Erster „Halbrunder“: Wir werden FÜNF

Veröffentlicht am 17. Oktober 2016 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz



17. Oktober 2011. Der erste Artikel ging online, monatelange Vorbereitungen waren nötig. Und dann war eine neue Onlinezeitung geboren. Schon am nächsten Tag standen die ersten Termine auf der Agenda, und wir mussten überall erst einmal erklären, wer wir sind und was wir machen. Und seitdem, seit fünf Jahren, sind wir für Sie: „am Ort“ – und aus der Medienlandschaft der Region kaum mehr wegzudenken.

Wir feiern unseren fünften Geburtstag! Ein Grund zur Freude, aber auch zum Nachdenken. Denn, das wurde uns erst wieder vor einigen Tagen bestätigt: Nachrichten am Ort ist mittlerweile eine kleine Institution, und für viele Leser, die sich über aktuelle Entwicklungen im nördlichen Landkreis Bamberg informieren möchten, eine tägliche Anlaufstelle. Über mangelndes Publikumsinteresse mussten wir uns in der Tat nie beklagen, schon wenige Monate nach der Gründung durchbrachen wir die Marke von über 1.000 Besuchern am Tag.

Bevor es also auch an dieser Stelle ab zum Feiern geht: Unsere Onlinezeitung mit tagesaktuellen Berichten aus sechs Städten und Gemeinden kann nur existieren, wenn neben den fleißigen Lesern auch Werbekunden unser Angebot schätzen. Viele Unternehmen und Gewerbetreibende aus der Region konnten wir schon gewinnen, schwierig ist es trotzdem. Denn neben den klassischen Wegen wie der Zeitung oder den Wochenblättern wandern Werbekunden auch zu Facebook & Co. ab, und investieren damit nicht in die Region. Schade eigentlich. Wir sind aber Optimisten, und hoffen, dass nach wie vor viele unsere Arbeit zu würdigen wissen.

Das Wichtigste in Textform – und mit Links

Für alle, die unsere Highlights noch einmal anschauen wollen:

Kulturelle Themen – wie die Äbtissinnenweihe in Kirchschletten oder ein Gemeinschaftskonzert des Gesang- und Musikvereins Rattelsdorf – waren die meistgelesenen Artikel im Gründungsjahr 2011. Auch im Jahre 2012 ging es kulturell weiter mit der 1200-Jahrfeier Breitengüßbach oder den verschiedenen Faschingsumzügen. Ab dem Jahr 2013 wurde es politisch. So stand die Bürgermeisterwahl in Breitengüßbach an, gefolgt von der Kommunalwahl 2014, die wir mit einem Live-Ticker begleiteten. Und Ende des Jahres kam schon die Schneiderbanger-Affäre als das Thema 2014. Im Folgejahr trat Schneiderbanger zurück, und in Zapfendorf gab es erneut Bürgermeisterwahlen. Und nachdem schon seit den 1990ern geplant wurde, begann 2016 die ICE-Baustelle in der Region. Und dabei hätte die Bahn fast eine Brücke vergessen.

Doch nicht nur die Politik weckt das Leserinteresse, auch nahezu in jedem der vergangenen Jahre war der Baunacher Faschingsumzug unter den meist gelesenen Artikeln – auch dank der höchst kreativen Ideen der Baunacher selbst, die uns zu Überschriften wie (K)Eine Schnapsidee: Das MOBIDOGA, ein mobiles Dorfgasthaus … oder Eine Drohne schwebt über Baunach brachten. Ebenfalls ein Highlight: Eine Faschingseröffnung im neuen Baunacher Bürgerhaus, bei dem die Garde zu spitze Schuhe trug und die Bühne beschädigt wurde.

Wenn man sich diese Themen anschaut, fällt eines sofort auf: Politik ist hoch im Kurs, doch Kultur ist mindestens genauso wichtig. Wir würden sagen: Die Mischung macht’s. Denn mit dieser Mischung vermitteln wir nicht nur die ohne Zweifel wichtigen politischen Themen, sondern auch Freude und Spaß. Denn Nachrichten am Ort möchte nicht nur schlechte, sondern überwiegend auch gute Nachrichten überbringen – und dafür arbeiten wir eng mit vielen Vereinen und Einrichtungen in der Region zusammen.

Also: Auf viele weitere Jahre 🙂 …

Titelbild mit Material von © Hasan Anac / PIXELIO

Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.