Frankenbund lädt zu Vortrag über Johann Baptist Schad ein

Veröffentlicht am 5. März 2012 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz



Kontakt zu Johann Wolfgang von Goethe? Auslandserfahrung in der Ukraine? Johann Baptist Schad, ehemaliger Benediktinermönch aus Kloster Banz, kannte viele Persönlichkeiten seiner Zeit und war viel unterwegs. Der Baunacher Frankenbund widmet sich in einem Vortrag dem Mürsbacher.

Johann Baptist Schad lebte von 1758 bis 1834 und war Mönch im Benediktinerkloster Banz. Die Philosophie war sein Steckenpferd und so flüchtete er aus dem Kloster und wurde in Jena Nachfolger auf dem Lehrstuhl des Philosophen Gottlieb Fichte. Johann Wolfgang von Goethe empfahl Schad an die neu gegründete Kaiseruniversität in Charkow (Ukraine). Dort stieg er bald zum Leiter des Lehrstuhls für Philosophie auf. Eigenes Fehlverhalten und Intrigen anderer führten zu seiner kurzfristigen Ausweisung aus dem Land.

Zu einem kurzweiligen Vortrag über das Leben, Wirken und Leiden der wohl bedeutendsten Persönlichkeit aus Mürsbach lädt der Frankenbund Baunach alle Mitglieder und Interessierten aus Baunach, Mürsbach und Umgebung herzlich ein. Zeit und Ort: Mittwoch, 7. März, 19.30 Uhr, Heimatmuseum Baunach. Der Eintritt ist frei!

Franz Götz, Johannes Michel

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.