Leimershof: Die Golfsaison ist eröffnet

Veröffentlicht am 9. Mai 2017 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz



Gut, das Wetter wollte nicht immer so, wie es die Golfer gerne gehabt hätten. Und so musste das Saisoneröffnungsturnier auf der Golfanlage Leimershof zweimal verschoben werden. Am 6. Mai 2017 war es aber nun endlich soweit. Nach der Auflösung des Golfclubs und der Übernahme der vollständigen Geschäfte durch die Betreibergesellschaft hat sich viel getan – und auch ein Restaurant gibt es wieder.

Zum Saisoneröffnungsturnier hatten sich 40 Golferinnen und Golfer eingefunden. Gespielt wurde als Chapman-Vierer. Das bedeutet: Ein Team besteht aus zwei Personen, jeder schlägt wie gewohnt den Ball vom Abschlag ab, danach spielt er mit dem Ball des Partners weiter. Nach dem zweiten Schlag darf das Team entscheiden, mit welchem Ball es weitermachen möchte – ab dann wird abwechselnd gespielt. Den Sieg bei der Saisoneröffnung sicherten sich Heiko Raab und Werner Schlee in der Bruttowertung, sie erspielten 28 Punkte, drei mehr als das zweitplatzierte Team. Die Nettowertung gewannen Katrin und Thomas Saal mit 42 Nettopunkten – vor Thomas Beck und Norbert Fröhlich sowie Hans-Helmut Fröb und Eberhard Martin.

Die Turniersieger mit Geschäftsführer Herbert Zenglein (rechts) und den neuen Restaurantbetreibern (3. und 4. von rechts).

Neues Restaurant im Clubhaus

Eines der Highlights, nicht nur für die Golfer, dürfte aber schon früh in der Saison feststehen: Die Eröffnung des neuen Restaurants, das selbstverständlich nicht nur für Golfer offensteht. Mit Massimo Iannelli-Fard aus Coburg hat sich ein neuer Pächter gefunden, der sich in Sachen Gastronomie schon einen Namen gemacht hat. Viele kennen ihn mit seiner mobilen Theke aus der Brose Arena in Bamberg oder der Cocktailbar „Gingers“ aus Coburg. Das neue Restaurant ist ab sofort geöffnet.

Freuen dürfen sich die Golfer in der anstehenden Saison auch auf „30 Jahre Golfanlage Leimershof“. Das Jubiläum wird im Spätsommer mit den Leimershof Masters gebührend gefeiert. Herbert Zenglein von der Betreibergesellschaft freut sich, dass viele der beliebten Turniere weiterhin ihren Bestand haben. „Wir hatten zum Ende der vergangenen Saison zahlreiche Austritte zu verzeichnen, nachdem es zwischen Club und Betreibern immer wieder Differenzen gab. Dies mündete schließlich in der Auflösung des Clubs. Mittlerweile haben sich aber viele der ausgetretenen Mitglieder entschieden, weiterzuspielen – und sind wieder bei uns dabei. Das freut uns natürlich sehr, und wir wollen dieses Vertrauen auch nutzen.“

Außerdem steht ein Einladungsturnier von RZB Leuchten auf dem Programm. Und die Elektronikmärkte von Expert machen mir ihrer Turnierserie, der „expert Golf Trophy“, am 25. Juni Station auf Gut Leimershof. Dabei gibt es hochwertige Preise zu gewinnen, von Tablets über Fernseher bis hin zu Weinkühlschränken.

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.