Barrierefreiheit: Rechtzeitig zum Weihnachtsmarkt

Veröffentlicht am 2. Dezember 2016 von Johannes Michel

Am Wochenende findet in Baunach der Weihnachtsmarkt statt – zum ersten Mal an zwei Tagen. Und rechtzeitig wurde in Sachen Barrierefreiheit etwas getan: Das Bürgerhaus, kürzlich sogar für seine Barrierefreiheit zertifiziert, hat nun einen elektrischen Türöffner und auf dem Marktplatz wurde ein Bereich mit glatten Steinplatten verlegt. Auch die Behindertenbeauftragte der Stadt freut sich über die Fortschritte.

Kopfsteinpflaster ist nicht wirklich einfach zu begehen. Schon ältere Menschen tun sich schwer, Eltern hoppeln mit Kinderwägen drüber – über Rollstuhlfahrer und Rollatoren-Benutzer muss man da kaum noch ein Wort verlieren. Baunach hat nun nachgebessert, und eine Spur mit glatten Steinplatten über den Marktplatz geführt, vorbei am Überkum-Brunnen.

„Seit vielen Jahren habe ich immer wieder darauf hingewiesen, dass für alle Bürger, nicht nur Rollstuhlnutzer, ein flacher, glatter Weg unbedingt notwendig ist“, sagte die Baunacher Behindertenbeauftragte Heyke Koch – und verweist direkt auf weitere aktuelle Entwicklungen: Der elektrische Türöffner am Bürgerhaus Lechner Bräu sei ebenfalls wichtig gewesen, genauso wie die Umlegung des Postbriefkastens, nun an einen einfach zugänglichen Bereich am Marktplatz. „Die Bordsteinkanten an sämtlichen Übergängen wurden bereits im letzten Jahr abgesenkt, auch das gehört zu einer barrierefreien Stadt.“ Noch in diesem Jahr solle außerdem ein Behindertenparkplatz am Bürgerhaus ausgewiesen werden, erst kürzlich wurde zudem der Fußgängerweg vor und nach der Baunachbrücke saniert.

Weihnachtsmarkt Baunach 2015 (2)
Stimmungsvoll wird es am Wochenende bei Baunacher Weihnachtsmarkt.

2x in Baunach: Kostenfreies WLAN

Außer der Barrierefreiheit tut sich in Baunach aber noch etwas Anderes: Ebenfalls zum Weihnachtsmarkt können die Besucher auf dem Marktplatz und im Bereich der Parkplätze am Sportheim des 1. FC Baunach kostenfreies WLAN nutzen. Bis zum Jahr 2020 werden etwa 20.000 Hotspots im Rahmen des Programms BayernWLAN kostenfrei zur Verfügung stehen – Baunach hat hier Bedarf angemeldet und die beiden Hotspots nun bekommen. Also: Liebe Weihnachtsmarkt-Besucher, probiert das gleich aus!

Und zwar am Samstag und Sonntag. Schon am Samstag, 3. Dezember, geht es am Marktplatz ab 16.00 Uhr los – mit Musik, dem Baunacher Nachtwächter und natürlich vielen Verkaufsbuden, in diesem Jahr in einheitlichem Design. Am Sonntag, 4. Dezember, begrüßt Baunach dann ab 10.00 Uhr zum Weihnachtsmarkt am Marktplatz, in der Überkumstraße und im Bürgerhaus Lechner Bräu – dort steht das Kunsthandwerk im Mittelpunkt. Die Stadtbücherei hat ebenfalls geöffnet und lädt mit einem Büchereiflohmarkt zum Besuch ein. Für die Kinder gibt es um 15.00 und 16.30 Uhr Aufführungen mit dem Baunacher Kasperl. Und auf dem Marktplatz unterhalten die Sendelbachtaler Musikanten.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Anzeige
FC Baunach

1 Kommentar bisher. Haben Sie etwas dazu zu sagen?
Dann können Sie gerne ebenfalls einen Kommentar hinterlassen.
Kommentare geben die Meinung des Autors wieder, die Meinung der Redaktion
von Nachrichten am Ort muss damit nicht deckungsgleich sein.

  1. Gleußner 4. Dezember 2016 at 08:47 - Antworten

    Schöner Bericht👏😀 Noch eine Ergänzung: Es Unterhält sie am Sonntag Nachmittag auch die Stadtkapelle Baunach!!!

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.