Tote Person aus dem Main geborgen

Veröffentlicht am 7. März 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Nur noch tot konnten Einsatzkräfte am Freitagmorgen eine Frau aus dem Main, zwischen Dörfleins und Hallstadt, bergen. Gegen 11.10 Uhr entdeckte eine Fußgängerin bei Kemmern eine Person, die leblos im Fluss in Richtung Bamberg trieb. Sofort verständigte sie über Notruf die Rettungskräfte, dennoch kam für die Frau jede Hilfe zu spät. Sie konnte nur noch tot durch Einsatzkräfte von Feuerwehr und Wasserrettung geborgen werden.

Der Kriminaldauerdienst aus Bamberg hat die Ermittlungen zu den Todesumständen der Frau, die aus dem Landkreis Lichtenfels stammen soll, aufgenommen. Ihr Auto hatte sie in Oberbrunn bei Ebensfeld abgestellt. Derzeit liegen keine Hinweise auf ein Fremdverschulden am Tod der Frau vor.

Foto: © Karl-Heinz Laube / PIXELIO

Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.