Ehrenbürgerin feiert 92. Geburtstag

Veröffentlicht am 9. Februar 2017 von Gemeinde Kemmern
Logopädie Scheßlitz



Schwester Helene Hutzler, gebürtig aus Gunzendorf kam, bereits 1951 nach Kemmern und leitete den Kemmerner Kindergarten „Am Bächlein“. Mit ihrer Beratung wurde der Kindergarten in der Klosterstraße gebaut, der einen großen Fortschritt, mit verschiedenen Räumen und fließendem Wasser, mit sich brachte.

Im Schichtbetrieb wurden die 100 Kinder in eine Vor- und eine Nachmittagsgruppe eingeteilt. 1980 wurde unter ihrer Egite der heutige Kindergarten „St. Maria“ in der Breitengüßbacher Straße gebaut, der groß genug war, um alle Kinder unterzubringen.

Landrat Johann Kalb ließ es sich nicht nehmen seine ehemalige Gunzendorfer Bürgerin und Kemmerner Ehrenbürgerin zu gratulieren. Erster Bürgermeister Rüdiger Gerst und Zweiter Bürgermeister Hans-Dieter Ruß gratulierten der noch sehr rüstigen Dillinger Franziskanerschwester, die sehr viele Jahre auch die Oberin des Ordens in Kemmern war, zu ihrem großen Ehrentag und dankten ihr für den unermüdlichen Einsatz in der Gemeinde.


Bürgermeister Rüdiger Gerst mit Schwester Helene und Landrat Johann Kalb.

Hans-Dieter Ruß

Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.