Der frühe Vogel …

Veröffentlicht am 8. Juli 2015 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz



Eine lange Tradition hat das Frühaufsteherturnier im Golfclub Bamberg auf Gut Leimershof. Bereits um fünf Uhr morgens trafen die ersten Teilnehmer zum Frühstück im Clubrestaurant ein. Eine Stunde später gab Clubmanager Holger Peschke den Startschuss für das Turnier – die Spieler verschwanden in den morgendlichen Nebelwänden zu den Abschlägen.

Gutes Wetter ist zurzeit ohne Frage vorhanden, und so konnten sich die Turnierteilnehmer nach getaner „Arbeit“ im Clubrestaurant auf der Terrasse stärken. Bruttosieger wurden Susanne Schmitt und Jörg Nürnberger. Netto gewannen Andreas Eßer und Matthias Löwel vor Claus Engelbrecht mit Marius Hippler und Winfried Wachter mit Dr. Thomas Beck. Gespielt wurde als Chapman-Vierer. Das bedeutet: Zwei Spieler bilden zusammen eine Partei. Beide Partner schlagen an jedem Abschlag einen Ball ab. Danach tauschen sie die Bälle und jeder Spieler schlägt den Ball seines Partners. Erst nach dem zweiten Schlag wählen die Partner einen der beiden Bälle aus und spielen diesen abwechselnd weiter.

Im Juli geht es mit Turnieren im Golfclub Bamberg noch schlagartig weiter. Bereits am 11. Juli findet der diesjährige Audi Quattro Cup statt, und am 14. Juli spielen die Golfdamen ihre Ladies-Open.

Frühaufsteherturnier Leimershof 2015 (3)
Die Golfer zogen am frühen Morgen in den Nebel.

Frühaufsteherturnier Leimershof 2015 (4)
Ein Stimmungsbild vom Abschlag.

Frühaufsteherturnier Leimershof 2015 (2)
Den Morgennebel hielt auch so mancher Golfer, wie links zu sehen, auf einem Foto fest.

Anzeige
Veranstaltungsservice Bamberg

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.