Am Sonntag: Einer der ersten vollwertigen Inklusionsläufe in Nordbayern!

Veröffentlicht am 27. Mai 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Bereits zum 12. Mal heißt es am kommenden Sonntag bei der LG Veitenstein auf geht’s und nauf geht’s zum Veitenstein im Rudendorfer Forst! Bei diesem nicht ganz einfachen, aber sehr reizvollen Landschaftlauf gilt es im Hauptlauf 16,5 Kilometer mit 290 Höhenmetern auf einem Rundkurs um den Veitenstein zu bewältigen. Aber auch der Hobbylauf über 6,7 Kilometer mit 90 Höhenmetern ist nicht ganz ohne. Lediglich die beiden Schülerläufe und der Bambinilauf sind nahezu flach. Aber das schon legendäre Obstbuffet im Ziel und einige Verpflegungsstellen auf der Strecke machen es den Läufern so angenehm als möglich.

Im Ziel warten auch dieses Jahr wieder DJ Mario mit cooler Musik und Abteilungsleiter und Stadionsprecher Matthias Langhojer mit flotten Sprüchen auf die Athleten. Alt bewährt ist auch das Rahmenprogramm im Zielbereich: Hüpfburg, erweiterte Kinderbetreuung, Weißwurstfrühstück und Kaffee/Kuchen für die kleinen und großen Zuschauer, sowie Obstbuffet und Massageservice für die Sportler runden das umfangreiche Programm in bekannt guter Manier ab.

Der Veitensteinlauf ist auch heuer wieder der zweite Wertungslauf im Raiffeisencup und außerdem werden wieder die Meister der VG Baunach im Lang- und Mittelstreckenlauf ermittelt. Aber auch diese mal gibt es bei den Veitensteinern wieder eine Neuerung. Da für die LG Veitenstein schon immer der Sport mit der ganzen Familie im Vordergrund steht, legen die Veranstalter besonders viel Wert auf eine fundierte und zielgerichtete Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Als dann vermehrt Anfragen kamen, ob nicht auch mal was für Kinder mit Behinderung angeboten werden könnte, sahen die Veitensteiner sofort Handlungsbedarf. Schon nach den ersten Kontakten mit Special Olympics Bayern und der Lebenshilfe Bamberg war klar, ein Inklusionslauf muss her, aber einer ohne Wenn und Aber und nicht nur für die Kids, sondern für alle! Für dieses Engagement und die langjährige Arbeit im Kinder- und Jugendbereich wurde die LG Veitenstein bereits im Vorfeld von der Allianz für Kinder in Bayern e. V. mit einem Scheck in Höhe von 1.200 Euro gewürdigt, der mit Sicherheit zu 100 Prozent auch wieder in diverse Jugendprojekte der LG Veitenstein fließen wird.

Veitensteinlauf 2016 Spende
Michael Hertlein (Mitte) übergab die Spende an Günther Häfner (links, DJK Priegendorf) und Matthias Langhojer.

Und getreu dem Motto: Zusammen starten – zusammen laufen – zusammen ankommen – zusammen Erfolge feiern soll am Sonntag ein Beitrag geleistet werden, die Barrieren in so manchen Köpfen abzubauen. Und wo geht ein gemeinschaftliches Miteinander besser als nur ein geduldetes Nebeneinander wenn nicht bei einem gemeinsamen Lauf? Also keine separaten Startzeiten, Strecken oder gar Wertungen, lasst uns alle zusammen Sporteln, Spaß haben und feiern. Die DJK Priegendorf und die LG Veitenstein freuen sich, wenn möglichst viele beim 12. Veitensteinlauf dabei sind, um diese Mauern einzureißen. Sei es als Sportler oder als Zuschauer.

Los geht’s bereits ab 08:15 und 08:35 Uhr mit den Schülerläufen über 2,8 und 1,6 Kilometer, und um 08:50 Uhr werden die Bambinis auf ihre 300-Meter-Sportplatzrunde geschickt. Der Startschuss für den Haupt- und Hobbylauf fällt dann um 09:00 Uhr. Außerdem ist auch heuer wieder auf der DJK Terrasse der beste Platz mit freier Sicht auf die letzen 500 Meter bis zum Ziel und sicher so einigen heißen Platzierungs-Fights! Die Siegerehrungen erfolgen wie immer zeitnah auf dem Sportplatz und im Sportlerheim. Außerdem gibt es auch dieses Jahr wieder für alle Läufer/innen von Haupt- und Hobbylauf eine Startnummernverlosung mit vielen wertvollen Preisen.

Weitere Infos und Anmeldungen unter: www.veitensteinlauf.de oder 09544/950567.

Matthias Langhojer

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.