Gelungener Herbstauftakt beim Frauenbund in Kemmern

Veröffentlicht am 15. Oktober 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Ein üppiges und leckeres Frühstücksbuffet mit saisonalen und regionalen Produkten erwartete die Frauen, die am Samstagvormittag den Weg ins Kemmerner Pfarrheim gefunden hatten. Sie kamen aus Bamberg, Hallstadt und Breitengüßbach und der näheren Umgebung. Die eigenen Vereinsfrauen hätten etwas zahlreicher vertreten sein können. Aber alle, die kamen, waren nicht nur von den dargebotenen Speisen begeistert.

Denn für Begeisterung sorgte auch der Auftritt der Künstlerin Sibylle Friz aus Bayreuth (www.sibylle-friz.de), die mal mit, mal ohne ihr Cello Alltägliches, Vergnügliches und Poetisches aus dem Frauenleben zu Gehör brachte. Sie bot Unterhaltung auf höchst amüsante Weise und machte Lust auf ein Wiedersehen.

Den Herbst hatten die Kemmerner Frauen, begleitet auch von einigen Männern, mit einer wunderbaren Reise in die Provence begonnen. Auf der Hinreise machte man Station in Burgund in der schönen Stadt Beaune und erlebte bei einem Zwischenhalt das Mittagsgebet in Taizé. Das Quartier in der Nähe von Avignon war Ausgangsort für schöne Touren. Avignon beeindruckte sehr mit dem Papstpalast, aber auch das römische Aquädukt Pont du Gard oder die Abtei von Sénanque, in der die Gruppe einen Sonntagsgottesdienst mitfeiern durfte, waren ein großartiges Erlebnis. Aber auch der Altstadtmarkt in Apt, die kandierten Früchte, die in den Farben Gelb über Ocker bis zu Rot in allen Farbschattierungen schillernden Ockerbrüche von Roussillon, die Schluchten der Gorges du Verdon und die kleinen malerischen Bergdörfer der Provence sowie der Besuch einer Lavendeldestillerie werden den Reisenden noch lange in Erinnerung bleiben. Dazu wurden sie mit dem herrlichsten Sommerwetter, einer schönen Unterkunft mit leckerem Essen und einer guten Gemeinschaft geradezu verwöhnt.

Frauenbund pflegt zahlreiche Traditionen

Der Frauenbund Kemmern fährt aber nicht nur in die Ferne. Im Laufe des Sommers bis zum Herbst gab es auch eine Wanderung auf den Kapellenwegen bei Königsfeld mit einem Spontanbesuch auf der Huppendorfer Kerwa und eine kleine Rundfahrt zu Sehenswürdigkeiten im Itzgrund wie der Kirche in Lahm mit der berühmten Orgel, der Synagoge in Memmelsdorf/Ufr., der Simultankirche in Untermerzbach mit den zwei Altären und dem Golddorf Mürsbach. Traditionen wurden beim Sammeln von Kräuterbüscheln zu Mariä Himmelfahrt gepflegt sowie bei der Herstellung und dem Verkauf von Krapfen zur Kemmerner Kerwa.

 

Fotos von den Aktivitäten des Frauenbunds finden Sie in unserer Bildergalerie (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der linken Ecke oben wählen).

Monika Engelmann

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.