Nach oben

Johannes Michel

Diplom-Germanist Johannes Michel gründete Nachrichten am Ort im Oktober 2011. Er betreut dabei die Seite sowohl redaktionell als auch technisch. Neben seiner Tätigkeit im lokalen Bereich ist er besonders im Technik-Journalismus zu Hause und schreibt Kaufberatungen und Tests zu Handys, Smartphones und Tablet-Computern. Außerdem ist er für die Pfarrbriefe der katholischen Kirchengemeinden in Zapfendorf und Stegaurach verantwortlich. Johannes Michel ist verheiratet und wohnt in Zapfendorf.

5. Februar 2017

Nach einem Jahr Pause gab es in diesem Jahr wieder eine Elferratssitzung in Breitengüßbach. Rund fünf Stunden lang ließen sich die Besucher...
Weiterlesen »

3. Februar 2017

Die Schulturnhalle in Kemmern wird mit höhenverstellbaren Basketballkörben ausgestattet – was vor allem dem Vereinssport zugutekommen...
Weiterlesen »

3. Februar 2017

Die ICE-Baustelle zwischen Breitengüßbach und Zapfendorf macht weiter große Fortschritte, aktuell werden die Schienen für die Schnellfahrgleise...
Weiterlesen »

2. Februar 2017

Themen gab es viele. Bei der Bürgerversammlung erwarteten die zahlreich erschienenen Bürger aus Zapfendorf und Umland Informationen zum...
Weiterlesen »

1. Februar 2017

Eines ist klar: Nach Abschluss der Bahnbaustelle und wenn die Behelfsbrücke im Süden wieder verschwindet, rollen durch die Ortsmitte von...
Weiterlesen »

31. Januar 2017

Mit dem Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten wurden Ursula Lunz, Rudolf Helmreich und Georg Ries ausgezeichnet. Sie sind seit...
Weiterlesen »

26. Januar 2017

Aktuell werden noch die Spuren aus rund sieben Jahren Amtsgebäude beseitigt, ab Anfang März steht das Bürgerhaus in Hallstadt dann wieder...
Weiterlesen »

25. Januar 2017

Eines hat sich in den vergangenen Jahren in Hallstadt deutlich gezeigt: Für eine Stadtverwaltung ist das aktuell hoch im Kurs befindliche...
Weiterlesen »

24. Januar 2017

Zweieinhalb Wochen lang brauchen die Pendler in der Region noch einmal gute Nerven. Denn an der Bahnbaustelle zwischen Breitengüßbach...
Weiterlesen »

22. Januar 2017

Siedlungsspuren keltischer, germanischer und slawischer Herkunft zeigen, dass Kemmern nicht erst 1017 gegründet wurde, sondern eigentlich...
Weiterlesen »