Bürgermeister-Kandidaten: Alle(s) auf einen Blick – auch „offline“

Veröffentlicht am 25. Februar 2014 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz



Puh. In den vergangenen beiden Wochen ging es heiß her bei Nachrichten am Ort. Alle Bürgermeisterkandidaten aus Baunach, Hallstadt, Kemmern und Zapfendorf haben sich unseren Interviewfragen gestellt. In unserer E-Book-Ausgabe Februar 2014 mit einem Spezial zur Kommunalwahl 2014 können Sie alle Interviews nachlesen – übersichtlich und ohne online zu sein…

E-Book-Ausgabe Februar 2014 400

Kennen Sie schon die E-Book-Ausgabe von Nachrichten am Ort? Wenn Sie einen Tablet-Computer, ein Smartphone oder einen E-Book-Reader Ihr Eigen nennen, dann sind Sie hier genau richtig. Denn Nachrichten am Ort gibt es auch zum Mitnehmen. Lesen Sie unsere Artikel wie eine Zeitschrift oder ein Buch, in digitaler Form auf Ihrem Endgerät. Und das Beste: Es funktioniert nach dem einmaligen Download ohne Internetverbindung – also optimal für Zugfahrer oder Besitzer von Tablets ohne 3G-Verbindung für unterwegs.

Was Sie dafür tun müssen? Laden Sie sich einfach die folgende Datei herunter und transferieren Sie diese auf Ihr Gerät.

Nachrichten-am-Ort-E-Book-Ausgabe Januar 2014 

Version für Kindle-Lesegeräte

Und: Wenn Sie diesen Service öfters nutzen möchten, können Sie sich die Datei direkt bei Erscheinen (in der Regel einmal im Monat) per E-Mail zusenden lassen. Registrieren Sie sich dazu einfach für den Versand einmalig, indem Sie auf den folgenden Link klicken und die E-Mail unter Angabe Ihres vollständigen Namens im Textfeld absenden. Sollten Sie die Version für Kindle-Lesegeräte benötigen, geben Sie dies bitte ebenfalls im Textfeld an. —> ZUR REGISTRIERUNG.

Wenn Sie die E-Book-Ausgabe wieder abbestellen möchten, genügt eine E-Mail mit dem Text “Abmeldung” im Betreff an die gleiche E-Mail-Adresse.

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.