140 Jahre Musikerleben gaben ihren Ausstand

Veröffentlicht am 26. November 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



In diesem Jahr lud der Musikverein Stadtkapelle Baunach e.V. „very british“ zum Herbstkonzert 2014 ein. 2014 ist ohnehin ein ganz besonderes Jahr. Mit zwei großen Festveranstaltungen im März und im Juni diesen Jahres durften die Musiker 30 Jahre Musikverein Stadtkapelle Baunach e.V. und 130 Jahre Blasmusik in Baunach feiern. Mit vielen Gästen aus nah und fern waren die Festlichkeiten ein voller Erfolg und lassen auf weitere schöne musikalische Jahre für die Stadt Baunach hoffen.

Außerdem wächst der Verein stetig. Vor allem die aktive Mitgliederzahl mit 180 Musikerinnen und Musiker ist hoch erfreulich. Diese organisieren sich in Flötengruppe, Schulbläserklasse, Nachwuchsorchester, Erwachsenenbläserklasse und Hauptorchester. Dies Hälfte davon sind unter 18 Jahre alt! Dazu werden dieses Jahr nicht weniger als 20 Mitglieder zu den Bronze- und Silberprüfungen des Nordbayerischen Musikbundes entsandt. Die Ausbildungsarbeit ist somit ebenfalls auf einem erfreulich hohem Niveau. So viele Musikerinnen und Musiker wollen untergebracht sein. Insofern ist der Musikverein Baunach einerseits froh, einen eigenen Proberaum im Bürgerhaus Lechner Bräu mieten zu dürfen. Andererseits sprechen die Zahlen für sich und werden den Verein in Zukunft vor große Herausforderungen hinsichtlich des Platzes für Jugend-, Proben- und Vereinsarbeit stellen.

Jahreskonzert MV Baunach 2014
Mit Otto Roppelt und Kilian Böhnlein scheiden zwei Urgesteine aus.

Aushilfsjobs?!? Immer gerne …

„Very british“ ging es also zu, am vergangenen Samstag. Mit Klassikern wie Scarborough Fair, I do it for you oder You really got me konnten die Musiker ebenso begeistern wie mit der Filmmusik aus James Bond oder auch eher unbekannten Titel wie dem mystisch anmutende Crith Mhonadh. Frisch und unterhaltsam führte das Moderatoren-Tandem Stefanie Scholz / Bernhard Maisch durch den Abend und begeisterten die 280 Besucher mit pointierten Witz und Charm.

Vor dem bis unters Dach gefüllten Festsaal des Bürgerhauses Lechner Bräu durften im Nachwuchsorchester 45 Kinder und Jugendliche ihr Können unter Beweis stellen. In bewährter Manier leitete hierbei Ehrendirigent Ernst Grimmer mit fünf Titeln plus Zugabe den Auftritt des Musikernachwuchses. Hierbei konnte Vorsitzender Alexander Gleußner acht Kindern zur bestanden D1- bzw. D2-Prüfung gratulieren und diese durch den Verein ehren. Ebenso haben dieses Jahr 15 Kinder im Rahmen der Schulbläserklasse ihr Juniorabzeichen bestanden.

Den Hauptteil des Abends gestaltete das Hauptorchester unter der Leitung von Gerhard Himmel. Knapp 50 Musikerinnen und Musiker sorgten für viel Applaus und zufriedene Gesicherter im Publikum. Außerdem ging an diesem Abend eine Ära zu Ende. Otto Roppelt (Tenorhorn) und Kilian Böhnlein (Bariton) haben dieses Konzert als ihr letztes Jahreskonzert deklariert. Beide spielen seit 70 Jahren Musik. Das heißt 140 Jahre Musikerleben gaben ihren Ausstand. Nach einer herzlichen Laudatio seitens des Vorstandes wurde den beiden jeweils ein großformatiges, gerahmtes Bild ihrer Auszeichnnung des Nordbayerischen Musikbundes vom Frühjahr diesen Jahres unter Anwesenheit unserer Kreisvorsitzenden Angelika Becher und Bundestagsabgeordneten Emmi Zeulner überreicht. Alle aktiven Musiker des Hauptorchester haben zudem darauf unterschrieben. Ehrenmitglieder des Vereins sind beide schon. Als Aushilfen für Kirchenmusik stehen Sie allerdings noch zur Verfügung, so lange „ned so englisches Zeuch“ gespielt wird, dazu konnte sie Vorsitzender Gleußner während der Ehrung noch überreden. Diese wurde von minutenlangem Applaus des Publikums begleitet.

Nach zwei Zugaben und Dankesworten an die vielen Helferinnen und Helfer ging der offizielle Teil eines schönen Konzertabends zu Ende. Im Anschluss feierten Musiker und Besucher noch ein wenig und liesen den Tag gebührend ausklingen.

Und eine Einladung geben wir gerne noch weiter – zum 2. Baunacher Dreikönigskonzert. Mit adventlichen und weihnachtlichen Melodien lädt der Musikverein Stadtkapelle Baunach e.V. am Sonntag, 4. Januar 2015 um 16.30 Uhr in die Stadtpfarrkirche St. Oswald in Baunach ein.

 

Fotos vom Jahreskonzert des Musikvereins Baunach finden Sie in unserer Bildergalerie (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der linken Ecke oben wählen).

Alexander Gleußner. Fotos: Franz Porzelt

1 Kommentar bisher. Haben Sie etwas dazu zu sagen?
Dann können Sie gerne ebenfalls einen Kommentar hinterlassen.
Kommentare geben die Meinung des Autors wieder, die Meinung der Redaktion
von Nachrichten am Ort muss damit nicht deckungsgleich sein.

  1. Ludwig Derra 26. November 2014 at 13:02 - Antworten

    dem Kilian und Otto, mit denen ich auch ein paar Jahre zusammen sein durfte,und die ich als gute und feine Kollegen kennengelernt habe, meinen Glückwunsch und meinen Respekt für eine so lange aktive Musikerlaufbahn. Damit sind sie ein Vorbild für alle Musiker und zeigen uns auch, dass Musik jung hält. Ich wünsche beiden , dass sie noch viele Jahre in Baunach in der Kirchenmusik mitwirken.
    Alles Gute
    Ludwig Derra Rattelsdorf

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.