Kunstankauf für die Artothek

Veröffentlicht am 14. Juni 2017 von Stadt Hallstadt

Die Stadt Hallstadt wird das historische Gebäude Fischergasse 6 in Hallstadt im Rahmen und mit Förderung der Städtebauförderung umfassend sanieren. Zur Förderung der Kunst, ins Besondere heimischer Künstler aus Oberfranken, soll in den Räumlichkeiten der Fischergasse 6 nach der Sanierung eine sogenannte Artothek geschaffen werden.

Diese hat das Ziel, Kunst einer breiten Öffentlichkeit im nordbayerischen Raum näher zu bringen und hat eine überregionale Ausrichtung. Dazu sollen Kunstwerke im Bestand der Artothek – wie bei einer Bibliothek – an Kunstinteressierte Privatpersonen, Gewerbetreibende und Angehörige von freien Berufen (Ärzte, Rechtsanwälte usw.) gegen ein Entgelt für eine gewisse Zeit verliehen werden. Nach der Entleihung besteht die Möglichkeit des Ankaufs durch den Entleiher. Um die Grundausstattung der Artothek an Kunstwerken sicherzustellen, dient diese Ausschreibung.

Die Hallstadter Künstlerin Waltraud Scheidel engagiert sich für die Artothek.

Die Stadt Hallstadt beabsichtigt den Ankauf von zunächst etwa 40 Kunstwerken und weiteren rund 50 Kunstwerken im zweiten Schritt zur Erstausstattung. Der Ankauf soll in zwei Etappen in den Haushaltsjahren 2017 und 2018 erfolgen.

Weitere Informationen zur Ausschreibung unter hallstadt.de.

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.