Nach oben

    Highlights

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern


„Ihr habt die Bäume richtig gepflanzt, sie wachsen und grünen schon“, sagte Kemmerns zweiter Bürgermeister Hans-Dieter Ruß bei strahlendem Sonnenschein, als die Streuobstwiese, unweit des Sportplatzes in Kemmern, nun auch offiziell eröffnet wurde. Gepflanzt wurden die Bäume noch bei frostigen Temperaturen im November vergangenen Jahres. Und wenige Meter weiter erinnern nun zehn Hopfenpflanzen ebenso an Kemmerns Geschichte.

Ein Fußballspiel zwischen der Traditionself des 1. FC Nürnberg und dem 1. FC Baunach ist ohne Frage das Highlight am Wochenende der Einweihung der Sportanlage in Baunach. Aber noch viel mehr ist geboten: Die LG Veitenstein lädt zum offenen Training für Interessierte ein – und natürlich gibt es einen kleinen Festakt mit kirchlicher Segnung.

Die Fa. Leonhard Weiss hat beim Landratsamt Bamberg für den Bau des Kreisels Zapfendorf Nord eine Vollsperrung der Staatsstraße zwischen Zapfendorf und Unterleiterbach in der Zeit vom 06.06.2017 bis voraussichtlich 20.08.2017 beantragt. Im Rahmen einer Besprechung am 23.05.2017 wurde dies so mit den betroffenen Straßenbaulastträgern (Freistaat Bayern und Landkreis Bamberg) abgestimmt.

Die gemeindliche Bücherei St. Peter und Paul Kemmern wurde mit dem Preis „Lesezeichen“ ausgezeichnet. Christian Ziegler von der Bayernwerk AG überreichte der Büchereileitung Anja Ortlauf einen Mediengutschein in Höhe von 1.000 Euro.

Wie jede Woche präsentieren wir wieder unsere Veranstaltungstipps aus der Region und dem gesamten Landkreis Bamberg (inklusive Stadt Bamberg).
Diesmal unteren anderem mit dabei:
Einweihung der Sportanlage in Baunach, u.a. mit einem Fußballspiel der Traditionself des 1. FC Nürnberg, Vortrag Patientenverfügung in Breitengüßbach, Konzert Gesangverein Baunach im Bürgerhaus

Vieles ist in der Vergangenheit sicherlich nicht optimal gelaufen. Ein hoher Schuldenberg hatte sich angehäuft, der SV Hallstadt stand 2015 vor der Zahlungsunfähigkeit. Seitdem wurde das Rehazentrum verkauft, mit der Stadt gab es eine wichtige Einigung und daraufhin viel Unterstützung. Nun hat der SVH wieder Zeit, sich um den Sport zu kümmern. Fast hätte sogar der Aufstieg der Fußballer in die Kreisliga geklappt.

Wolfgang Buck mit seiner Band war ein Höhepunkt bei den Festlichkeiten zur 1000-Jahrfeier in Kemmern. Der Gitarrenspieler Wolfgang Buck, der seine Songs in fränkischem Dialekt seit 1983 selber schreibt und in seiner Mundart singt, erhielt bereits zahlreiche Preise, wie den Frankenwürfel, den Kulturpreis des Frankenbundes oder den Ersten Preis der Bayerischen Musikakademie für fränkische Liedermacher.

Der Ortsvorsitzende Werner Porzner begrüßte viele CSU-Mitglieder, zwei Mitglieder des Bundestages, von der Jungen Union (JU) den neuen Vorsitzenden Johannes Rosenbusch, Bürgermeister Volker Dittrich und weitere Gäste am Sonntagabend in der Gastwirtschaft Jüngling zu einer richtungsweisenden Jahreshauptversammlung. Nachdem nach seinen Einführungen auch der Bericht von Schatzmeisterin Elvira Schneider die solide Finanzlage des Ortsverbandes bestätigte, war die Entlastung nur reine Formsache.

Der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB), Zweigverein Kemmern, hatte wie jedes Jahr in der Frühlingszeit seine Mitglieder zu einem Frauenkaffee eingeladen. Zweite Vorsitzende Rosemarie Hoffmann begrüßte alle Anwesenden, auch in Vertretung der Ersten Vorsitzenden Marlene Müller, die verhindert war. Als Maiandacht gestalteten verschiedene Damen aus dem Führungskreis eine Maiandacht, die den Kaktus zum Thema hatte. Auf den ersten Blick etwas ungewöhnlich, ist der Kaktus eine vielfältige Pflanze und kann deshalb auch gut mit der Gottesmutter Maria verglichen werden.

„Wir können heute ein echtes Mehrfachjubiläum feiern“, leitete Bürgermeister Rüdiger Gerst seine Rede anlässlich einer ganz besonderen Jubiläumsfeier in Kemmern ein. So steht das Jahr 2017 nicht nur im Zeichen der 1000-Jahrfeier in Kemmern, sondern auch der zweitälteste Verein im Ort, die Soldaten- und Reservistenkameradschaft, kann in diesem Jahr auf 125 Jahre Vereinsgeschichte zurückblicken.