Nach oben

    Highlights

An sich ist die Situation klar: Im Rahmen der ICE-Baustelle und dem Bau einer nördlichen Bahnüberführung verlor der Sportverein Zapfendorf sein Hauptspielfeld. Das muss neu errichtet werden, nur: Soll es ein klassisches Rasen- oder besser ein Kunstrasen-Spielfeld werden? Im Gemeinderat wurden dazu 20 Jahre Sportplatz-Geschichte aufgerollt. Am Ende sprang eine Absichtserklärung heraus.

Wie jede Woche präsentieren wir wieder unsere Veranstaltungstipps aus der Region und dem gesamten Landkreis Bamberg (inklusive Stadt Bamberg).
Diesmal unteren anderem mit dabei:
Adventskonzerte in Baunach und Zapfendorf, Fränkische Weihnacht mit den Kemmärä Kuckuck in Kemmern und das Dorfplatzfest von Zukunft für Kemmern

Nun ist es soweit: Nach fast sieben Jahren ziehen Bürgermeister und Stadtverwaltung wieder ins historische Hallstadter Rathaus am Marktplatz um. Das denkmalgeschützte Gebäude wurde in den vergangenen 15 Monaten von Grund auf saniert und ist jetzt, nach jahrelangem Leerstand, wieder nutzbar.

Das Ehrenamt ist eine tragende Säule unseres Gemeinwesens. Ohne ehrenamtlich tätige Menschen würde ein Staat zwar vielleicht funktionieren, aber er könnte uns keine Heimat geben. Vor diesem Hintergrund zeichnete Landrat Johann Kalb am vergangenen Donnerstag verdiente Persönlichkeiten aus dem Landkreis Bamberg für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement aus – einen Sonderpreis bekam die Stadtbücherei Hallstadt.

Im Namen des CSU Ortsverbandes Baunach, der Frauenunion und der Jungen Union begrüßte die Ortsvorsitzende Andrea Weigler alle herzlich zur Krippeneröffnung in Baunach. Auch Bürgermeister Ekkehard Hojer, der dritte Bürgermeister Tobias Roppelt und einige Stadträtinnen und -räte sowie der Ehrenbürger und Altbürgermeister Georg Wild und Ehrenbürger Reinhold Schweda und ganz viele Baunacher waren der Einladung gefolgt.

Früh im Dezember stand diesmal das Zweite Adventswochenende an. In unserer Region findet hier der zweite Teil der zahlreichen Weihnachtsmärkte statt. Daher haben wir, in vier großen Bildergalerien, Fotos aus Baunach, Hallstadt und Zapfendorf für Sie – und reichen noch den Ebinger Weihnachtsmarkt vom Ersten Adventswochenende nach.

Satte 32 Punkte erzielte Dimitry McDuffie für den TSV Tröster Breitengüßbach. Fast schon klar, dass am Ende ein Kantersieg auf der Anzeigetafel stehen musste. Ersatzgeschwächt angetreten mussten die Baunach Young Pikes hingegen eine Niederlage einstecken – und brauchen Punkte, um die kurze Winterpause nicht auf einem Abstiegsplatz verbringen zu müssen …

Am Wochenende findet in Baunach der Weihnachtsmarkt statt – zum ersten Mal an zwei Tagen. Und rechtzeitig wurde in Sachen Barrierefreiheit etwas getan: Das Bürgerhaus, kürzlich sogar für seine Barrierefreiheit zertifiziert, hat nun einen elektrischen Türöffner und auf dem Marktplatz wurde ein Bereich mit glatten Steinplatten verlegt. Auch die Behindertenbeauftragte der Stadt freut sich über die Fortschritte.

Im April wurde zuletzt über die Verkehrsbelastung in Breitengüßbach diskutiert – in Auftrag gegeben wurde eine Verkehrszählung. Deren Ergebnisse liegen nur vor und wurden in einer Gemeinderatssitzung präsentiert. Daraus ergeben sich gleich mehrere Handlungsschwerpunkte. Da nicht alles gleichzeitig finanzierbar ist, muss Breitengüßbach eine Prioritätenliste erstellen.

Einen Scheck über 500 Euro überreichte Rosi Walter, erste Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins Rattelsdorf, an Valentin Ellner, den ersten Vorstand des Vereins Dorfkrippe. Ellner bedankte sich für den Scheck und sagte, dass es bei der im Jahr 1998 eingeweihten Krippe sehr viele Möglichkeiten gebe, dieses Geld sinnvoll zu investieren. Seine Wurzeln hat der Verein Dorfkrippe im Obst- und Gartenbauverein. Eine Arbeitsgruppe dieses Vereins unter der damaligen Vorsitzenden Rosa Langenbacher setzte sich 1998 für das Projekt Dorfkrippe ein.