140 Kinder pflanzen historische Baumsorten zur 1000-Jahrfeier

Veröffentlicht am 23. November 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Anlässlich der 1000-Jahrfeier im Jahr 2017 legt die Gemeinde Kemmern zusammen mit dem Kindergarten und der Schule eine Streuobstwiese mit 25 Obstbäumen an. Historische Baumsorten, durch die Regierung bereitgestellt, wurden durch den Kreisfachberater Uwe Hoff und die Kreisfachberaterin Claudia Kühnel, unterstützt vom örtlichen Bauhof, angepflanzt.

140 Kinder, zwei Gruppen des Kindergartens „St. Maria“ und die vier Klassen der Grundschule kamen mit kleinen Schaufeln und Gießkannen bestückt, zum Pflanztermin. Erster Bürgermeister Rüdiger Gerst begrüßte die Kinder mit ihren Lehrerinnen, Lehrern und Kindergärtnerinnen, sowie die Vertreter des Landratsamtes. Claudia Kühnel erklärte den Kindern das richtige Pflanzen der Bäume, ihre Pflege und Entwicklung. Mit Stolz verteilten die Kleinen die Bäume und den Wurzelschutz und schaufelten mit viel Energie die Erde in die Pflanzlöcher.

Mit Früchtetee und Salzstangen stärkten sich die kleinen, fleißigen Arbeiter. Im März werden dann Hopfenpflanzen eingesetzt und in den Sommerferien zusammen mit den Kindern ein Insektenhotel gebaut. Mit großer Begeisterung erzählten die Kinder ihren Eltern, dass sie „Bäume für die Gemeinde“ gepflanzt haben.

streuobstwiese-kemmern-2016-2
Die Kinder bei der Pflanzaktion in Kemmern.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Hans-Dieter Ruß

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.