Markt mit Einblicken in die Geschichte

Veröffentlicht am 3. April 2017 von Johannes Michel

Was wünscht man sich für einen Frühlingsmarkt? Richtig: Frühlingshaftes Wetter. Und das hatten die Hallstadter in diesem Jahr bestellt – und bekommen. Rund um den Marktplatz säumten die Verkaufsstände die Straße, und es gab auch Infos zum Umbau der Innenstadt, inklusive der ersten archäologischen Funde.

Etwas unscheinbar stand ein Container zwischen den Marktständen. Der Besuch dort war aber definitiv ein Muss, denn er ermöglichte Einblicke in die Geschichte Hallstadts. Archäologe Dr. Magnus Wintergerst hat im März die ersten Voruntersuchungen durchgeführt, entlang des Marktplatzes wurden die Gehsteige bis zu einer Tiefe von anderthalb Meter aufgegraben. Solche Voruntersuchungen schreiben die Denkmalschutzgesetze vor. Und Wintergerst erklärt, was es mit den verschiedenen Farben in den sichtbar gewordenen Schichten auf sich hat.

Zu sehen sind etwa rundliche schwarze Verfärbungen, die auf ehemalige Holzpfosten hinweisen. Die könnten einmal Häuser gestützt haben. Und in einer Tiefe von gerade mal anderthalb Meter fanden sich Scherben, die mindestens aus der Gründungszeit Hallstadts stammen. Es lohnt sich also, weiterzusuchen. Und dass es Funde geben wird, da ist sich Wintergerst sicher. „Rund um die Pfarrkirche war früher der Friedhof angelegt. Soll nun die Fläche im Rahmen des Umbaus des Marktplatzes abgesenkt werden, stoßen wir mit Sicherheit auf Gräber.“ Und hier kann die Dokumentation schon etwas aufwändiger werden. Ein Plan, den Wintergerst ausgehängt hatte, markierte die Bereiche, die auf jeden Fall genau untersucht werden müssen.

Der Plan zeigt (in blau), wo sich Untersuchungen besonders lohnen könnten.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Offenes Rathaus

Anschauen konnten sich die Besucher des Frühlingsmarktes aber auch das sanierte Rathaus, das zum „Tag der offenen Tür“ mit Führungen zu einem Besuch einlud. Geöffnet hatten auch das Atelier der lokalen Künstlerin Waltraud Scheidel sowie die Stadtbücherei. Zur Kaffeezeit luden die Erstkommunionkinder zum Solicafé ins Pfarrheim. Der Erlös des Nachmittags kam Straßenkindern in Indien zugute.

Daneben gab es musikalische Unterhaltung durch den Musikverein Hallstadt sowie Auftritte des Kinderchors vom Kinderhort Ankerplatz und der Crazy Kids. Und die Gewerbetreibenden hatten natürlich ihre Waren mitgebracht.

Blick auf den Frühlingsmarkt aus dem Rathaus.

 

Viele Fotos vom Frühlingsmarkt 2017 in Hallstadt finden Sie in unserer großen Bildergalerie (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der Ecke oben wählen).


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.