Tolles Jahr: Läufer, Titel und Rekorde

Veröffentlicht am 10. Dezember 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Abteilungsleiter Klaus Geuß rief am 6. Dezember sein Running-Team zur Weihnachtsfeier und über 50 kamen, trotz Nikolaustag! Und was Geuß in seinem Rückblick zu berichten hatte ist aller Ehren wert. In ganz Deutschland waren sie unterwegs, die grünen Kuckucksläufer aus Kemmern. Ob Hamburg, Leipzig, Lindau oder Bad Birnbach. Kein Weg war zu weit, um Punkte zu holen und Werbung für die Heimatgemeinde zu machen.

Unschlagbar waren in 2014 dabei scheinbar die Langstrecken-Damen des Running-Teams. Bereits im Mai holte sich Sandra Haderlein den Titel der Bayerischen Halbmarathon-Meisterin in 1:18:45. Mit Elvira Flurschütz (5.) und Carmen Schlichting-Förtsch (10.) liefen gleich drei Kuckucksläuferinnen unter die besten zehn. Die Sensation kam aber im Herbst, als sich eine größere Gruppe des SC Kemmern zur Bayerischen Marathon-Meisterschaft nach Lindau aufmachte. Auch hier lautete bei den Damen die Siegerin Sandra Haderlein vom SC  Kemmern (2:53:37). Vereinskollegin Elvira Flurschütz wurde Dritte in der Einzelwertung und gemeinsam mit Christine Geuß erliefen sie wiederum die Bayerische Meisterschaft in der Mannschaftswertung.

In 2014 kam also kaum eine Läuferin auf den langen Distanzen an den Damen des SC Kemmern vorbei. Alle oberfränkischen Rekorde über 10 km Straße, Halbmarathon und Marathon sind fest in der Hand von Haderlein und ihren Mannschaftskolleginnen Elvira Flurschütz, Carmen Schlichting-Förtsch und Christine Geuß. Hinzu kommt noch der Titel als oberfränkische Berglaufmeisterin von Schlichting-Förtsch, von den vielen Platzierungen in den Altersklassen-Wertungen und dem BLV-Lauf-Cup, sowie dem Raiffeisen-Cup wollen wir hier gar nicht sprechen.

Damenmannschaft SC Kemmern 2014
Die Bayerischen Damen-Marathon-Mannschaftsmeister kommen vom SC Kemmern.

Aber auch die Männer konnten in den Mannschaftswertungen gut mithalten: Christopher Lippold, Matthias Fröhlich und Klaus Geuß erliefen sich am Bodensee den dritten Platz in der Bayerischen Marathon-Mannschaftsmeisterschaft. Fast überflüssig zu erwähnen ist, dass auch die Siegermannschaft beim Raiffeisen-Cup wieder SC Kemmern hieß, vor Vorra und Scheßlitz.

Aber auch beim Nachwuchs ist der SC Kemmern gut aufgestellt. Vanessa Weber erlief sich in nahezu jedem Wettkampf den Sieg in ihrer Altersklasse U18. Und auch der jüngste Wettkämpfer, Denny Steppe, der mit seinem Bruder Robin beim Kemmerner Lauf10!-Projekt in die Wettkampfläufe eingestiegen ist, konnte sein großes Talent bereits unter Beweis stellen.

Auch die Laufanfänger hatten ein tolles Jahr

Das Stichwort Lauf10! weist auf eine weitere Erfolgsgeschichte des SC Kemmern-Running hin. Diesmal betrifft es den Breitensport, die Gesundheitsläufer und Laufanfänger. Ende April starteten in Kemmern über 90 Laufanfänger im Lauf10!-Programm. Über 40 nahmen an einem Freitag im Juli beim bayernweiten 10-Kilometer-Abschlusslauf in Wolnzach teil und bewiesen so den Erfolg des Projektes. Noch heute treffen sich immer wieder ca. 20 verschiedene Teilnehmer zu den alten Trainingszeiten zu einem offenen Lauftreff, der mit Josef Ahmann auch einen DLV-zertifizierten Lauftreff-Gruppenleiter hat.

Bei allen diesen Rekorden darf natürlich der von den grünen Läufern selbst organisierte Kuckuckslauf nicht fehlen. Auch bei seiner sechsten Auflage wurden wieder Rekord-Teilnehmerzahlen gemeldet. In 2014 wurden neue Streckenrekorde über die zehn Kilometer erzielt. Bei den Männern siegte Addisu Wodajo Tulu (ohne Verein) in neuer Rekordzeit von 30:32. Auch bei den Frauen wurde ein neuer Streckenrekord gelaufen. Von wem? Von Sandra Haderlein, herausragende Läuferin des SC Kemmern, in 36:24.

Alles in Allem erlebte der SC Kemmern ein außerordentlich erfolgreiches Wettkampfjahr. Aber auch die Abteilung entwickelte sich prächtig. Die Mitgliederzahl ist seit Gründung in 2009 von 15 auf 77 angestiegen. Allein im Jahr 2014 kamen 18 neue Läuferinnen und Läufer hinzu. Das kleine Kemmern schreibt eine Lauf-Erfolgsgeschichte in Bayern in allen Klassen! Der Bayerische Leichtathletik-Verband hat nun die Ausrichtung der bayerischen 10-Kilometer-Straßenmeisterschaft für das Jahr 2015 an diese oberfränkische Laufgemeinschaft vergeben! Eine Herausforderung, aber auch eine Auszeichnung für die Sportler, die ihren Zusammenhalt weiter stärken und entwickeln wird. Wir können gespannt sein, wie es mit diesen grünen Läufern in 2015 noch weiter geht!

SC Kemmern Running, Josef Ahmann

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.