Stadtadventskalender in Baunach sammelt auch 2016 wieder Spenden

Veröffentlicht am 6. Dezember 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Im Namen des CSU Ortsverbandes Baunach, der Frauenunion und der Jungen Union begrüßte die Ortsvorsitzende Andrea Weigler alle herzlich zur Krippeneröffnung in Baunach. Auch Bürgermeister Ekkehard Hojer, der dritte Bürgermeister Tobias Roppelt und einige Stadträtinnen und -räte sowie der Ehrenbürger und Altbürgermeister Georg Wild und Ehrenbürger Reinhold Schweda und ganz viele Baunacher waren der Einladung gefolgt.

Unser Stadtadventskalender ist ein selbstgebastelter. Jedes der individuell selbst gestalteten Fenster zeigt ein anderes Motiv, manche lesen eine Geschichte dazu, ein Gedicht, manchmal spielt Musik, meist gibt es etwas zu Trinken und weihnachtliches Gebäck oder eine andere Gabe. Ein All-In-One-Paket sozusagen.

Wie jedes Jahr geht die Spendendose des Baunacher Stadtadventskalender von Fenster zu Fenster. Je zur Hälfe geht der Erlös an die „Mobilen Hebammen Marokko“ und die Spendenaktion „Jingle Bells“, die für Meike Münch (geborene Platzer) sammeln. Nur ein Wort für Diejenigen, die Meike nicht kennen: Sie ist ein Baunacher Kind, sie ist hier aufgewachsen, zum Kindergarten und zur Schule gegangen und viele von uns kennen sie. Seit vergangenem Jahr leidet sie am Locked-In-Syndrom. Sie ist gefangen im eigenen Körper, geistig voll da, aber gelähmt. Sie benötigt eine 24-Stunden-Betreuung. Viele Monate war sie in der Klinik, bis sie vor wenigen Wochen bei ihren Eltern eingezogen ist. Mit dem Geld der Spendenaktion sollen ihr und ihrer Familie Ausflüge und der Erwerb eines rollstuhlgerechten Fahrzeugs finanziert werden. Ihr Vater, Otmar Platzer, früherer Mitarbeiter im Rathaus, hat sich jahrzehntelang ehrenamtlich in vielen Vereinen engagiert – für Baunach, für die Baunacher. Nun haben wir die Möglichkeit, uns solidarisch zu zeigen und etwas zurückzugeben. 

weihnachtskrippe-baunach-2016-1
Bei der Krippeneröffnung gab es auch kleine Leckereien.

weihnachtskrippe-baunach-2016-2
Mitten auf dem Marktplatz steht die Baunacher Weihnachtskrippe.

Einen herzlichen Dank an dieser Stelle alle, die beim Aufbau der Krippe geholfen haben, sowie allen Helferinnen und Helfern der CSU, FU und JU Baunach, die zum Gelingen des Abends ihre helfenden Hände eingesetzt haben.

Die Krippenöffnung wurde musikalisch begleitet vom schwarzen Blech, bei dem wir uns selbstverständlich ebenfalls für ihre stimmungsvollen Darbietungen bedanken. Vergelt’s Gott an alle.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Sabine Saam

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.