Wirtschaftlicher und kultureller Treffpunkt in der Altstadt

Veröffentlicht am 20. Juli 2012 von Johannes Michel

MIT GROSSER BILDERGALERIE!

Ein weiterer großer Schritt ist beim Umbau des Lechner-Bräu-Gebäudes zum Bürgerhaus getan. Am Donnerstag, 19. Juli 2012, konnte das Richtfest gefeiert werden. Neben Bürgermeister, Architekten, Firmenvertretern und Handwerkern waren auch viele interessierte Bürger gekommen und nutzen die Chance, ein bisschen in das entstehende Bürgerhaus hinein zu schnuppern.

Die Stadt Baunach „baut Zukunft“. Bürgermeister Ekkehard Hojer freute sich sichtlich, als er die Firmenvertreter, Handwerker und Bürger zum Richtfest begrüßte. „Das entstehende Bürgerhaus wird weit und breit seinesgleichen suchen“, sagte Hojer. „Lange hat man nicht viel gesehen, heute lässt sich aber erahnen, wie gut das Objekt in die Altstadt passt.“ Hojer dankte Firmen und Helfern, die das Großprojekt in den vergangenen Jahren unterstützt haben. Stephanie Sauer vom Architekturbüro Brückner & Brückner aus Würzburg sprach ebenfalls einige Grußworte: „Selbstverständlich gab es auch auf dieser Baustelle schwierige Momente, wir konnten aber immer gute Lösungen finden.“ Zeitweilig arbeiteten bis zu zehn Mitarbeiter des Büros an den Plänen und Abläufen.

Dem Bürgerhaus wird allein aufgrund seiner zentralen Lage in der Baunacher Altstadt künftig eine wichtige Rolle in Sachen wirtschaftlichem und kulturellem Leben zukommen. Es sieht einen Veranstaltungssaal, Räume für Vereine und an lokale Unternehmen vermietete Bereiche vor. Dort werden unter anderem eine Eisdiele und ein Frisörsalon einziehen.


Hinter dem Eingangsportal gab’s Brotzeit, Getränke und Eis.


Die Zimmerleute tranken auf das künftige Bürgerhaus.

In seinem Kurzbericht im Rahmen der letzten Stadtratssitzung hatte Bürgermeister Ekkehard Hojer den aktuellen Stand der Sanierung und Erweiterung des Lechner-Bräu-Gebäudes erläutert. Die Baustelle sei momentan drei bis sechs Wochen im Verzug. Ein Termin für die Fertigstellung könne erst nach Abschluss der noch laufenden Ausschreibung von Restarbeiten genannt werden. Insgesamt kostet der Umbau der Lechner-Bräu zum Bürgerhaus hochgerechnet sechs Millionen Euro. Als Einweihungstermin war der 12. Dezember 2012 vorgesehen, dieser wird allerdings nicht zu halten sein.

Johannes Michel

 

Bilder vom Richtfest am Lechner-Bräu-Gebäude finden Sie in unserer großen Bildergalerie. Außerdem zeigen wir Fotos von der Baustelle im Juni 2012 – vier Wochen vor dem Richtfest (zum Öffnen der Galerie einfach auf ein beliebiges Foto klicken, zum Beenden der Anzeige genügt ein Klick auf das geöffnete Bild) …

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.