Was wollen Frauen eigentlich wirklich?

Veröffentlicht am 26. Januar 2013 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz



„In vielen Gemeinden im Landkreis Bamberg gibt es bereits eine Frauenunion – und ich habe mich immer gewundert, warum gerade in Breitengüßbach nicht.“ Also nahm Edel Amon die Fäden selbst in die Hand. Am 31. Januar 2013 steht die Gründung der Frauenunion an. Künftig soll die Vereinigung auch kommunalpolitisch eine Rolle spielen.

Das Miteinander steht für Edel Amon im Vordergrund. Die Frauenunion ist eine Untergliederung der CSU. Mitglied kann jede Frau ab 16 Jahren werden, die sich zu den Grundsätzen der CSU und den Zielen der Frauenunion bekennt und bereit ist, diese zu fördern.  Dafür sucht Amon nach Frauen aus allen Altersgruppen, denn der Austausch zwischen den Generationen ist ihr sehr wichtig. „Frauen wollen heute etwas ganz anderes als früher. Und wo die Probleme liegen, auch in unserer Gemeinde, lässt sich nur herausfinden, wenn wir ein breites Mitgliederspektrum aufweisen können. Themen sollen insbesondere Gesellschaft, Familie und Beruf sein.“

40 Mitglieder haben die Frauenunionen im Schnitt im Landkreis Bamberg. Und Amon ist sich sicher, dass eine solche Zahl auch in Breitengüßbach möglich wäre. „Seit neun Jahren wohne ich mit meinem Mann hier und habe schon immer intensiv das politische Leben in der Gemeinde beobachtet. Dabei habe ich festgestellt, dass in Sachen Öffentlichkeitsarbeit noch einiges zu tun ist.“ Das will Amon unbedingt ändern. Nicht nur zu regelmäßigen Sitzungen sollen sich die Mitglieder der Frauenunion treffen, sondern auch übers Jahr verteilt diverse Aktionen durchführen. Auch Diskussionsrunden und eine Zusammenarbeit mit den Frauenunionen aus benachbarten Gemeinden kann sich Amon dabei vorstellen.

Auch auf kommunaler Ebene gibt es viele Themen

Um solche Aktivitäten durchführen zu können, will Amon im Gemeindebereich auch nach Sponsoren suchen. Außerdem liegt ihr am Herzen, auch politisch mitzumischen – und sei es nur im Kleinen. „Eine Möglichkeit wäre es zum Beispiel, die ortsansässigen Unternehmen zu überzeugen, Frauen nicht mehr über Leiharbeitsfirmen, sondern direkt einzustellen. Das täte ihnen finanziell sehr gut, heute und vor allem später einmal für die Rente.“ Günstige Wohnungen für Familien sind ein weiterer Punkt, für den Amon steht. Und wichtig ist ihr auch: Die Frauenunion soll über Parteigrenzen hinweg aktiv werden.

Die Gründungsveranstaltung der Frauenunion Breitengüßbach findet am 31. Januar 2013 um 19.30 Uhr in den Frankenstuben (Hans-Jung-Halle) statt. Alle interessierten Frauen (und auch ihre Partner) sind dazu eingeladen.

Johannes Michel

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.