Volksfeststimmung in der „Mitte“

Veröffentlicht am 18. Juli 2014 von Johannes Michel

Im Oktober 2013 wurde in Hallstadt der Grundstein für die Marktscheune gelegt. Nun, neun Monate später, konnte Richtfest gefeiert werden. Viele Bürger nutzten die Gelegenheit, vorbeizuschauen. Auch viel politische Prominenz hatte sich in Hallstadts Neuer Mitte versammelt. Die Festrede allerdings war nicht wirklich eine.

„Dank des guten Wetters können wir heute Richtfest feiern. Die Kosten liegen zudem voll im Plan.“ Hallstadts Bürgermeister Thomas Söder freute sich sichtlich über die vielen Gäste, die zum Richtfest der Marktscheune gekommen waren. Dementsprechend lang war auch seine Liste zur Begrüßung. „Die Gästeliste zeigt: Das Ereignis ist für die gesamte Region von Bedeutung“, so Söder. Schließlich waren viele Bürgermeister der Region, der Landrat, zwei Bundestagsabgeordnete und ein Landtagsabgeordneter am Mittag des 18. Juli vor Ort.

Gerüste für die Fassade stehen schon

Auch wenn es bis zur Eröffnung noch ein bisschen hin ist, richtete Söder einen Appell an die Hallstadter: „Sie müssen die Marktscheune und den Einkaufsmarkt annehmen. Nur so kann Hallstadts Mitte mit Leben erfüllt werden.“ Die Marktscheune sei ein sozialer Treffpunkt, nicht nur Glas und Stein. Nach dem Richtspruch und dem „Aufsteigen“ der Richtkrone bedankte sich Architektin Dr. Anke Schettler besonders bei den Bauausführenden: „Das heute ist Euer Fest!“ Sie erklärte zudem noch einige Details, etwa das Faltwerk-Dach, das ohne Stützen auskomme und vollständig aus Stahlbeton gefertigt sei. Als nächstes stünde der Anbau der Fassade an.

Als Festredner war Thomas Silberhorn, seines Zeichens Bundestagsabgeordneter und Parlamentarischer Staatssekretär, angekündigt. Er hielt sich aufgrund der heißen Temperaturen aber zurück und erwähnte lediglich, dass die Marktscheune ein „großes Projekt“ für Hallstadt und die Region sei und daher zurecht von der Städtebauförderung des Bundes unterstützt werde.

 

Viele Fotos vom Richtfest der Marktscheune finden Sie in unserer großen Bildergalerie (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der linken Ecke oben wählen).

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.