65 Jahre eisern zusammengehalten und viel bewegt

Veröffentlicht am 13. Januar 2014 von Lena Thiem
Logopädie Scheßlitz



Steffi und Klaus Engelmann feierten ihr Eisernes Ehejubiläum – 65 Jahre sind sie nun schon verheiratet und haben seitdem viel zusammen erlebt. Natürlich war 1948 allein die Beschaffung des Hochzeitsessens ein Abenteuer für sich, wie Klaus Engelmann in Erinnerungen schwelgend erzählt. Engelmann selbst war jahrelang in Kemmern als Presseberichterstatter und OKR-Schriftführer aktiv.

Geprägt war berufliches und privates Leben durch christliche Werte, die das Ehepaar nicht nur in der Erziehung an die eigenen Kinder, sondern auch durch ihre Lehrberufe an viele Kinder in Berlin weitergaben. Die beiden Söhne, die es beruflich nach Franken verschlug, brachten das Ehepaar schließlich 1987 nach Kemmern, wo sich beide sofort in das gemeindliche und kirchliche Leben einbrachten. Steffi Engelmann wurde sogleich zur Vorsitzenden des katholischen Frauenbundes gewählt und trat dem Gesangverein Cäcilia als aktive Sängerin bei. Klaus Engelmann übernahm 1988 den zweiten Vorsitz des damals noch in den Kinderschuhen steckenden Musikvereins und war Organisator des Kreismusikfestes 1990. Als  Vorstandsmitglied des Katholischen Männervereins in Kemmern übernahm er 1994 die Festleitung zum 100-jährigen Jubiläum. Mittlerweile ist er in beiden Vereinen Ehrenvorsitzender. Der volle Einsatz in der zur neuen Heimat gewordenen Gemeinde prägte Kemmern und das Ehepaar, und verbindet es bis heute aufs Engste miteinander. Auch in der Kirchengemeinde waren beide, solang es ihnen möglich war, mit ihren jeweiligen Talenten aktiv. Steffi Engelmann leitete Wortgottesdienste und stattete Alten und Kranken Hausbesuche ab. Klaus Engelmann war Mitglied der Kirchenverwaltung und Kirchenpfleger. Immer bewegten sie etwas zum Wohle anderer.

2013 Eiserne Hochzeit Engelmann
Umringt von Gratulanten wird gescherzt. (v.l. Bürgermeister Rüdiger Gerst, 2. Bürgermeister Hans-Dieter Ruß, Klaus Engelmann, Steffi Engelmann und Landrat Dr. Günter Denzler)

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Anzeige
FC Baunach

„Daher hatten sie keinerlei Integrationsprobleme und haben sich als Gesamtkunstwerk in das Gemeindeleben in Kemmern eingebracht“, beschreibt es Kemmerns Bürgermeister Rüdiger Gerst in seiner Gratulation. Landrat Dr. Günther Denzler war angetan von der Anzahl der vielen Ehrenämter des Ehepaares, so etwas fände man heute nur noch selten. Bereits 2008 wurde Klaus Engelmann mit der Ehrennadel des Landkreises Bamberg für herausragende Verdienste im Ehrenamt gewürdigt. Im Mai 2013 wurde er von der Gemeinde Kemmern aus dem Amt des Presseberichterstatters, unter anderem für den Fränkischen Tag, in allen Ehren verabschiedet. Zu den Gratulanten des Jubelpaares zählten am 27. Dezember 2013 (der Ehrentag datiert auf Heilig Abend)  neben dem 1. und 2. Bürgermeister von Kemmern und dem Landrat auch die beiden Söhne, sieben Enkel und ein Urenkel.

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.