Ab Sonntag fahren wieder Züge …

Veröffentlicht am 2. September 2016 von Sophia Benoit

Nach einer 34-wöchigen Totalsperrung der Bahnstrecke zwischen Hallstadt und Bad Staffelstein kann aufgeatmet werden. Ab Sonntag, 4. September 2016, fahren die Fernverkehrs- und Regionalzüge wieder – auf den neu gebauten Gleisen. Stimmen dazu und Informationen, wie es nun mit der ICE-Großbaustelle weitergeht, wurden auf einer Pressekonferenz am Bamberger Bahnhof näher erläutert.

Die Fertigstellung der Bauarbeiten und die Wiederaufnahme des Schienenverkehrs war, laut Dieter Thormann, Projektleiter DB Netz, genau im Zeitplan. Für dieses Vorhaben gab es ein Ziel: Die Bauarbeiten sollen pünktlich fertig werden. Nach 34 Wochen Schienenersatzverkehr, Umleitung der Fernverkehrszüge, 200.000 LKW-Fahrten und viel Lärm, gerade für die betroffenen Anwohner, sind die beiden neu gebauten Gleise planmäßig befahrbar.

Fertigstellung Bahnausbau 2016 2
Dieter Thormann, Projektleiter der DB Netz, schildert die aktuelle Situation.

Der Schienenersatzverkehr war eine gelungen Alternative

Robert Ohler, DB Fernverkehr, lobte den gut funktionierten Ersatzfahrplan im Fernverkehr. Auf der betroffenen ICE-Line München-Nürnberg-Leipzig-Berlin gab es eine überdurchschnittliche Pünktlichkeit von 84 % – trotz langem Umweg über Würzburg, Fulda und Erfurt. Ab jetzt werden wieder Direktverbindungen von München und Nürnberg nach Leipzig und Berlin mit stündlichem Halt in Bamberg gefahren.

Durch den Schienenausfall wurde im Vorfeld auch viel über die Ersatzbusse gesprochen. Reichen die Buskapazitäten, wird die Pünktlichkeit erreicht oder können Anschlusszüge erreicht werden. Der Schienenersatzverkehr sei sehr gut gelaufen, so Uwe Domke, Geschäftsleiter DB Regio Nordostbayern. Die Anschlusssituation lag am Ende bei 95 bis 97 Prozent, was als sehr positiver Aspekt betrachtet werden könne, so Domke.

Fertigstellung Bahnausbau 2016 1
Die Schienenersatzverkehrsbusse werden ab dem 4. September nicht mehr benötigt.

Beginn der Bauarbeiten für die weiteren Gleise

Bedanken wollten sich die Redner vor allem bei den Reisenden, die die Totalsperre und deren Auswirkungen in Kauf nehmen mussten. Nicht nur für sie gibt es ein Eröffnungsticket für zwei Euro, das am 4. September gültig ist. Verschiedene Promotionsaktionen und Gutscheine für sowohl Neu-Abonnenten und als auch bestehende Abonnenten runden die Aktion ab.

Die Züge fahren wieder, doch die Bauarbeiten sind noch längst nicht abgeschlossen. Ab kommenden Montag beginnt der Bau der beiden noch fehlenden Gleise links und rechts der bereits fertigen. Eine Totalsperrung in diesem Ausmaß wird es nicht mehr geben. Es wird lediglich aufgrund von unter anderem Weichenumstellungen zu kurzen Wochenendsperrungen kommen. Bis Sommer 2017 sollen die Gleise fertig gestellt werden und gegen Ende des Jahres 2017 soll das „Verkehrsprojekt Deutsche Einheit, Schiene Nr. 8“ (VDE8) abgeschlossen werden. Auf der Strecke von München nach Berlin wird den Reisenden dann eine Reisezeit von etwa vier Stunden ermöglicht.

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.