Nach oben
Anzeige
Nachrichten am Ort


    Highlights

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern


Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr in der Brauerei Wagner begrüßte der zweite Vorstand Volker Pflaum die beiden Bürgermeister Rüdiger Gerst und Hans-Dieter Ruß, die anwesenden Gemeinderäte und das Ehrenmitglied Georg Wagner. Im Totengedenken wurde der beiden, im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder Richard Brand und dem ehemaligen Pfarrer Hannjürg Neundorfer gedacht. Schriftführer Hans-Dieter Ruß verlas das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung. Erster Vorstand Max Eichhorn gab in seinem Rechenschaftsbericht einen Rückblick auf die drei Verwaltungsratsitzungen und die Vereinsveranstaltungen, wie Brandschutztag und Kameradschaftsabend.

Für die zweiten und dritten Klassen der Grundschule in Zapfendorf konnte der Dienstag nicht aufregender beginnen. Der berühmte Bamberger Kinderbuchautor und „Sams“-Erfinder Paul Maar war in der Gemeindebücherei Zapfendorf zu Gast und las, erzählte und illustrierte vor den Grundschülern im Rahmen des Bamberger Literaturfestivals (Bamlit).

Fest eingebunden in das Vereinsleben des Dorfes präsentierte sich der Soldaten- und Kameradschaftsverein Rattelsdorf bei seiner Generalversammlung mit Neuwahlen der gesamten Vorstandschaft. Erster Vorstand Josef Schneiderbanger berichtete, dass der Verein mit Fahnenabordnungen an den örtlichen Festen und Prozessionen teilgenommen habe. Er erinnerte an das Pfarr- und Dorffest und den Neujahrsempfang der Marktgemeinde.

Zu einem „fachgerechten Obstbaumschneidekurs“ hatte der Obst- und Gartenbauverein Kemmern eingeladen. 27 interessierte „Hobbygärtner“ kamen zum theoretischen Teil ins Jugenheim, beim dem Erster Vorstand Volker Pflaum auch zahlreiche auswärtige Gäste begrüßte. Sein besonderer Gruß galt der Kreisfachberaterin Claudia Kühnel, die den Kurs übernommen hatte. Vom Kernobst mit Hoch-und Mittelstamm und Spalierobst, dem Steinobst, den Beerensträuchern bis hin zu den Weinstöcken wurde die richtige Pflege den Anwesenden nähergebracht.

In einem spannenden und kampfbetonten Spiel mussten sich die Baunach Young Pikes vor 760 Zuschauern den White Wings aus Hanau mit 82:87 geschlagen geben. Somit wurde es leider nichts mit dem erhofften 4. Heimsieg in Folge und man bleibt weiterhin das Tabellenschlusslicht in der 2. Basketball-Bundesliga ProA. Breitengüßbach dagegen konnte gewinnen: Der TSV Tröster Breitengüßbach zeigte in der Regionalliga Südost beim Tabellenletzten in Zwickau eine unglaublichen Leistung in der Offensive. Und auch für Rattelsdorf verlief das Wochenende erfolgreich.

Im Bauernmuseum Bamberger Land in Frensdorf gibt es im März wieder interessante Kursangebote. Zum Beispiel den Kalligraphie-Kurs, wo Sie lernen, handschriftliche Kunstwerke anzufertigen, ganz ohne Computer. Oder wie wäre es mit einem Zeichenkurs für Fortgeschrittene? Oder Sticken, abseits der typischen Wollbilder?

Wie jede Woche präsentieren wir wieder unsere Veranstaltungstipps aus der Region und dem gesamten Landkreis Bamberg (inklusive Stadt Bamberg).
Diesmal unteren anderem mit dabei:
Politischer Ascherfreitag in Baunach, Mundart-Rallye im Bürgerhaus Baunach, „Kunst mit Steinen für Kinder“ in Rattelsdorf

Mit einem Jubiläumsstammtisch feierte der Löwenstammtisch Rattelsdorf sein 45-jähriges Bestehen. Erster Vorsitzender Heinrich Scheerbaum begrüßte zahlreiche Mitglieder und erinnerte daran, dass sich vor 45 Jahren in der Gastwirtschaft Derra 15 Männer trafen und den 1860er Löwenstammtisch gründeten. Aus ihren Reihen wählten die Mitglieder Michael Bayer als Präsidenten.

Attraktive Regionen zeichnen sich durch eine hohe Zuwanderung aus. Eine positive Spirale beginnt: Je dynamischer sich eine Region entwickelt, desto mehr Möglichkeiten hat sie auch, ihre Attraktivität weiter zu steigern. Gerade mit Blick auf die Fachkräftesicherung von Unternehmen und die Zukunftsfähigkeit einer Region ist die Einordnung wichtig, wie attraktiv sie wahrgenommen wird. Nach einen aktuellen Modell zur Attraktivität von Regionen schneidet der Landkreis Bamberg als „Chancenraum“ positiv ab.

Sieben Breitengüßbacher Bogenschützen stellten sich am 3. und 4. Februar 2018 bei der bayerischen Meisterschaft im Bogenschießen in Hochbrück ihrer Konkurrenz. Die Schützen, die an der bayerischen Meisterschaft genügend Ringe erzielen, qualifizieren sich für die deutsche Meisterschaft. Larissa Fleckenstein, Jugendschützin des PBC Breitengüßbach, hat es geschafft und sich zur deutschen Meisterschaft in Solingen qualifiziert.