Laufsport: Highlight zum Saisonstart

Veröffentlicht am 17. Februar 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Am Sonntag, 19. Februar, finden im Rahmen der 1000-Jahr-Feier der Gemeinde Kemmern die Bayerischen Crossmeisterschaften in Kemmern statt. Als Ausrichter fungiert die Running-Abteilung des SC Kemmern unter Leitung von Klaus Geuß. Veranstalter dieser ersten bayerischen Freiluftmeisterschaft in der Saison 2017 ist der Bayrische Leichtathletikverband, vertreten durch ihren Vizepräsidenten Willi Wahl. Staatsminister Dr. Markus Söder hat die Schirmherrschaft übernommen.

Aus allen Teilen Bayerns werden nahezu 600 Sportlerinnen und Sportler an der Veranstaltung teilnehmen. Mehr als 1.000 bayerische Meistertitel haben diese Athleten in der Summe bereits gewonnen. In zehn Meisterschaftswettbewerben werden über die unterschiedlichsten Distanzen auf dem Gelände zwischen Main und Kreuzberg um Titel und Medaillen, sowohl in den Einzelwettbewerben als auch in der Mannschaftswertung, gekämpft. Unter den gemeldeten Teilnehmer befinden sich viele Meister aus den Vorjahren.

Mit zu den Favoriten gehört auf der Männer-Langstrecke unter anderem der Deutsche Vizemeister im Marathon, Tobias Schreindl (LG Passau). Gespannt darf man auf sein Zusammentreffen mit dem letztjährigen bayerischen Meister auf der Langstrecke, Mario Wernsdörfer (LG Bamberg), sein. Der ehrgeizige Polizist hat sich zum Ziel gesetzt, seinen Vorjahressieg zu wiederholen. Im Wettbewerb über die Mitteldistanz der Männer gehört Martin Grau (LSC Höchstadt/Aisch) zu den heißen Titelanwärtern. Der deutsche Meister über 3000 Meter Hindernis strebt in diesem Jahr die Teilnahme bei der WM in London an und weiß genau, dass eine gute Crossvorstellung von Nöten ist, um die geforderte Norm vom DLV erzielen zu können. Auch hier wird mit Spannung dem Ausgang des Rennens, welches um 14.40 Uhr gestartet wird, entgegengefiebert, trifft Martin doch auf das Ochsenfurter Ausnahmetalent über 3000 Meter Hindernis, Patrick Karl. Neben diesen Athleten sind zahlreiche Starter im Feld, die allemal für eine Überraschung gut sind.

Anzeige
Veranstaltungsservice Bamberg

Im Lauf der Frauen und Juniorinnen sind mit Ausnahme von Corinna Harrer und Maren Kock (beide LG Telis Finanz Regensburg) fast alle bayerischen Spitzenathletinnen am Start. Gespannt darf man auf das Aufeinandertreffen der Mittelstrecklerin Anne Kesselring (LAC Quelle Fürth) und der Europameisterschaftsteilnehmerin im Halbmarathon Franziska Reng (LG Telis Finanz Regensburg) sein.

Die Rennen der Jugend- und Schülerklassen sind ebenfalls qualitativ und quantitativ sehr stark besetzt. Eine besondere Herausforderung nimmt Lokal-Talent Eva Dorsch vom SC Kemmern auf sich. Die junge bayerische 800-Meter-Meisterin versucht sich als Mittelstrecklerin an der 2500 Meter Crossdistanz. Eine schwere Aufgabe für die schwerpunktmäßig im Basketball aktive Sportlerin. Alljährlich einen besonderen Höhepunkt im Wettkampfkalender der Alterklassenathleten stellen die Läufe in den Wertungsklassen M/F 35 bis 75 dar. Mit den Seniorenläufen wird die Meisterschaft um 10.45 Uhr eröffnet.

Den Athleten wird eine crossgerechte Laufstrecke geboten, die von den Zuschauern gut einsehbar ist. Zum „Nulltarif“ nationale Spitzenleistungen präsentiert von der rührigen Laufabteilung des SC Kemmern 1930 e.V. Die Siegerehrungen werden zeitnahe nach jeweiliger Laufauswertung unter Beachtung der Einspruchsfrist durchgeführt. Insgesamt gelangen zehn Läufe zur Austragung. Vor den Meisterschaftswettbewerben wird ein Schülerlauf über 1300 Meter und ein Hobbylauf über 4400 Meter um 9.45 Uhr beziehungsweise 10.00 Uhr gestartet. Hierzu können Nachmeldungen bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start abgegeben werden.

Josef Ahmann

 

Rahmenwettbewerbe:

Lauf Startzeit Wettbewerbe Streckenlänge Runden Siegerehrung
R 1   9:45 Uhr W/M: U10, U12, U14 (ab Jg.09 – 04) ca. 1300 m 2 kleine Runden 11:00 Uhr
R 2 10:00 Uhr Hobbylauf Männer + Frauen    (ab Jg.05)                 ohne AK-Wertung ca. 4400 m 1 kleine + 3 große Runden 11:20 Uhr

 

Meisterschaft:

Lauf Startzeit Wettbewerbe Streckenlänge Runden Siegerehrung
L 1 10:45 Uhr Altersklassen  (W35 bis W70) ca. 6250 m 5 große Runden 12:30 Uhr
L 2 11:30 Uhr Altersklassen ( M50  bis M75) ca. 6250 m 5 große Runden 13:35 Uhr
L 3 12:20 Uhr Altersklassen ( M35 + M40 + M45) ca. 7500 m 6 große Runden 14:00 Uhr
L 4 13:05 Uhr    Weibliche Jugend U16

(W15 Jg. 02, W14 Jg. 03-04)

ca. 2500 m 2 große Runden 14:50 Uhr
L 5 13:25 Uhr Männliche Jugend U16

(M15 Jg. 02, M14 Jg. 03-04)

ca. 2500 m 2 große Runden 15:05 Uhr
L 6 13:45 Uhr Weibliche Jugend U18 + U20

(WJU18 Jg. 00-02, WJU20 Jg. 98-01)

ca. 3150 m 1 kleine + 2 große Runden 15:30 Uhr
L 7 14:10 Uhr Frauen + Juniorinnen Mittelstrecke

(Frauen Jg. 99 u. älter, WU23 Jg. 95-99)

ca. 4400 m 1 kleine + 3 große Runden 15:50 Uhr
L 8 14:40 Uhr Männer + Junioren Mittelstrecke(Männer Jg. 99 u. älter, MU23 Jg. 95-99) ca. 3750 m 3 große Runden 16:15 Uhr
L 9 15:05 Uhr männliche Jugend U18 + U20

(MJU18 Jg. 00-02, MJU20 Jg. 98-01)

ca. 3750 m 3 große Runden 16:50 Uhr
L 10 15:30 Uhr Männer – Langstrecke (Jg. 99 u. älter) ca. 8750 m 7 große Runden 17:15 Uhr

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.