Musische Talente fördern – mit einem Ferrari-roten Klavier

Veröffentlicht am 20. Oktober 2011 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz



Ihr 25-jähriges Firmenjubiläum begeht die Firma Rewe aktuell am Standort Baunach. Dies nahmen Hausherr Michael Wiesengrund und Unternehmerin Cornelia Knaier zum Anlass, auch die Baunacher Schule nicht zu vergessen. Knaier überreichte einen Einkaufsscheck im Wert von 100 Euro , den Bürgermeister Ekkehard Hojer an die Schülerfirma „sweet and fresh“ weitergab. Außerdem stiftete Michael Wiesengrund der Schule ein Klavier der Marke Meistersinger.

Mit der Bemerkung, dass in einer Zeit des knappen Geldes kaum noch Mittel vorhanden seien, um den musischen Bereich zu fördern, sei es ihm „ein Anliegen diesem Trend entgegen zu wirken“, sagte Wiesengrund. Die Schülerin Luisa Stark testete gleich das ferrarirote Klavier, das nur in einer Auflage von 100 Stück produziert wurde – ein echtes Sammlerstück sozusagen. Sie spielte „River flows in you“. Die Klasse 4b gab dem Anlass entsprechend das Lied „Kumbaya“ zum Besten.

Bürgermeister Hojer und Cornelia Schuler vom Elternbeirat bedankten sich recht herzlich für die großzügigen Spenden. Schulleiter Albert Knoblach: „Eine gute Schule darf nicht nur Wissen vermitteln, sondern muss auch die musischen Talente der Schülerinnen und Schüler fördern.“ Er versprach, das Klavier bei kommenden musikalischen Aufführungen und Festen von Schülern zum Einsatz kommen zu lassen.

Schulleitung Mittelschule Baunach


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.