Bürgermeister Söder: „Im Mittelpunkt steht der Dienst am Menschen“

Veröffentlicht am 22. September 2015 von Nadine Rener

Über die wichtige Rolle unserer freiwilligen Feuerwehren gibt es wohl kaum Diskussionsbedarf. Ob Feuer oder Unfälle, in Notsituationen sind sie für uns da. Umso wichtiger ist es, dass sie gut ausgestattet sind. Bei der Feuerwehr in Hallstadt konnte daher die Neuanschaffung einer 30 Meter hohen Drehleiter gefeiert werden, die am Samstag, 19. September, feierlich eingeweiht wurde.

Im März dieses Jahres bekam die Feuerwehr das Fahrzeug, nun erhielt es von Pfarrerin Susanne Wittmann-Schlechtweg und Dekan Christoph Uttenreuther auch den geistlichen Segen. Zudem bot das Fest einen guten Zeitpunkt, um kurz zurückzublicken.

Kommandant Stephan Groh erzählte davon, wie Hallstadt seine erste Drehleiter bekam. Damals war er ein kleiner Junge und jetzt, 26 Jahre später, darf er als erster Kommandant bei der Einweihung der neuen dabei sein. Die alte Leiter hatte lange Jahre gute Dienste geleistet und während ihrer 26 Dienstjahre sind immer alle Feuerwehrleute unverletzt von Einsätzen zurückgekommen, so Groh. Die Leiter dient in erster Linie der Rettung von Menschen. Das neue Gerät ist sehr gut ausgestattet und bietet einige Vorteile, wie Groh ausführt: Die Rettungshöhe beträgt 30 Meter, ein Gelenkteil der Leiter kann abgenommen werden und sie ist auch für die Tiefenrettung geeignet. Außerdem fasst der Rettungskorb nun vier anstatt der bisher zwei Personen und ist mit einer Farbbildkamera ausgestattet. Es handelt sich um ein sehr modernes Gerät, dies bestätigt auch Bürgermeister Thomas Söder, der außerdem betont, wie wichtig es ist, dass die Feuerwehr mit den besten Geräten ausgestattet wird.

Hallstadt FFW 2015 (26)Das neue Fahrzeug bringt 16 Tonnen auf die Waage.

Anzeige
Veranstaltungsservice Bamberg

Die interkommunale Zusammenarbeit hat sich gelohnt

Wichtige Kriterien für eine solche Anschaffung waren unter anderem der Preis, die Qualität und die Wirtschaftlichkeit. Eine große Rolle spielte außerdem die interkommunale Zusammenarbeit mit Bamberg und Lichtenfels. Bei dieser Kooperation stieg der staatliche Zuschuss von 192.500 Euro noch einmal um zehn Prozent beim Erwerb dreier, baugleicher Maschinen. Aber Erleichterung verschaffe die Zusammenarbeit nicht nur, weil Anschaffungskosten gespart wurden. Es konnten auch die zahlreichen Aufgaben auf mehrere Schultern verteilt werden, so Groh, denn es gab „ein Ziel und einen gemeinsamen Weg“. Auch MdL Heinrich Rudrof, der bei der Einweihung zu Gast war, lobte diese Kooperation, bei der „die Kommunen einen Ansatz gefunden haben, bei dem man über den eigenen Tellerrand hinwegschaut“  und betont, dass Zusammenarbeit auch in Zukunft immer wichtiger sein wird.

Hallstadt FFW 2015 (24)Die Feuerwehr Hallstadt durfte einige Gäste willkommen heißen.

Hallstadt FFW 2015 (17)Neue Fahrzeuge – für Groß und Klein.

Eine gute und wichtige Investition für Hallstadt

Die Anschaffung kostet die Stadt Hallstadt 92.000 Euro, insgesamt kommt die Investition auf einen stattlichen Preis von 590.000 Euro. „Wenn man solche Gelder ausgibt, überlegt man sich schon, wo man sie unterbringt“, merkt Landrat Johann Kalb an und ist sich sicher, dass die Investition in Hallstadt in guten Händen ist. Hallstadt habe eine große und leistungsstarke freiwillige Feuerwehr und es gebe Leute, die mit einer solchen Maschine umgehen können und verlässlich seien. Dies unterstreicht auch Kreisbrandrat Bernhard Ziegmann, der die Feuerwehr Hallstadt als „starken verlässlichen Eckpfeiler“ bezeichnet.

„In Hallstadt wird Ehrenamt großgeschrieben“, betont Kalb und freut sich umso mehr, dass die Einweihung der neuen Drehleiter gerade am Tag des Ehrenamtes stattfindet. Rund 80 aktive Mitglieder umfasst die freiwillige Feuerwehr in Hallstadt und Bürgermeister Söder ist sich sicher, dass sie mit der neuen Drehleiter gut für den Ernstfall gerüstet sind. Aber nicht nur die freiwillige Feuerwehr bekam ein neues Fahrzeug. „Warum sollten nur die großen mit Feuerwehrauto spielen dürfen?“, frage der 1. Vorsitzende der Feuerwehr Hallstadt Johannes Hanauer und durfte zum Schluss den Leitungen der Hallstadter Kindergärten fünf brandneue Feuerwehrautos für die Kinder übergeben.

 

Viele Fotos von der Einweihung in Hallstadt finden Sie in unserer großen Bildergalerie (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der linken Ecke oben wählen)

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.