Nach oben

    Highlights

Anzeige
Veranstaltungsservice Bamberg


MIT VIDEO!

Warum die Geschichte von Abich (Ebing) neu geschrieben werden muss? Warum Rattelsdorf keinen ICE braucht? Wie sich die Liebe zum heimischen Fußballclub ausdrückt? Und warum die Medlitzer Jugend in Rente geht? All diese Fragen wurden beim diesjährigen Faschingsumzug in Rattelsdorf beantwortet. Bei bestem Wetter zogen die Wagen und Fußgruppen über den Marktplatz.

Nach rund anderthalb Jahren zogen die Betreiber der Marktscheune Gaby und Wolfgang Heyder (Kulturboden) und Werner Massak (Frischemarkt) eine positive Bilanz. In der jüngsten Stadtratssitzung berichteten beide, dass sie mit der bisherigen Entwicklung sehr zufrieden sind. „Wir sind sehr froh über die gute Zusammenarbeit und hoffen, auf eine weiterhin gute Entwicklung“, erklärte Bürgermeister Thomas Söder.

23. Februar, 9.30 Uhr, Kinderhaus Hallstadt. 25 Kindergartenkinder der Löwenzahngruppe und fünf Kinder der Sonnenblumen, der Übergangsgruppe zwischen Krippe und Kindergarten, sitzen ganz still auf ihren Sitzkissen. Keiner verlässt seinen Platz, die Kinder sind von Anfang an auf den Zauberer konzentriert und verfolgen ihn mit ihren Augen.

Zu den Aufgaben einer Kommune gehört es, ausreichend Kindergarten- und Krippenplätze bereitzustellen. Nachdem die Geburtenzahlen wieder steigen, wird es hier auch in Zapfendorf bald knapp. Muss ein Neubau her? Auf der Tagesordnung der Gemeinderatssitzung standen zudem, einmal mehr, die Bäume an Innerortsstraßen, die so manchem Bürger ein Dorn im Auge sind.

Wie jede Woche präsentieren wir wieder unsere Veranstaltungstipps aus der Region und dem gesamten Landkreis Bamberg (inklusive Stadt Bamberg).
Diesmal unteren anderem mit dabei:
Faschingsumzüge in Rattelsdorf, Zapfendorf, Hallstadt, Unteroberndorf, Ebing und den Baunacher Stadtteilen sowie Veranstaltungen zum Politischen Aschermittwoch

Der Gemeinderat in Breitengüßbach befasste sich in seiner Sitzung am 21. Februar 2017 ausschließlich mit dem Prüfungsergebnis der Staatlichen Rechnungsprüfungsstelle und stellte fest, dass die Prüfung für die Haushaltsjahre 2001 bis 2012 keine gravierenden Verstöße oder Probleme in der Haushaltsführung aufdecken konnte. Gerade im Hinblick auf die strafrechtlich relevanten Vorgänge in den Verwaltungen einzelner Nachbargemeinden legte der Gemeinderat besonderes Augenmerk auf die Untersuchungsergebnisse der staatlichen Prüfinstanz und setzte sich noch einmal mit jeder einzelnen Prüfbemerkung im Detail auseinander.

Im Jubiläumsjahr – den Stammtisch „Sprich leise“ gibt es bereits seit 50 Jahren, trafen sich die Mitglieder zur alljährlichen Hauptversammlung. Nach dem gemeinsamen Essen nahm 1. Vorstand Winfried Gunzelmann die Begrüßung vor und bedankte sich für das zahlreiche Erscheinen. Beim nächsten Tagesordnungspunkt erhob man sich zum ehrenden Gedenken der seit der Gründung im Jahr 1967 verstorbenen 34 Mitglieder, die namentlich verlesen wurden.

Wie schon oft stand in der vergangenen Marktgemeinderatssitzung in Rattelsdorf das Thema Schulsanierung auf dem Programm. Es gebe nicht so viel Neues, so Bürgermeister Bruno Kellner (VU), aber es gehe vor allem darum, nach und nach die Ausschreibung vorzubereiten und die Weichen zu stellen. Stefan Paptistella und Bastian Gärber vom zuständigen Architektenbüro stellten daher in der Sitzung die Planungen zum Außenbereich der Schule vor.

Bei bestem Laufwetter fanden am Sonntag, 19. Februar, in Kemmern die Bayerischen Meisterschaften im Crosslauf statt. Insgesamt wurden – gestaffelt nach Alter, Geschlecht und Streckenlänge – zehn Meisterschaftsläufe und zwei Rahmenwettbewerbe (Schüler- und Hobbylauf) ausgetragen. Für die perfekte Organisation erntete die Running-Abteilung des SC Kemmern höchstes Lob des Bayerischen Leichtathletik-Verbandes und der Trainer der teilnehmenden Laufvereine.

Kein gutes Wochenende für die Basketballer aus der Region: Baunach musste gleich zweimal spielen und konnte keine Punkte im Abstiegskampf sammeln. Für Breitengüßbach ging es zweimal in die Verlängerung, auch hier stand kein Sieg zu Buche …