UBB, FWU und FWZ nominierten Kandidaten für den Gemeinderat

Veröffentlicht am 17. Januar 2014 von Redaktion

In Breitengüßbach fällt die Kommunalwahl am 16. März 2014 eine Nummer kleiner  aus. Nachdem bereits im vergangenen Jahr Sigrid Reinfelder zur Bürgermeisterin gewählt wurde, muss lediglich der Gemeinderat neu besetzt werden. Der Unabhängige Bürrgerblock (UBB), die Freie Wählergemeinschaft Zückshut (FWZ) und die Freie Wählergemeinschaft Unteroberndorf (FWU) haben nun ihre Kandidaten nominiert.

UBB: Ein Sitz mehr als Ziel

Nach dem erfolgreichen letzten Jahr mit der Wahl von Bürgermeisterin Sigrid Reinfelder möchte der Unabhängige Bürgerblock Breitengüßbach (UBB) auch bei der Kommunalwahl im Jahr 2014 eine starke Rolle einnehmen. Gegenwärtig ist der UBB mit drei Personen und der Bürgermeisterin im Gemeinderat vertreten. Ziel ist es, einen weiteren Platz im Gemeinderat zu erreichen. Sowohl UBB-Sprecher Heiko Hümmer, wie auch Bürgermeisterin Sigrid Reinfelder waren mit der in der Versammlung vorgestellten Liste sehr zufrieden, obwohl mit den Gemeinderäten Anja Nüßlein und Peter Pfister zwei verdiente Persönlichkeiten aus persönlichen und beruflichen Gründen nicht mehr antreten konnten. Bei der Besetzung der Kandidaten wurde besonders auf kompetente und motivierte Personen gesetzt. Auf der einstimmig beschlossenen Liste sind Bürger aus den verschiedensten Altersklassen und Berufszweigen vertreten, wodurch sich eine sehr gute Mischung ergibt.

Das Wahlprogramm wird die Themenschwerpunkte Bürgerbeteiligung, Natur – Kultur – Umwelt, Arbeit und Wirtschaft, Kinder-Jugend-Familie-Senioren und Wohnqualität umfassen. Exakte Details werden allen interessierten Bürgern in Infoveranstaltungen in den Ortsteilen oder im persönlichen Gespräch mit den Kandidaten um Spitzenkandidatin Karin Schneiderbanger-Vogt gerne näher vorgestellt.

Die Kandidatenliste:

1. Karin Schneiderbanger-Vogt
2. Rainer Klehr
3. Jürgen Hümmer
4. Wolfgang Grußer
5. Markus Zeller
6. Tim Kestel
7. Christian Nüßlein
8. Marcus Walter
9. Peter Kießlinger
10. Stenfan Kaim
11. Udo Batz
12. Harald Mehnert
13. Jürgen Stumpf
14. Stefan Kuhrau
15. Heiko Hümmer
16. Matthias Eichhorn

 

FWU: Überparteilichkeit als Alternative

Die Anhänger der Freien Wählergemeinschaft Unteroberndorf (FWU) trafen sich unter reger Beteiligung zur Aufstellung ihrer Kandidaten für die Gemeinderatswahl 2014 in der Sportgaststätte Pella. Versammlungsleiter Gerhard Fleischmann zog eine positive Bilanz der Gemeinderatsarbeit in den letzten sechs Jahren. Insbesondere hob er hervor, dass sich die  FWU, unabhängig von Partei- und Fraktionszielen, vorrangig für die Interessen und die Belange der Bürger einsetzt und gerade durch ihre Überparteilichkeit eine interessante Alternative für alle Wählergruppen darstellt. Er bedankte sich bei denenden für das Interesse und freute sich, dass sich mehr Bewerber für eine Kandidatur zur Verfügung stellten, als erforderlich waren.

Die vorgeschlagene Liste mit der entsprechenden Reihenfolge wurde von den anwesenden Teilnehmern mit großer Mehrheit angenommen. Als Ziel für die Kommunalwahl 2014 wird für die FWU ein zweiter Sitz im Gemeinderat angestrebt. Der Listenverbindung mit der Freien Wählergemeinschaft Zückshut wurde zugestimmt.

Die Kandidatenliste:

1. Gerhard Fleischmann
2. Peter Merzbacher
3. Christine Brehm
4. Franz Biskupski
5. Hilmar Förtsch
6. Ambros Karmann
7. Stefan Gunzelmann
8. Jürgen Popp
9. Tobias Aue
10. Volker Wientzek
11. Joachim Krauß
12. Stefan Sonntag
13. Roland Eberth
14. Roland Aue
15. Robert Kroack
16. Barbara Karmann

 

FWZ: 16 Kandidaten aus Zückshut

In der Aufstellungsversammlung der FWZ zur Gemeinderatswahl am 16. März 2014 waren 31 wahlberechtigte Teilnehmer erschienen. Die Aufstellungsversammlung beschloss das Wahlverfahren einstimmig. Änderungsanträge wurden nicht gestellt. In geheimer Wahl wurden die Bewerberinnen und Bewerber gewählt. Ein Bewerber wurde gewählt, indem er mehr Ja- als Nein-Stimmen erhalten hatte. Zuletzt wurde in geheimer Abstimmung der Listenverbindung mit der Freien Wählergemeinschaft Unteroberndorf mit 28:3 zugestimmt.

Die Kandidatenliste:

1. Bernhard Milsch
2. Dietmar Nerlich
3. Wolfgang Pippart
4. Robert Zeis
5. Hubert Schmidt
6. Anton Doriat
7. Heinrich Hatzold
8. Georg Einwag
9. Heike Postler
10. Daniel Hatzold
11. Rainer Motschenbacher
12. Manon Schneider
13. Peter Förner
14. Josef Bullmann
15. Dieter Jenner
16. Thomas Postler

Sigrid Reinfelder, Gerhard Fleischmann, Bernhard Milsch. Titelfoto: © Tim Reckmann / PIXELIO

1 Kommentar bisher. Haben Sie etwas dazu zu sagen?
Dann können Sie gerne ebenfalls einen Kommentar hinterlassen.
Kommentare geben die Meinung des Autors wieder, die Meinung der Redaktion
von Nachrichten am Ort muss damit nicht deckungsgleich sein.

  1. marwin 2. Februar 2014 at 15:44 - Antworten

    Zur Liste UBB:
    Zwei „unabhängige Mitarbeiter“ des Gemeindebauhofes auf der Liste, rechtlich i.O. Glauben Sie dennoch als Wähler/in, dass damit ihre Stimme, ggf. bei Abstimmungen, im Rat den tatsächlichen Gegebenheiten gerecht wird?

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.