Bürgermedaille für Anneliese Stöcklein

Veröffentlicht am 17. Juli 2015 von Redaktion

In einer Sondersitzung verlieh Bürgermeister Thomas Söder im Namen des Stadtrates Anneliese Stöcklein die Bürgermedaille für ihr besonders treues und fruchtbares Wirken zum Wohle der Stadt sowie der Bürgerinnen und Bürger Hallstadts und Dörfleins. „Mein großer Dank für diese Auszeichnung geht an den Stadtrat. Ich hätte das überhaupt nicht erwartet“, freute sich die Geehrte sichtlich gerührt.

Die Laudatio im Wortlaut

Anneliese Stöcklein setzte sich für verschiedene Projekte des Umweltschutzes ein. „Dieses Engagement führte sie im Jahr 1996 in den Hallstadter Stadtrat, dem sie bis zum 30. April 2014 ununterbrochen angehörte. Auch dort brachte sie immer wieder den ökologischen Gedanken ein“, berichtete der Bürgermeister in seiner Laudatio.

Die Hallstadterin verstand es durch ihre Überzeugungskraft und ihre guten Argumente, verschiedene Themen im Stadtrat voran zu bringen. Sie vertrat ihre Meinung – wenn nötig – mit großer Vehemenz und stets an der Sache orientiert, ohne jedoch jemanden persönlich verletzen zu wollen. Parteipolitische Grenzen kannte die Geehrte während ihres Ehrenamtes im Stadtrat nicht. Über 18 Jahre lang hat sich Anneliese Stöcklein im Hallstadter Stadtrat engagiert, viele Abende und Stunden für ihre Mitbürger geopfert.

Bürgermedaille Stöcklein Hallstadt 2015
Übergabe der Ehrenurkunde: (von links) 2. Bürgermeister Ludwig Wolf, Anneliese Stöcklein, Bürgermeister Thomas Söder. 
Mitglieder des Musik- und Spielmannszuges (Turnverein Hallstadt) umrahmten die festliche Feier.

„Du hast zusammen mit anderen Mitgliedern des Stadtrates in zahlreichen Entscheidungen dazu beigetragen, dass Hallstadt heute ein Vorreiter im Klima- und Umweltschutz ist“, bestätigte der Thomas Söder. So hat Hallstadt beispielsweise als eine von wenigen Gemeinden im Landkreis bereits einen Energienutzungsplan und setzt diesen kontinuierlich und erfolgreich um. „Wenn etwas gut läuft, ist es für viele selbstverständlich. Wenn etwas nicht so gut läuft, wird man häufig auch persönlich angegriffen“, weiß der Redner. Anneliese Stöcklein hat sich jedoch davon nicht abhalten lassen, sich in den Dienst ihrer Mitbürger gestellt und sich politisch eingebracht.

Von einem persönlichen Schicksalschlag hat sie sich nicht unterkriegen lassen. Ganz im Gegenteil. „Du hast aus diesem neuen, leidvollen Blickwinkel Dein Engagement für die älteren und pflegebedürftigen Mitbürger unserer Stadt noch verstärkt und hast Dich seither unter anderem im Stiftungsrat des Seniorenzentrums und als Seniorenbeauftragte eingesetzt“, lobte der Thomas Söder, bevor er die Bürgermedaille übergab. „Und nun, liebe Anneliese, ist es mir eine besondere Freude  Dir die Bürgermedaille der Stadt Hallstadt umzuhängen.“

Pressestelle Stadt Hallstadt

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.