Nach oben

    Highlights

Als im Winter 2012 ein erster Infoabend in Sachen „Verkleinerung der Pfarrkirche“ auf dem Programm stand, wurde klar, welch dringlicher Handlungsbedarf in Baunach besteht. Nun stellten Architekt, Domkapitular und Pfarrer erstmals das vollständige Konzept vor. Es sieht zum einen die Reduzierung der Sitzplätze vor, zum anderen entsteht Platz für Veranstaltungen, Büros und kirchliches (Vereins-)Leben.

Im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung in der Gaststätte Königshof gab der 1. Vorsitzende Joachim Nehr einen Rückblick auf das vergangene Jahr. Er bedankte sich für die Gestaltung des Weinfestes, für Übernahme von Geburtstagsgratulationen und für die Unterstützung insgesamt.

„Der fränkische Dialekt ist ein schwieriger Dialekt. Nie vergessen werde ich die Wendung: Passt scho!“ Nach sechs Jahren als Pfarradministrator in Zapfendorf verabschiedete sich Pater Charles John Porimattathil am Sonntag von seiner Gemeinde. Er geht demnächst zurück in sein Heimatland Indien und wird dort Regens in einem Priesterseminar.

Geistervilla. So nannten Schüler der Grundschule in Zapfendorf ein Gebäude zwischen Zapfendorf und Unterleiterbach, als sie Ideen für die Weiterentwicklung des Ortes sammeln sollten. Das war vor zwei Jahren im Rahmen einer Aktion des Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes. Schon damals waren wir vor Ort und haben fotografisch festgehalten, wie es dort aussieht. Denn das ehemalige Umspannwerk der Bahn ist dem Verfall preisgegeben.

Endspurt: Noch bis morgen haben die internationalen Bildhauer Zeit für die Fertigstellung ihrer Sandsteinskulpturen für den neuen Skulpturenweg entlang des Obermains. Landrat Johann Kalb war am Mittwoch vor Ort und freute sich über die
Fortführung der traditionellen Kultur der Sandsteinskulptur in der Region.

Wie jede Woche präsentieren wir wieder unsere Veranstaltungstipps aus der Region und dem gesamten Landkreis Bamberg (inklusive Stadt Bamberg).

Diesmal unteren anderem mit dabei:
Seefest und “Bands auf dem Keller” in Kemmern, Seefest in Priegendorf, Schützenfest in Hallstadt und die Verabschiedung von Pater Charles in Zapfendorf

Mitte März 2010 zog die Hallstadter Stadtverwaltung aus dem historischen Rathaus am Marktplatz aus, nachdem nach einem Wasserschaden so genanntes Chlornaphthalin freigesetzt wurde. Nun wird die Sanierung angegangen. Im nächsten Jahr könnten Bürgermeister und Verwaltung dann wieder einziehen.

Rattelsdorf hat wieder einen dritten Bürgermeister. Nachdem sich in der konstituierenden Sitzung des Marktgemeinderats vor zwei Monaten kein dritter Bürgermeister fand, fiel die Entscheidung erst jetzt. Außerdem stellte Bürgermeister Bruno Kellner die Haushaltssatzung 2014 zur Abstimmung.

UPDATE: Noch mehr Vereine mit dabei!
MIT VIDEOS!

Kennen Sie noch Kettenbriefe? Das waren doch die Dinger, die zuerst klassisch auf Papier und später als E-Mails grassierten. Nun gibt’s was Neues: Nominierungen. Und zurzeit nominieren sich Musikvereine zur „Cold Water Challenge“. Die Aufgabe: Im kalten Wasser spielen. Wer nicht mitmacht, muss dem Nominierenden eine Brotzeit oder ein Grillfest ausgeben.

„Stellt euch vor: Halb Rattelsdorf ist in der Regenzeit vier Monate lang überflutet, nicht nur die Wiesen rund um die Itz, sondern alles – Straßen, Häuser, vielleicht auch euer Zimmer.“ Eindringlich beschrieb Major Florian Luckas die Situation der Menschen im Südsudan. Dorthin gingen die Spenden aus dem Spendenlauf „Kinder laufen für Kinder“, an dem sich im Mai 187 Schülerinnen und Schüler beteiligt hatten.

Kürzlich trafen sich Vertreter der Marktgemeinde sowie der drei örtlichen Musikvereine zur Gründung des Förderkreises der Bläserklasse der Grundschule Rattelsdorf. Zweck des Förderkreises ist der Aufbau und die Unterstützung von Bläserklassen an der Grundschule Rattelsdorf, sowie die außerschulische Förderung und Weiterführung der Bläserklassen im Bereich des Marktes Rattelsdorf.

Auch in diesem Jahr war das 16. Schwimmfest der Förderschulen von Stadt und Landkreis Bamberg im Freizeitbad „Aquarena“ in Zapfendorf ein voller Erfolg. Über 400 Wasserratten aus der Martin-Wiesend-Schule, Bartolomeo-Garelli-Schule, Bertold-Scharfenberg-Schule, von Lerchenfeld Schule, Giechburgschule Scheßlitz, Don-Bosco-Schule Stappenbach und der Inklusionsklasse der Volksschule Burgebrach nahmen Teil.

Im Oktober 2013 wurde in Hallstadt der Grundstein für die Marktscheune gelegt. Nun, neun Monate später, konnte Richtfest gefeiert werden. Viele Bürger nutzten die Gelegenheit, vorbeizuschauen. Auch viel politische Prominenz hatte sich in Hallstadts Neuer Mitte versammelt. Die Festrede allerdings war nicht wirklich eine.

Am ersten Juliwochenende veranstaltete die Schüler- und Jugendabteilung des SV Hallstadt ihr 3. Sommerturnier. Neben Speisen, Kuchen und Getränken gab es dieses Jahr wieder eine Vielzahl von Attraktionen wie Hüpfburg, Riesenrutsche, Bullriding sowie eine große Tombola. Hier nochmal ein Dank an alle Spender und Unterstützer.

Wie jede Woche präsentieren wir wieder unsere Veranstaltungstipps aus der Region und dem gesamten Landkreis Bamberg (inklusive Stadt Bamberg).

Diesmal unteren anderem mit dabei:
Kirchweih in Baunach, Sommer-Open-Air in Kemmern, Radfahrtag mit Oldtimerausstellung in Zapfendorf und Dorffest in Rattelsdorf