Hellebarde und Laterne – eben typisch für den Baunacher Nachtwächter

Veröffentlicht am 25. September 2015 von Redaktion

Zu Recht stolz blickte diese Woche der neue Ehrenbürger der Stadt Baunach, Reinhold Schweda, auf das Wandrelief im Treppenaufgang des Rathauses. An dieser Zeittafel sind in chronologischer Reihenfolge, auf Schildern aus Edelstahl, die Namen der Ehrenbürgerinnen und -Bürger nachzulesen.

„Im Strom der Zeit zeigen sich die Ehrenbürgerinnen und- Bürger der fränkischen 3-Flüsse-Stadt als Zeiger ihres bewegten Lebens. Aus starkem Gestein formiert sich der Zeitstrom wie ein Tümmler aus dem Boden heraus“, erklärt Architekt Gerhard Schlereth das Kunstwerk im dazu gehörigen Flyer der Stadt Baunach. Bildhauer Thomas Leitherer fertigte das Relief 2009 für die Stadt an und ergänzte es nun mit einem weiteren Namen. Auf dem neuen Schild von Reinhold Schweda ist, neben dem Namen, auch eine Hellebarde und Laterne zu sehen. Denn besonders beliebt sind seine Stadtführungen als Baunacher Nachtwächter in denen er im flackernden Licht seiner Laterne mit Hellebarde und wehenden Mantel alte Geschichten und Legenden wieder lebendig werden lässt.

Ehrenbürger Schweda Baunach 2015 (2)
Ehrenbürger Reinhold Schweda (li.), Bildhauer Thomas Leitherer, 1. Bürgermeister Ekkehard Hojer.

Anzeige
Veranstaltungsservice Bamberg

Schweda ist der 16. Ehrenbürger der Stadt Baunach. Als erster Ehrenbürger wurde 1887 Schullehrer Johann Georg Bayer gewürdigt. Nach Altbürgermeister Georg Wild (Ehrenbürger seit 2002) ist nun Reinhold Schweda der zweite noch lebender Ehrenbürger der Stadt Baunach. Der neue Ehrenbürger wurde für sein vielfältiges Wirken für seine Heimatstadt und ihre Bürgerinnen und Bürger schon mehrfach ausgezeichnet, wie zum Beispiel mit der Kommunalen Dankurkunde des bayerischen Staatsministeriums des Inneren oder der Ehrennadel des Landkreises Bamberg für Verdienste im Ehrenamt. In zahlreichen Vereinen und Arbeitskreisen war und ist er noch aktiv.

Für Interessierte Bürgerinnen und Bürger wird es bald eine Neuauflage des Flyers „Strom der Zeit“ geben. Darin werden die 16 Ehrenbürgerinnen und -Bürger vorgestellt und ihre Verdienste für die Stadt Baunach hervorgehoben.

Melanie Schmitt

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.