Nach oben

    Highlights

Ohne Noah Kamdem, Moritz Sanders (beide bei der U16 Nationalmannschaft) und Stefan Dinkel, dafür aushilfsweise mit Alexander Engel und Jörg Dippold (beide von Bike-Café Messingschlager Baunach) unterlagen die Güßbacher Regionalliga-Basketballer in der heimischen Hans-Jung-Halle vor 150 Zuschauern dem Pro-B-Aufsteiger aus Würzburg mit 77:81. Die Entscheidung fiel erst vier Sekunden vor Ende der Partie durch einen erfolgreichen Dreier, ausgerechnet von dem im Sommer von Breitengüßbach/Baunach nach Unterfranken abgewanderten Christopher Wolf.

Im ersten Testspiel für die anstehende Saison in der 2. Basketball-Bundesliga ProA gelang Bike-Cafe Messingschlager Baunach ein knapper Erfolg gegen die eine Klasse tiefer spielenden Dresden Titans. Die erstaunlich zahlreichen Zuschauer sahen ein typischen Vorbereitungsspiel, in dem die Trainer Einiges ausprobierten und auf beiden Seiten sich Licht und Schatten abwechselten.

Als am Abend des 1. August 2014 um 19.15 Uhr die Funkwecker anschlugen, kündigte dies den aktiven Feuerwehrleuten eine Alarmübung im “Klosterhof” an. Zunächst wurde auf eine Sirenenalarmierung verzichtet, um einen sogenannten “Stillen Alarm” zu simulieren. Dies soll der Bevölkerung vor allem bei nächtlichen Einsätzen das Aufschrecken aus dem Schlaf ersparen. Die Alarmierung lautete “Unklare Rauchentwicklung im Wohnheim der AWO”. Die Fahrzeuge der Feuerwehr Rattelsdorf fuhren den Schadensort direkt an und waren bereits um 19.20 Uhr vor Ort.

Wie jede Woche präsentieren wir wieder unsere Veranstaltungstipps aus der Region und dem gesamten Landkreis Bamberg (inklusive Stadt Bamberg).

Diesmal unteren anderem mit dabei:
Kirchweihen in Kemmern, Priegendorf und Unterleiterbach und das Kartoffelfest in Ebing

Keine gemeinsame Lösung? Zunächst war es vorgesehen, dass der Bahnübergang bei Kemmern im Rahmen des Bahnausbaus durch eine Brücke bei Breitengüßbach ersetzt wird. Mittlerweile ist diese Planung vom Tisch, Kemmern wird wohl eine eigene Brücke über die Bahnstrecke erhalten. Zwei Brücken in unmittelbarer Nähe? Bernhard Pfister aus Breitengüßbach äußert sich dazu in einem Gastbeitrag.

„Frei! – Darum ist es erlaubt, Gutes zu tun!“ Unter diesem Motto aus dem Matthäus-Evangelium machten sich in der ersten Augustwoche 50.000 Ministranten aus Deutschland und Österreich auf den Weg nach Rom. Auch 13 Messdiener aus Zapfendorf, Roth und Oberleiterbach sowie vier erwachsene Begleiter pilgerten gemeinsam mit weiteren 1.000 Ministranten aus der Erzdiözese Bamberg in die Ewige Stadt.

Schon ein Dauerlauf über zehn Kilometer ist für Otto Normalbürger eine extreme Herausforderung, für die es einer besonderen Vorbereitung bedarf. Das wissen nicht zuletzt alle Teilnehmer vom Lauf-10-Projekt des SC Kemmern. Aber dann gleich das Vielfache dieser Distanz zu laufen erfordert ein sehr intensives und umfangreiches Training verbunden mit einem extrem starken Willen.

Auf die Basketballer von Bike Cafe Messingschlager aus Baunach, vor allem aber auch für die Verantwortlichen, stehen neue Wege an. Nach dem Aufstieg in die ProA müssen professionelle Strukturen geschaffen werden, wichtig ist auch die Personalplanungen. In den vergangenen Tagen haben uns dazu einige Meldungen erreicht, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen. Mit dabei ist auch der Spielplan mit den Heimspielen der Baunacher.

Zu einer Löschübung über lange Schlauchstrecken trafen sich die freiwilligen Feuerwehren aus Medlitz, Zaugendorf, Hilkersdorf/Speiersberg und Busendorf/Poppendorf. Unter den kritischen Augen von Kreisbrandinspektor Thomas Renner sowie den Kreisbrandmeistern Peter Strohmer und Andreas Schnapp gelang es den beteiligten Feuermännern und Feuerwehrfrauen, bravourös die gestellte Aufgabe zu lösen.

Bei der jüngsten Verbandsversammlung wurde auch die Spitze des Zweckverbandes „Kommunale Selbsthilfe im Landkreis Bamberg“ neu gewählt. Zum Vorsitzenden wurde der Kemmerner Bürgermeister Rüdiger Gerst einstimmig wiedergewählt. Für den ausscheidenden stellvertretenden Verbandsvorsitzenden Johann Bäuerlein wählten die Verbandsräte ebenso einstimmig den Oberhaider Bürgermeister Carsten Joneitis zum Nachfolger.

Typisch Ferienzeit … In den vergangenen drei Wochen haben wir von Nachrichten am Ort uns eine kurze Sommerpause gegönnt – und wir können Ihnen mitteilen: Sie haben wenig verpasst. Natürlich gab es die obligatorischen Polizeimeldungen sowie einige Geschehnisse, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen, etwa den Aufbau der Behelfsbrücke in Baunach (Foto) oder Gemeinderatssitzungen aus Breitengüßbach und Zapfendorf.

Wie jede Woche präsentieren wir wieder unsere Veranstaltungstipps aus der Region und dem gesamten Landkreis Bamberg (inklusive Stadt Bamberg).

Diesmal unteren anderem mit dabei:
Backofenfest in Breitengüßbach und natürlich die Bamberger Sandkerwa

Lokale Nachrichten auf höchstem Niveau, vielfältig und möglichst umfassend. Dies leisten wir für Sie seit bald drei Jahren. Aber: Auch Redakteure brauchen mal Urlaub. In diesem Jahr nutzt das Team von Nachrichten am Ort dazu einen Teil der Sommerferien. Für diese Zeit haben wir einige Empfehlungen für unsere Leser und blicken ein bisschen zurück auf bald drei Jahre Onlinezeitung …

Die Tagesordnung für die Sitzung des Gemeinderates in Kemmern am 31. Juli bestand zum Großteil aus Anträgen von “Zukunft für Kemmern” zu Themen, die nach Meinung der Fraktion bislang zu wenig im Vordergrund standen. Auch ein Verbot der Nutzung von elektronischen Geräten während der Sitzung durch Gemeinderatsmitglieder und damit eine Änderung der Geschäftsordnung stand zur Diskussion.

Sie haben es noch nicht mitbekommen? Mitten in Breitengüßbach hat sich in den letzten Monaten etwas verändert. Doch nicht nur an der Oberfläche des Hauses in der Lichtenfelser Straße 1 tut sich etwas, auch inhaltlich: Denn seit Januar führt der neue Inhaber Wolfgang Lisowski die ehemalige Fahrschule Spörlein weiter, mit junger Mannschaft, langjähriger Erfahrung und neuen Ideen.