In den nächsten Wochen: Intensive Vorstandssuche

Veröffentlicht am 6. November 2013 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



„Nach insgesamt 30 Jahren Zugehörigkeit zum Vorstand und davon 23 Jahren als erster beziehungsweise stellvertretender Vorsitzender ist es an der Zeit, dass ich das Ruder in neue Hände übergebe.“ Mit diesen Worten kündigte Michael Bauer in seinem Rechenschaftsbericht den Abschied aus der ersten Reihe des SKK Baunach an. Für die Mitglieder kam dieser Entschluss nicht überraschend. Bereits im vergangenen Jahr hatte Bauer seinen Rückzug für 2013 bekanntgegeben. 30 Jahre entsprächen letztlich einer ganzen Generation, so Bauer. Für einen neuen Vorsitzenden ergebe sich somit die Chance, neuen Ideen umzusetzen und die Baunacher Sportkegler in eine gesicherte Zukunft zu führen.

Und dass der SKK sowohl sportlich als auch finanziell gut dasteht, haben die Rechenschaftsberichte des Sportwarts Klaus Schneiderbanger und des Kassiers Erich Andretzky im Vorfeld gezeigt. Zwar habe man im abgelaufenen Berichtsjahr mit der Anschaffung neuer Trikots und Trainingsanzüge einen großen Ausgabeposten zu schultern gehabt und durch Austritte und Todesfälle weniger Einnahmen verbuchen können. Dennoch zog Andretzky eine positive Bilanz. Auch sportlich gesehen haben die drei Männer- und eine Jugendmannschaft durchwegs zufriedenstellende Ergebnisse in der abgelaufenen Saison verzeichnen können. Als Klub- und Vereinsmeister durfte Schneiderbanger Jürgen Zimmer ehren. Bei der Jugend hat Gerhard Ditterich den Klubmeistertitel errungen.

JHV SKK Baunach 2013
Klubmeister-Ehrung durch Klaus Schneiderbanger: Jürgen Zimmer…

JHV SKK Baunach 2013
…und Gerhard Ditterich bekamen eine Auszeichnung.

Nach der Entlastung der Vorstandschaft stand für die Mitglieder die Suche nach einem neuen Vorsitzenden auf der Tagesordnung. Leider konnte sich keiner der vorgeschlagenen Kandidaten vorstellen, das Amt im Falle der Wahl anzunehmen. So haben sich die Mitglieder darauf verständigt, sich der Neuwahl in einer noch zu terminierenden außerordentlichen Mitgliederversammlung erneut zu widmen. Bis dahin bleibt der bestehende Vorstand geschäftsführend im Amt. Die nächsten Wochen will der SKK intensiv nutzen, einen geeigneten Nachfolger oder eine geeignete Nachfolgerin zu finden und die bestmögliche Lösung für den Verein zu finden.

Marco Kreyer

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.