Einfacher und schicker: Die neuen Bildergalerien

Veröffentlicht am 11. Juli 2013 von Johannes Michel


MIT VIDEO!

Stets arbeiten wir daran, Nachrichten am Ort für Sie noch besser zu machen. Nachdem wir die Rückmeldung bekommen hatten, dass unsere Galerien bei einigen Lesern Probleme verursachten, haben wir uns etwas Neues einfallen lassen. Ab sofort präsentieren sich neu eingestellte Bildergalerien in modernerer Optik und überzeugen mit einfacher Bedienung.

Nicht nur auf PC oder Laptop, sondern vermehrt mit Smartphone und Tablet wird Nachrichten am Ort gelesen. Gerade auf diesen Geräten sind eindeutige Schaltflächen zur Navigation wichtig – ein Grund mehr, das Design unserer Galerien zu verändern. Bisher war es notwendig, mit recht kleinen Pfeilen durch die Fotos zu navigieren, die Bildbeschreibungen waren ebenfalls klein gehalten. Das gehört nun der Vergangenheit an. Große Pfeile und Texte, ein Slide-Effekt und die Möglichkeit, Kommentare zu den Bildern zu hinterlassen – das sind die neuen Features unserer Bildergalerien. Die bereits vorhandenen Galerien werden wir nicht umstellen, neu publizierte Artikel mit Bildergalerie erhalten aber ab sofort automatisch das neue Design.

Bildergalerien-alt-2013
So sahen geöffnete Bildergalerien bisher bei uns aus…

Bildergalerien-neu-2013
…und so im neuen Design.

Sie wollen das Ausprobieren? Der erste Artikel mit einer neuen Galerie ist auch bereits online: Schwimmfest: Die Kinder haben ihre Grenzen überwunden.

Wie gefällt Ihnen das neuen Design? Wir freuen uns über Ihr Feedback, zum Beispiel bei Facebook, hier unter dem Artikel (Kommentare) oder auch gerne über unser Kontaktformular. Alle Neuerungen können Sie sich übrigens auch in einem kurzen Video anschauen (Tipp: Wollen Sie das Video in HD-Qualität sehen? Dann klicken Sie im unteren Bereich des Videos einfach auf das Einstellungsrädchen und wählen dann 720p HD aus…).

Johannes Michel. Titelfoto: © sassi  / PIXELIO


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.