Der dritte Kandidat ist eine Kandidatin

Veröffentlicht am 1. Dezember 2012 von Johannes Michel

Sigrid Reinfelder tritt unter dem Leitsatz „Gemeinsam Zukunft gestalten“ als Kandidatin der UBB Breitengüßbach (Unabhängiger Bürgerblock) für die Bürgermeisterwahl im kommenden Jahr an. Mit einem klaren Votum sprachen sich die Anhänger der UBB in ihrer Nominierungsveranstaltung für die Kandidatin aus.

Nach der Begrüßung durch Sprecher Stephan Obermeder stellte Reinfelder ihre Beweggründe und Inhalte des Programms zur Wahl vor. Die 39-Jährige unterstrich, den Leitsatz „Gemeinsam Zukunft gestalten“ tatsächlich mit Leben füllen zu wollen. Als Schwerpunkte hierbei nannte sie die Einführung regelmäßiger Bürgersprechstunden auch in den Ortsteilen, die rechtzeitige und offene Information und Einbindung der Bürger vor wichtigen und weitreichenden Entscheidungen, die Stärkung der Ortsteile sowie die Förderung des bürgerlichen Engagements und umfangreicher Angebote, die dem Mehrgenerationengedanken und dem Klimaschutz gerecht werden.

Vor allem bei den anstehenden großen Themen in Breitengüßbach, wie der Realisierung des Bahnverkehrsprojekts Deutsche Einheit, bei der Abstufung der Bundesstraße, die mitten durch Breitengüßbach führt sowie bei der Belebung und  Steigerung der Attraktivität des Ortskerns, sind themenbezogene Bürgerkonferenzen für die Kandidatin unabdingbar. „Und gerade hier wird sich zeigen, welch kreatives Potential in den Bürgern steckt, um gemeinsam gemeindeverträgliche Lösungen zu finden.“


Dritte Bürgermeister-Kandidatin: Sigrid Reinfelder.

Von Baunach nach Breitengüßbach

Sigrid Reinfelder wuchs in der Nachbargemeinde Baunach auf und wohnt seit über einem Jahrzehnt in ihrer neuen Heimat Breitengüßbach. Diese Gegebenheiten, und dass sie bisher nicht im Gemeinderat aktiv war, bringen aus Sicht des UBB Vorteile mit sich – mit einem Blick von „außen“ unvoreingenommen und unabhängig neue Themen aufzugreifen, aber auch solche, die für manch andere bereits ad acta gelegt sind.  Die Zeit bis zur Wahl will die nominierte Kandidatin nutzen, um in offenen Bürgergesprächen Fragen zu beantworten und Anregungen und Ideen mitzunehmen. Durch ihre beruflichen Stationen, von der Krankenschwester und Schreinerin zur Diplom-Pflegewirtin (FH) und ihrer jetzigen verantwortungsvollen Position als Qualitätsmanagement-Beauftragte in einem auch in Breitengüßbach vertretenen Wohlfahrtsverband, sieht sich Reinfelder durchaus in der Lage, die Zukunft der Gemeinde Breitengüßbach mit und für die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger gemeinsam zu gestalten.

Vor Kurzem hatten die CSU und SPD Breitengüßbach bereits ihre Kandidaten nominiert. Für die CSU tritt Alois Ludwig, für die SPD Bernhard Pfster an. Mehr dazu in unserem Artikel Alois Ludwig, Bernhard Pfister und ???.

Pressemitteilung UBB, Johannes Michel


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.