Das gab’s in Baunach noch nie!

Veröffentlicht am 22. Oktober 2014 von Johannes Michel

Mode, Frisuren, Verlosung, Tanzeinlagen … Bei der 1. Baunacher Ladies Night am 8. November 2014 gibt’s ein breites Programm – übrigens nicht nur für die Damen, wie Veranstalterin Karin Eminger betont. Wir haben mit ihr über die Premiere gesprochen und verraten, was es so alles an diesem Abend zu sehen geben wird.

PR-Sonderveröffentlichung

Nachrichten am Ort: Das Baunach Bürgerhaus ist ein nicht nur architektonisch gelungener Veranstaltungsort. Nun beleben Sie mit einer Veranstaltung, die es so noch nicht in Baunach gab, das Bürgerhaus. Wie sind Sie auf die Idee gekommen, so etwas zu veranstalten?

Karin Eminger: In den Anfangsjahren meiner Selbstständigkeit nahmen wir an viele Modenschauen in Bamberg teil, seit mehr als 15 Jahren auch an Hochzeitsmessen in Bamberg und Lichtenfels. Da ich auch im Modeteam der Friseurinnung Bamberg aktiv bin und mehrere Jahre auf Messen in ganz Deutschland auf Bühnen gearbeitet habe, kam die Idee auf, eine solche Veranstaltung nach Baunach zu bringen. Aber leider waren nie die geeigneten Räumlichkeiten vorhanden. Das ist jetzt anders und deshalb starten wir jetzt durch, mit einem perfekten Team auf und hinter der Bühne.

Haben Sie eine bestimmte Zielgruppe – oder kann jeder kommen?

Natürlich kann jeder kommen, auch die Männer. Ich hätte nie gedacht, dass der Name „Ladies Night“ so viel Verwirrung in der Männerwelt stiftet. Von Aussagen wie „Diskriminierung“ oder „Muss ich mich da als Frau verkleiden, wenn ich rein will“, war alles dabei. Super war auch die Aussage eines Chefs: „Meine Mädels wollen alle hin, darf ich auch mit oder muss ich bloß zahlen?“ (lacht) Also nochmal: Jeder ist herzlich zu diesem Event eingeladen …

Karin Eminger Team 2014
Karin Eminger (hinten in der Mitte) und das Team ihres Frisörsalons.

Ein solch großer Event bringt sehr viel Organisationsaufwand mit sich. Wann haben Sie mit den Planungen angefangen und wie läuft die Organisation ab? Wie viel Zeit haben Sie in die Planung investieren müssen?

Angefangen haben wir im März 2014. Da musste bereits grobe Gerüst gebaut werden: Termin, Kooperationen, Auftritte. Welche Firmen wollen mit uns zusammenarbeiten? Natürlich spielte auch die Bewerbung der Veranstaltung eine Rolle. Aber die letzten acht Wochen waren und sind die spannendsten. Welche Models nehmen wir? Was wird die neue Mode bringen? Können wir die Zuschauer begeistern?

Oft habe ich nachts die besten Ideen und muss die am besten gleich am nächsten Tag umsetzen. Für die Umsetzung habe ich mir dann natürlich Profis an Land gezogen. Nadja Broili ist Berufsmusikerin, Moderatorin und DJane, mit der wir schon viele Jahre auf Messen arbeiten. Antje Urban ist Model und eine langjährige Freundin von mir. Sie ist für die Modenschau und die Choreografie zuständig. MAD Veranstaltungstechnik rückt alles ins rechte Licht. Der Baunacher Faschingsverein kümmert sich um das „leibliche Wohl“. Ja und den Rest mach ich halt so zwischendurch.

Was sind die Highlights des Abends und wer wirkt mit?

Der Abend wird ein einziges Highlight werden! Schon jetzt beeindruckt mich die Begeisterung bei allen Beteiligten. Wir präsentieren die Neuigkeiten in Sachen Haare. Da kann ich leider noch nicht so viel verraten. „Schöner leben“ aus Baunach zeigt Kleidung seiner verschieden Labels, Pierre Lang präsentiert die neue Schmuckkollektion, Eva Maria Lechner (Beautyroom) informiert über Wimperextensions und Permanent Make-up, Gabriel Kirch aus Breitengüßbach schießt Fotos und Arno Schimmelpfennig von der Videovisitenkarte wird Filmen und alles für die Nachwelt festhalten. Ein paar tänzerische Einlagen gibt es auch. Da verrate ich aber noch nichts drüber.

Wie ist der Ablauf geplant?

Wir arbeiten in verschiedenen Blöcken, also immer Mode und Haare im Wechsel. Am Ende der Show wird es noch eine Verlosung geben, bevor wir zur After-Show-Party übergehen, wo alle Besucher sich das Gezeigte genauer anschauen und evtl. auch etwas mit nach Hause nehmen können.

Wie kommt man an Karten?

Kartenvorverkauf ist bei uns und im „Schöner leben“, eine Karte kostet zehn Euro. Übrigens: Die Eintrittskarten enthalten einen Gutschein von uns.

Eminger_Poster_LadiesNight.indd
Plakat: Alle Infos noch einmal gebündelt (zum Vergrößern anklicken).

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.