Baunach gewinnt Derby gegen Rattelsdorf

Veröffentlicht am 4. März 2013 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz



MIT GROSSER BILDERGALERIE!

In einem eher emotionslosen Regionalliga-Derby zogen die Independents aus Rattelsdorf am Ende aufgrund der schlechten Wurfauswahl und Trefferquote den Kürzeren im Duell mit den Baunachern. Den Gästen aus dem Itzgrund gelang es nicht, den gastgebenden Baunachern die erste Heimniederlage in dieser Saison beizubringen.

Schnell konnten sich die Gastgeber ein wenig absetzen, ehe die Independents durch Theron Laudermill und Lukas Sasse zurück ins Spiel fanden. In die erste Viertelpause ging es daher mit einer 10-zu-12-Rückstand für die Gäste. Im zweiten Spielabschnitt entwickelte sich eine etwas höhere Intensität und die Gastgeber fanden besser ins Spiel. Über eine kompakte Verteidigung am Brett brachten sie die Baunacher immer wieder vor Probleme. Die Distanzwürfe der Rattelsdorfer fanden allerdings nicht ihr Ziel und die Baunacher sicherten sich immer wieder den Rebound. Über ein 30 zu 20 ging es mit 35 zu 24 gegen die Independents in die Halbzeitpause.

Baunach punktete immer dann schnell, wenn es nötig wurde

Gleich zu Beginn der zweiten Spielhälfte machten die Baunacher wichtige Punkte und erhöhten auf 39 zu 24, ehe Bogdan Sandu mit sieben Zählern in Folge den Rückstand verkürzte (41 zu 33). Dieser Rückstand der Independents sollte bis zum Ende des dritten Spielabschnittes bestand haben (47 zu 39). Die letzten zehn Minuten mussten somit die Entscheidung herbeiführen, in denen Baunach wieder schnelle Punkte gelangen, ehe Yasin Turan auf 53 zu 45 verkürzen konnte. Dann traf Jörg Dippold 100 Sekunden vor Schluss den entscheidenden Dreier und brachte seine Farben mit 56 zu 46 in Front. In den letzten 90 Sekunden verwandelten die Gastgeber ihre Freiwürfe sicher und gingen so verdient mit 64 zu 49 vom Feld.

1_DSC08558
Hier treffen die Rattelsdorfer. Am Ende fiel die Niederlage aber mit 15 Punkten Unterschied wieder etwas deutlich aus.

„Es war kein schönes Spiel. Die Intensität, welche ein Derby auszeichnet, hat uns heute komplett gefehlt. Unsere Würfe wollten nicht fallen. Alexey hatte einen rabenschwarzen Tag und somit konnten wir unser Spiel nicht variabel gestalten. Wir haben jetzt immer noch zwei Spiele Rückstand auf den Tabellenvorletzten und es zählt für uns in den nächsten Spielen diesen Rückstand zu verkürzen. Nur wenn wir auch etwas an der Einstellung ändern, dann kann es uns gelingen, das rettenden Ufer noch zu erreichen“, so Independents-Coach Rainer Wolfschmitt.

Durch den Arbeitssieg gegen die stark abstiegsgefährdeten Rattelsdorfer bleiben die Baunacher weithin in ihrer Festung „Blaue Schule“ ungeschlagen. Mit den heimstarken Herzogenaurachern wartet am nächsten Wochenende aber schon ein wesentlich stärkerer Gegner, der sicher alles geben wird, um den Tabellenführer ein Bein zu stellen

Basketball-Derby Baunach Rattelsdorf März 2013
Panoramaaufnahme: Viele Zuschauer wollten das Derby sehen
(zum Vergrößern anklicken).

Die Derby-Statistik:

BODY STREET Baunach: D. Dippold 18, J. Dippold 11, Chr. Jungbauer 10, Fuchs 9, N. Jungbauer 9, Lachmann 3, Müller 2, Wimmer 2, Albus, Koulibaly, Land;

Rattelsdorf Independents: Turan 13, Laudermill 12, Sandu 8, Sasse 5, Bondar 3, Krauß 3, Reh 3, Thiem 2;

Zuschauer: 520

SR: Wendler/Ryba

Gesamtwurfquote: Baunach 37 Prozent (25 Treffer/66 Versuche), Rattelsdorf 24 Prozent (16 Treffer/65 Versuche)

Dreierquote: Baunach 21 Prozent (4/19), Rattelsdorf 18 (5/27)

Freiwurfquote: Baunach 76 Prozent (10/13), Rattelsdorf 70 (12/17)

Rebounds: Baunach 46 (34 defensiv/12 offensiv), Rattelsdorf 46 (28/18)

Ballgewinne/-verluste: Baunach 14/14, Rattelsdorf 10/16

Assists: Baunach 10, Rattelsdorf 10

Fouls: Baunach 16, Rattelsdorf 17

Andy Sippach, Joachim Hirmke, Johannes Michel. Fotos: Johannes Michel

 

Wir waren in der Bamberger Graf-Stauffenberg-Halle mit dabei! Viele Bilder vom Derby Baunach gegen Rattelsdorf finden Sie in unserer Bildergalerie (zum Öffnen der Galerie einfach auf ein beliebiges Foto klicken, zum Beenden der Anzeige genügt ein Klick auf das geöffnete Bild) …

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.