Herzlich Willkommen, Hallstadt!

Veröffentlicht am 15. November 2013 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz



Baunach, Breitengüßbach, Kemmern, Rattelsdorf, Zapfendorf. Und nun Hallstadt. Einen Monat nach unserem zweijährigen Jubiläum erweitern wir unser „Erscheinungsgebiet“. Ab sofort können die Bürgerinnen und Bürger aus Hallstadt, und selbstverständlich auch aus Dörfleins, Neuigkeiten aus ihren Gemeinden bei Nachrichten am Ort lesen.

Wir starten mit unserem Begrüßungsvideo – Hallstadt in einer Minute (Tipp: Wollen Sie das Video in HD-Qualität sehen? Dann klicken Sie im unteren Bereich des Videos einfach auf das Einstellungsrädchen und wählen dann bei Qualität 720p HD oder 1080p HD aus…).

 


Lokale Nachrichten lesen – von überall!

JM_400

Im Oktober 2011 startete ich die lokale Onlinezeitung Nachrichten am Ort mit den vier Gemeinden Baunach, Breitengüßbach, Rattelsdorf und Zapfendorf. Schnell kam im Frühjahr 2012 Kemmern dazu – und nun Hallstadt.

Mit fast 8.500 Einwohnern sind Hallstadt und Dörfleins natürlich „eine Bank“. Daher gilt es für mich, erst einmal Hallstadt und Dörfleins kennenzulernen. In den kommenden Wochen freue ich mich auf viele nette Gespräche, vor allem mit den Vertretern der Vereine. Denn sie erhalten bei Nachrichten am Ort die Möglichkeit, ihre Vereine wieder in den Medien präsent zu machen. Kommen Sie auf uns zu, laden Sie uns zu ihren Veranstaltungen ein, schreiben Sie selbst Beiträge. Nachrichten am Ort ist nicht nur eine Onlinezeitung, sondern ein optimales Portal, um für die Vereinsarbeit zu werben.

Was wir anders machen wollen als andere? Nun, das sehen Sie schnell, wenn Sie unsere Seite etwas erkunden. Bei uns gibt es nicht nur viel zu Lesen (übrigens vollkommen kostenlos!), sondern auch viel zu Sehen – ob umfangreiche Bildergalerien oder Videos. Und der große Vorteil ist: Die Beiträge bleiben dauerhaft online, wir können wichtige Artikel immer verlinken. Das schafft eine gedruckte Zeitung nicht. Und: Unsere Nachrichten können Sie von überall lesen – im Urlaub, auf Geschäftsreise, wo immer auch Sie gerade sind.

Was wir natürlich brauchen, sind Werbekunden. Sind Sie Unternehmer, Handwerker, Freiberufler vor Ort? Dann schauen Sie sich unsere Seite mit den Werbeinformationen an. Im Vergleich zur gedruckten Zeitung oder zu Anzeigenblättern kommen Sie bei uns sehr günstig zu einer tollen Werbepräsenz – wenn gewünscht mit Verlinkung auf ihre eigene Internetseite. Und natürlich unterstützen wir Sie auch bei der Erstellung von Werbebannern.

Und nun wünsche ich Ihnen gute Information (und natürlich auch Unterhaltung) beim Lesen.

Johannes Michel

 

Hallstadt als Lebensmittelpunkt und Arbeitsplatz

LT_400

Über diesen Zuwachs zu unserem Nachrichten-am-Ort-Gebiet freue ich mich als Hallstadterin natürlich sehr, denn Hallstadt ist für mich nicht nur Wohnort sondern Lebensmittelpunkt und nun noch mehr als vorher: Arbeitsplatz.

Hallstadt ist lebendig und reich. Für beides ist das gemeinschaftliche Engagement von Vereinen und Initiativen von Bürgern maßgeblich. So ist für jeden etwas in Hallstadt geboten: Freizeitangebote für Jugend und Familien, Angebote für Senioren, Sport, Kultur, Brauchtum und Tradition, Gewerbe. In Hallstadt ist eigentlich immer etwas los. Dennoch entsteht der Eindruck, dass in der Tagespresse – und das obwohl Hallstadt im Vergleich zu anderen Gemeinden bereits gut vertreten ist – nur teilweise und einseitig berichtet wird. In Hallstadt gibt es Vieles, das bislang medial beinahe nicht präsent ist. Das kann sich jetzt ändern.

„Tu Gutes und rede darüber!“. Wie bereits in Kemmern werde ich als Redakteurin für Nachrichten am Ort nun auch die schöne Aufgabe haben, alle Facetten des Hallstadter Lebens kennenzulernen und darüber zu berichten, um unseren Lesern spannende und neue Einblicke in die lebendige und dennoch mit der Tradition verwurzelte Stadt zu geben. Und ich bin sicher, es gibt so Einiges, was ich selbst über Hallstadt, seine Bürger, seine Vereine noch nicht weiß.

Lena Thiem

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.