Wieder viel geboten: Bürgerhaus startet in die Herbst- und Wintersaison

Veröffentlicht am 1. Oktober 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Mit dem Kinofilm „Honig im Kopf“ startete vergangenes Wochenende das Kulturprogramm des Baunacher Bürgerhauses in die Herbst/Winter-Saison. Mit 25 Veranstaltungen von Rock bis klassischer Musik über Theater und Kabarett ist für viel Abwechslung gesorgt.

Diesen Samstag geht es gleich weiter im Programm mit einem fränkischen Rockabend der Band „KGB“. Wer kennt sie nicht? Waldi Bauer und Uwe Gaasch, zwei Urgesteine der Rockszene. Zusammen mit dem Kulturpreisträger Werner Kohn bilden sie das bekannte Trio „KGB“. Werner Kohn ist ein stadtbekanntes Bamberger Original, das in einzigartiger Weise Mundartgedichte, Spaßgeschichten und zündende Witze von sich gibt und dazu alles situations- und publikumsbezogen kommentiert. Uwe Gaasch – vielen Musikfans bekannt als Sänger der Gruppen „Revolver“ und „Schweinsohr Selection“ – umrahmt zusammen mit Waldi Bauer am Keyboard Kohns literarische Darbietungen mit Stücken der Beatles, Rolling Stones, Moody Blues und anderer: eine Hommage an die 60er.

Feuerbach Quartett Bürgerhaus Baunach 2015
Das Feuerbach-Quartett gastiert im Januar 2016 im Baunacher Bürgerhaus.

Anzeige
Veranstaltungsservice Bamberg

Kabarett, Konzerte und Vereine aus Baunach

Auch Baunacher Vereine nutzen gerne den Bürgersaal für Aufführungen. Die Stadtkapelle präsentiert sich gleich zwei Mal in diesem Herbst. Ebenso gern gehört wird das jährliche Konzert des Kammerchores „Canticum novum“. Mit Oti Schmelzer (bereits ausverkauft) bringt der Baunacher Freundeskreis einen bekannten Kabarettisten aus „Fastnacht in Franken“ auf die Bühne des Bürgerhauses. Schon zum dritten Mal lädt der Tennisclub Baunach zu einem BigBand-Abend ein und auch der Pfarrgemeinderat hat wieder gute Chancen mit der humorvollen Schwester Teresa den Bürgersaal restlos zu füllen.

Dieses Jahr feierte das Publikum das „Simon&Garfunkel Tribute-Duo“ Thomas Wacker und Thorsten Gary mit stehenden Ovationen. Am 20. Februar 2016 kommen sie in Begleitung ihrer Band und vier Streichern wieder.

Ein Streich-Quartett der besonderen Art bildet das Feuerbach-Quartett, das sicherlich noch einigen in Erinnerung ist von ihrem Auftritt bei „Bamberg zaubert“. Seien es avantgardistische Intros, jazzige Improvisationen oder selbst komponierte Intermezzi – wenn die vier Streicher die Musik von Pharrell Williams, Muse, Adele & Co. anstimmen, dann könnte man für einen kurzen Moment beinahe vergessen, dass es sich nicht um das Original handelt.

Das gesamte Kulturprogamm im Bürgerhaus Baunach findet sich auch online unter www.buergerhaus-baunach.de.

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.