Im August heißt es wieder: Auf zur Breitengüßbacher Kerwa

Veröffentlicht am 28. Juli 2017 von Gemeinde Breitengüßbach

Es ist Tradition in Breitengüßbach, am zweiten Wochenende im August zur Kirchweih einzuladen. In der Zeit vom 11. August bis 15. August 2017 ist es also wieder soweit. Aufgrund des Feiertages „Mariä Himmelfahrt“ wird in diesem Jahr die Kirchweih um einen Festtag verlängert.

Aus diesem Anlass ist in der Bachgasse und Austraße ein großer Vergnügungspark aufgebaut und bietet mit vielen Fahrgeschäften, wie Autoscootern, Kinder-Karussell, Schiffschaukel usw. Vergnügungsmöglichkeiten für alle. Dazu kommen Schieß-, Los-, Wurf- und Spielautomatenbuden sowie Süßwaren- und Imbiss-Stände. Sonntags, montags und dienstags bewirtet die katholische Kirchengemeinde ihre Gäste mit hausgebackenem Kuchen und anderen Leckereien im Pfarrgarten.

Die Mitglieder der Basketballabteilung bereichern auch in diesem Jahr durch den traditionellen Pizzaverkauf und den Basketballkorb das Angebot auf dem Kirchweihplatz. Erstmals wird am Kirchweihmontag ab 16:30 Uhr unter den beteiligten Kindern und Jugendlichen an der Basketballanlage der „König der Kerwa“ ausgespielt.

Mittelpunkt des Kirchweihfestes ist jedoch die Pfarrkirche St. Leonhard mit dem Pfarrzentrum. Nach historischen Unterlagen kann man die Baugeschichte der Pfarrkirche bis in die erste Hälfte des 13. Jahrhunderts zurückverfolgen. Der Verfasser einer Breitengüßbacher Ortschronik, Rektor a. D. Karl Schrott, geht sogar noch weiter. Er zieht in Erwägung, dass das ursprüngliche Breitengüßbacher Gotteshaus als eine der berühmten 14 Slawenkirchen von Kaiser Karl dem Großen anzusehen ist.


Bürgermeisterin Sigrid Reinfelder beim Anzapfen des Bierfasses zur Kirchweih.

Indizien dafür sind die bedeutsame Lage Breitengüßbachs an der Straßengabelung von Hallstadt her Richtung Baunach und mainaufwärts nach Rattelsdorf und Zapfendorf, die frühe Erstnennung Breitengüßbachs zwischen 810 und 832, sowie die vielen slawischen Flurnamen in der Gegend von Breitengüßbach, die bis in unsere Zeit erhalten geblieben sind.

Bereits in den Jahren 1706 und 1707 wurde die Kirche erweitert. Unter dem Baumeister Bonaventura Rauscher wurde die mittelalterliche Inneneinrichtung beseitigt und durch eine Einrichtung im barocken Stil ersetzt. Die Orgel wurde 1708 von Wohltätern gestiftet. Zu Beginn des Zweiten Weltkrieges im Jahre 1939 zählte man in der Pfarrei Breitengüßbach 1.319 Katholiken, im Jahre 1977 war diese Zahl bereits auf 2.537 angewachsen. Eine erneute Erweiterung der Kirche war also unumgänglich. Der Erlangener Architekt Paul Becker erstellte mit Zustimmung des Erzbischöflichen Ordinariats und nach Begutachtung des Landesamtes für Denkmalpflege die Pläne. Die Erweiterung erfolgte bis 1978 in südlicher und nördlicher Richtung um je acht Meter. Dies war ein denkwürdiges und geschichtliches Ereignis für die kirchliche und politische Gemeinde, sowie für die gesamte Bevölkerung von Breitengüßbach.

In Breitengüßbach sind die traditionellen Kirchweihbräuche erhalten geblieben. Am Freitag, 11. August 2017, um 18:00 Uhr wird der Kirchweihbaum mit Marschmusik von der Bahnhofstraße zur Ortsmitte geleitet und von den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Breitengüßbach aufgestellt. Die Bewirtung mit Fassbier und Grillspezialitäten übernimmt in diesem Jahr ebenfalls die FFW Breitengüßbach.


Das Geißbockrennen ist eine Kirchweihtradition in Breitengüßbach.

Mittelpunkt der Kirchweih ist der Festgottesdienst am Sonntag, den 13. August 2017, um 09:30 Uhr, der zum Gedenken an den Stifter der Pfarrei, Johannes Nassach gehalten wird. Die Kirchenparade zu diesem Festgottesdienst beginnt um 09:25 Uhr in der Bachgasse bei der Gastwirtschaft Brauerei Hümmer. Die Mitglieder des Gemeinde-, Kirchen- und Pfarrgemeinderates sowie die Fahnenabordnung der Ortsvereine sind dazu eingeladen.

Die 1. Fußballmannschaft des TSV Breitengüßbach bietet ihren Zuschauern am Kirchweihsamstag eine interessante Begegnung in ihrem Heimspiel in der Bezirksliga Oberfranken West gegen den TSV Meeder. Anstoß ist um 16:00 Uhr. Gleichzeitig lädt die Fußballabteilung auch zur Nachkirchweih rund um die Sportanlage am darauffolgenden Donnerstag ein.

Am Kirchweihmontag, 14. August 2017, findet rund um die Kirche ein großer Kinderflohmarkt im Rahmen des Ferienprogrammes (13-16 Uhr) statt. Das traditionelle Geißbockrennen beginnt am Dienstag, 15. August 2017, gegen 14:00 Uhr an der Einmündung Brunnenstraße / Kemmerer Weg und findet seinen Abschluss mit Hahnenschlag, dem Angebot frischgebackener fränkischer Kirchweihkrapfen und Attraktionen für Kinder in der Austraße und Bachgasse am Kirchweihplatz. Kinder, die den Zug im Rahmen der Ferienprogrammveranstaltung „Lustiger Nachmittag mit dem Gaaßbock“ begleiten wollen, treffen sich bereits um 13:30 Uhr am Jugendzentrum in der Bachgasse. Neben dem Hahn gibt es noch eine Vielzahl toller Preise zu gewinnen.

Die Gastronomie von Breitengüßbach ist bestens gerüstet und bietet allerlei Spezialitäten an. Die Gemeinde, Gastwirte und Veranstalter laden Sie alle von nah und fern ganz herzlich nach Breitengüßbach ein und wünschen einen angenehmen Aufenthalt.


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.