2019 wird 150-Jähriges gefeiert

Veröffentlicht am 26. März 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Nicht nur Einsätze und Übungen prägen die Arbeit der Feuerwehr. Gerade in Hallstadt galt es zuletzt, viel zu planen, etwa für die Anschaffungen des neuen Wechsellader-Fahrzeugs oder für die Drehleiter. Auch eine neue Gerätehalle ist dort Thema, ebenso wie das Feuerwehr-Jubiläum im Jahr 2019.

Viele Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Hallstadt folgten der Einladung zur diesjährigen Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der Vorstandschaft. In seinem Rückblick ging der erste Vorstand Johannes Hanauer noch einmal auf die Veranstaltungen des vergangenen Vereinsjahres ein. So fand der traditionelle Florianstag mit dem Kirchgang erstmals abends statt und wurde von den Mitgliedern gut angenommen. Das Grillfest war aufgrund des guten Wetters ein voller Erfolg, wofür sich der Verein bei seinen engagierten Mitgliedern mit einem Helferessen bedanken konnte. Geboten wurde den Vereinsmitgliedern auch wieder ein Ausflug, der diesmal nach Würzburg führte. Dort konnte man nach einer Besichtigung der Berufsfeuerwehr Würzburg den Tag mit einer Weinprobe ausklingen lassen. Den Abschluss des Jahres bildete die besinnliche Weihnachtsfeier in den Räumen des Vereinsheimes, bevor es Ende Januar mit dem Faschingsball närrisch und hektisch wurde.

Die anstehenden Neuwahlen der Vorstandschaft nahm der Vorstand zum Anlass, die Projekte während seiner Amtszeit noch einmal Revue passieren zu lassen. Vor allem hervorzuheben sind hierbei die Überarbeitung und Verschönerung der Grünanlagen auf dem Gelände des Vereinsheimes und die Bildung eines Festausschusses zur Planung des 150-jährigen Jubiläums im Jahr 2019. Der Bericht des Kassiers, Andreas Troschke, bestätigte dem Verein ein gutes finanzielles Polster, welches unter anderem zur Finanzierung des Jubiläums dienen soll.

Anzeige
Veranstaltungsservice Bamberg

Großbrand in Reckendorf war der schwierigste Einsatz

Kommandant Stephan Groh ging in seinem Bericht auf den aktuellen Stand der Einsatzabteilung ein. Der Personalstand blieb mit insgesamt 87 aktiven Mitgliedern weitestgehend konstant. Im Jahr 2014 rückte die Feuerwehr Hallstadt zu 116 Einsätzen aus, wobei das Einsatzspektrum wieder breit gefächert war. Einen Großteil der Einsätze bildeten Schadenslagen im Bereich der technischen Hilfeleistung, aber auch besonders zeit- und personalintensive Brandeinsätze galt es zu bewältigen. Hervorzuheben sei hierbei der Vollbrand der Schreinerei in Reckendorf, bei dem 30 Feuerwehrdienstleistende aus Hallstadt 13 Stunden lang im Einsatz waren.

Doch nicht nur Einsätze und Ausbildung waren im vergangenen Jahr sehr intensiv, sondern auch die zahlreichen Sonderaktivitäten und Projekte. Die Ausarbeitung eines Konzeptes für das mittlerweile fertiggestellte Wechselladerfahrzeug, als auch die Beschaffung einer neuen Drehleiter beanspruchten 2014 einiges an Aufmerksamkeit und bedeuteten einen enormen Zusatzaufwand für alle beteiligten Personen. Weitere Projekte sind auch für das neue Jahr in Aussicht, wie beispielsweise die Planungen zur neuen Gerätehalle und die anstehende Einführung des Digitalfunkbetriebs. Abschließend zu seinem Bericht dankte der Kommandant der gesamten Mannschaft der Feuerwehr, der Vorstandschaft, der Feuerwehrführung sowie dem Bürgermeister und den Stadträten für Ihre Unterstützung und Zustimmung.

Bürgermeister Thomas Söder sprach der Feuerwehr in seinen Grußworten ein großes Lob und seinen Dank aus. Die Wehr sei professionell aufgestellt, was man allein an den bewältigten Projekten und Aufgaben erkennen könne.

Die anschließenden Neuwahlen der Vorstandschaft gingen zügig vonstatten. Alle Posten wurden jeweils im ersten Wahlgang und mit großer Mehrheit gewählt. Aus beruflichen und zeitlichen Gründen standen zwei Mitglieder der bisherigen Vorstandschaft nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung. Johannes Hanauer wurde erneut zum ersten Vorstand gewählt. Er wird zukünftig von seinem neuen Stellvertreter, Robert Mirwald, unterstützt. Der Posten des Schriftführers ging an Michael Diller. Der alte und neue Kassier im Team bleibt Andreas Troschke.

Gegen Ende der Veranstaltung übernahm überraschend noch Kreisbrandmeister Florian Kügler, der auch aktives Mitglied Feuerwehr Hallstadt ist, das Wort. In seinen Grußworten dankte er den beiden Kommandanten und der Vorstandschaft, im Namen der ganzen Mannschaft, für Ihr außergewöhnliches Engagement und übereichte ein Präsent.

Christian Schrey. Titelbild: Johannes Michel

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.