Girls’ Day: Spannende Einblicke für Mädchen

Veröffentlicht am 29. März 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Schon seit 2001 findet jährlich der Girls’ Day statt, an dem sich die jungen Teilnehmerinnen über Berufe informieren können, die noch immer als Männerdomänen gelten. Parallel dazu gibt es seit einigen Jahren den Boys’ Day. Auch für die in unserer Region beheimateten Unternehmen ist es wichtig, Mädchen und Jungs für solche Berufe zu begeistern und die klassische Arbeitsverteilung zu durchbrechen.

Das Michelin Reifenwerk in Hallstadt empfing am Girls’ Day zwölf Schülerinnen im Alter von 13 bis 16 Jahren aus der Region, die sich vor Ort über die beiden Ausbildungen zum Industriemechaniker/-in und zum Elektroniker/-in informierten. Die Teilnehmerinnen machten erste praktische Erfahrungen und erhielten Einblick in die Welt der Reifenherstellung. „Mit unserer Teilnahme am Girls’ Day machen wir seit vielen Jahren Mädchen Mut, bei der Berufswahl auch technische und naturwissenschaftliche Bereiche ins Auge zu fassen“, so Ausbilder Christian Otto. „Wir würden gern noch mehr junge Frauen für die Welt der Reifenfertigung begeistern. Bei Michelin steht ihnen im Anschluss auch eine internationale Karriere offen“, betont Tanja Meyer, stellvertretende Personalleiterin des Werkes Bamberg, im Gespräch.

Michelin Girls Day 2014
Die Teilnehmerinnen 2014 mit Ausbilder Christian Otto.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Individuelle Betreuung durch Azubis

Am Girls‘ Day wurden die Mädchen von den derzeitigen Auszubildenden in der Ausbildungswerkstatt betreut. Sie gaben den Schülerinnen praktische Tipps und zeigten ihnen, welche Aufgaben in der Ausbildung auf sie warten. Für manche überraschend: Mechanik kann viel Spaß machen. „Das hätte ich so nicht erwartet. Außerdem habe ich es mir viel schwieriger vorgestellt“, so die 14-jährige Alexandra Horn. Und die 12-jährige Elena Hummer ergänzt: „Ich dachte, Michelin macht „nur“ Reifen. Die Ausbildung ist ja absolut vielseitig!“

Michelin bietet in seinem Werk am Standort Hallstadt in jedem Lehrjahr zehn Ausbildungsplätze an. Im Jahresdurchschnitt entspricht dies einer Gesamtzahl von 40 Auszubildenden, verteilt auf 3,5 Jahre Ausbildungszeit. Die Jugendlichen werden zum Industriemechaniker/-in sowie zum Elektroniker/-in ausgebildet. Unter ihnen befinden sich derzeit auch drei junge Frauen in der Ausbildung zur Mechanikerin. Bei den Abschlussprüfungen der IHK sind die Absolventen von Michelin oft vorn mit dabei. 2014 waren wieder zwei Auszubildende unter den Absolventen, die mit Auszeichnung abgeschnitten haben.

Michelin Hallstadt, Tanja Franzke

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.