Auszeichnungen für Kemmern und Reckenneusig

Veröffentlicht am 15. März 2016 von Redaktion

Im Rahmen seiner Jahreshauptversammlung ehrte der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege die Teilnehmer des landesweiten Wettbewerbs „Unser Friedhof – Ort der Würde, Kultur und Natur“, den der Bayerische Landesverband 2015 bayernweit ausgelobt hatte. Die Plätze 2 und 3 gingen nach Kemmern und Reckenneusig.

Über die Verleihung der Urkunde als dritter Sieger konnte sich als Vertreter der Stadt Baunach der dritte Bürgermeister Tobias Roppelt freuen: Der kleine Friedhof des Ortes Reckenneusig hatte die Fachjury mit seiner großzügigen, von Bäumen überstandenen Anlage überzeugt. Gewinner auf Kreisebene war die Gemeinde Strullendorf, sie erhielt ihre Ehrung für die Neuanlage des Friedhofs Mistendorf bereits auf der Tagung des Landesverbands am 6. September 2015. Der zweite Sieger, die Gemeinde Kemmern, wird die Ehrung für den örtlichen Friedhof am 16. April auf der Tagung des Bezirksverbands für Gartenbau und Landespflege Oberfranken entgegen nehmen.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Bei allen Gemeinden, die ihre Friedhöfe im Wettbewerb gemeldet hatten, bedankte sich Kreisverbandsvorsitzender und Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler für die Teilnahme und überreichte als Abschlusspräsent und Ideensammlung für die zukünftige Friedhofsentwicklung den gebundenen Abschlussbericht des Wettbewerbs.

Friedhofswettbewerb 2016 Mistendorf
Platz 1: Mistendorf

Friedhofswettbewerb 2016 Kemmern
Platz 2: Kemmern

Friedhofswettbewerb 2016 Reckenneusig
Platz 3: Reckenneusig

Friedhofswettbewerb 2016
Die Vertreter der Gemeinden bei der Übergabe der Urkunden.

Kreisverband Bamberg für Gartenbau und Landespflege

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.