Nach oben
Anzeige
Stadt Hallstadt


    Highlights

Anzeige
Brauhaus Binkert


Zapfendorf ist eine von bundesweit zwölf Pilotgemeinden für das Programm „Energetische Stadtsanierung“, eine von zwei in Bayern. Eigentlich super. Nur bei den Bürgern scheint das nicht angekommen zu sein. Bislang wurden nur elf große und fünf kleine Energieberatungen durchgeführt. Dabei kosten diese den Hausbesitzern gerade einmal 50 oder 100 Euro. Wer hat Schuld? Die Planer? Oder fehlte es an Öffentlichkeitsarbeit?

Am Sonntag, 19. April 2014, informierte der Musikverein Zapfendorf über die angebotenen Ausbildungsmöglichkeiten. Alle Gruppierungen des Vereins zeigten eindrucksvoll ihr Können auf den unterschiedlichsten Niveaus. Dabei konnten interessierte Kinder Instrumente ausprobieren und die verschiedenen Orchester kennen lernen.

Mit über 1.700 Schüler aus dem gesamten Landkreis ist die Kreismusikschule Bamberg die größte Musikschule Oberfrankens. Grund genug, um auch heuer wieder den großen und kleinen Bürgerinnen und Bürger einen Blick hinter die Kulissen zu bieten. Beim Tag der offenen Tür am Samstag, 25. April 2015 in der Grundschule Kemmern können sich die Besucher über den Unterricht, der übrigens im gesamten Landkreis Bamberg angeboten wird, informieren.

Wie jede Woche präsentieren wir wieder unsere Veranstaltungstipps aus der Region und dem gesamten Landkreis Bamberg (inklusive Stadt Bamberg).

Diesmal unteren anderem mit dabei:
Lichtinszenierung “Hallstadt in neuem Licht”, Konzert und Tag der offenen Tür von Pferdepartner Franken (mit Georgenritt) und natürlich die ersten Maibaum-Aufstellungen

Nur ein Sieg aus den letzten 13 Spielen, schon 63 Gegentore und nur 26 Punkte auf der Habenseite – und das alles nach dem stärksten Saisonstart aller Zeiten. Es ist die vielleicht schwierigste Phase der vergangenen Jahre, die der SV Dörfleins gerade durchmacht. Deren Ausgang entscheidet sich an den verbleibenden Spieltagen – alles ist möglich.

861 Mitglieder hat der SC Kemmern und ist damit der größte Verein in der Ortschaft. Es werden viele Sportarten angeboten, die auch sehr gut angenommen werden. Doch wenn es darum geht, Führungsaufgaben zu übernehmen, dann herrscht weitgehend fehlende Bereitschaft. Dies ist das Fazit aus der Jahreshauptversammlung des SCK im Sportheim, wo sich 83 wahlberechtige Mitglieder einfanden.

Die Betreiber für die Marktscheune und den Kulturboden wurden zuletzt von der Stadt Hallstadt präsentiert. Während der Kaufmann Werner Massak den Supermarkt mit angeschlossenem Bäcker und Metzger betreibt, übernimmt das Ehepaar Heyder vom Veranstaltungsservice Bamberg den Kulturboden. Ulrich Wrede wird die beiden unterstützen. Nach aktuellem Stand soll die Marktscheune voraussichtlich im September öffnen und damit Hallstadts neue Mitte weiter beleben.

Klaus Lachmann, Bamberger und dort Vorstand des traditionsreichen Schwimmvereins, soll als Bürgermeisterkandidat von Vereintem Umland (VU) und SPD in den Wahlkampf ziehen. So ist es in den beiden Zeitungen der Region zu lesen. Und nur dort. Denn Nachrichten am Ort wurde zum Delegiertentreffen von VU und SPD erst gar nicht eingeladen. Und das hat Gründe.

Der Hochwasserschutz ist ein Thema, das in der einen Gemeinde mehr, in der anderen vielleicht weniger relevant ist. Kemmern gehört sicherlich zur ersten Gruppe, steht dieser Punkt doch schon lange auf der Agenda. Der Hochwasserschutz wurde auch in der letzten Gemeinderatssitzung am 16. April aufgegriffen. Daneben war die Unterbringung von Flüchtlingen eines der großen Themen der Sitzung.

Der Einstieg in die Laufbahn als aktiver Feuerwehrmann beginnt mit der Ausbildung zum Truppmann. Diese Ausbildung ist die Basis, in der der Umgang mit dem feuerwehrtechnischen Gerät, die Betreuung verunglückter Personen, sowie die Standardabläufe in der Feuerwehr trainiert werden. Die Ausbildung ist der notwendige Grundstein um bei Einsätzen die notwendigen Handgriffe zu beherrschen und im Team mit anderen entsprechend Hilfe leisten zu können.

MIT VIDEO!

Während es draußen dunkel wurde und Diplom-Ingenieur Michael Müller von der Hochschule Coburg die Beleuchtung einschaltete, hatten sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste in der Hallstadter Pfarrkirche St. Kilian eingefunden, wo die Lichtinszenierung „Hallstadt im neuen Licht“ offiziell eröffnet wurde. Danach hieß es dann: Hallstadts Mitte erkunden …

Vor 250 Zuschauern in der Hans-Jung-Halle verlieren die Breitengüßbacher mit 60:79 gegen den TSV Oberhaching und beenden die Saison auf Platz 7.

„Es geht hier nicht um irgendeine kleine Aktion, sondern um ein großes Projekt mit internationalen Künstlern aus fünf Ländern.“ Landrat Johann Kalb ist überzeugt, dass der Auenweg Obermain mit seinen zwölf Skulpturen („Flussgesichtern“) einen „echten Gewinn für unsere Region“ darstellt. Am 17. April wurde der Auenweg bei Bad Staffelstein nun auch offiziell eröffnet.

Landtagsmitglied Heinrich Rudrof (CSU) begrüßt die Mitteilung aus dem bayerischen Kultusministerium, dass der Modellversuch „Talente finden und fördern an der Mittelschule“ (TAFF) ab dem kommenden Herbst auch an zwei Schulen im Bamberger Land durchgeführt wird.

Wie jede Woche präsentieren wir wieder unsere Veranstaltungstipps aus der Region und dem gesamten Landkreis Bamberg (inklusive Stadt Bamberg).

Diesmal unteren anderem mit dabei:
Lichtinszenierung “Hallstadt in neuem Licht”, Büchereiflohmarkt in Zapfendorf, Benefizkonzert in Rattelsdorf und die Bezirksmeisterschaft im Kunst- und Einradradfahren in der Schulturnhalle Hallstadt