Neuwahlen im CSU Ortsverband Kemmern – Bürgermeister Rüdiger Gerst weiterhin an der Spitze

Veröffentlicht am 20. Februar 2013 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz



Der Aschermittwoch bot die Gelegenheit zur Jahreshauptversammlung der Christlich-Sozialen Union (CSU) Kemmern mit Neuwahlen, Ehrungen und Fischessen. Unmittelbar zuvor besuchten die Mitglieder den Aschermittwochs-Gottesdienst, bei dem auch der lebenden und verstorbenen Mitglieder des CSU-Ortsverbandes gedacht wurde.

Zu Beginn der Versammlung in der Brauerei Wagner erfolgte das Totengedenken für die beiden 2012 verstorbenen langjährigen Mitglieder Alfred Dillig und Matthias Höfler.

Für langjährige Mitgliedschaft konnten zwei Mitglieder geehrt werden. Hans-Dieter Ruß kann auf eine 25-jährige Mitgliedschaft zurückblicken. Neben seinem Engagement in der Brauchtumspflege und der fränkischen Volksmusik gehört er seit dem 1. Mai 1990 dem Gemeinderat von Kemmern an. Seit 2002 bekleidet Ruß das Amt des zweiten Bürgermeisters der Gemeinde. CSU-Ortsvorsitzender und stellvertretender Kreisvorsitzender Rüdiger Gerst überreichte eine Ehrenurkunde der CSU und deren Silberne Ehrennadel.

JHV CSU Kemmern 2013
Rüdiger Gerst steckt Hans-Dieter Ruß die Ehrennadel an.

Siegfried Brehm wurde für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt. Durch seine lange Tätigkeit als Fußball-Bundesligaschiedsrichter hatte Brehm viel zur überregionalen Bekanntheit Kemmerns beigetragen. Sein kommunalpolitisches Engagement hatte in der Jungen Union begonnen, und seit über vier Jahrzehnten gehört er der CSU an. Von 1972 bis 1978 und, nach einer durch sein berufliches und sportliches Engagement bedingten Unterbrechung, von 1990 bis 2002 gehörte er dem Kemmerner Gemeinderat an.  Brehm erhielt die entsprechende Ehrenurkunde und die Goldene Ehrennadel durch Gerst überreicht.

JHV CSU Kemmern 2013
Siegfried Brehm (rechts) wurde ebenfalls geehrt.

Vorstandschaft wiedergewählt – Ausblick auf die anstehenden Wahlen in Bezirk, Land und Bund

Anschließend erstattete Erster Bürgermeister Rüdiger Gerst als Vorsitzender des Ortsverbandes Kemmern seinen Bericht seit der letzten Jahreshauptversammlung mit Wahlen am 28. Februar 2011. Hier wies er auf die im Ortsverband Kemmern stattgefundenen Veranstaltungen hin und referierte über bedeutsame Ereignisse auf Kreis- und Bezirksebene. Nach dem Kassenbericht durch Schatzmeisterin Georgia Jäger und den Kassenprüfbericht durch Hans Gehringer und Siegfried Brehm erteilte die Versammlung dem Vorstand einhellig die Entlastung.

Unter Leitung von Ekkehard Engelmann fanden die Neuwahlen statt. Zum Vorsitzenden wurde in geheimer Wahl Rüdiger Gerst einstimmig wiedergewählt. Ebenso erhielten dessen Stellvertreter Artur Wolfschmitt, Uli Brehm und Silvia Jung wieder das Vertrauen. Schatzmeisterin Georgia Jäger wurde ebenso wie Schriftführerin Silvia Jung in ihren Ämtern bestätigt. Als Beisitzer wurden Hans-Dieter Ruß, Günter Haderlein, Klaus Weinkauf, Gerhard Eichhorn und Harald Dorsch wiedergewählt. Zudem kooptierte die Versammlung Ortsbäuerin Rosi Schmitt in den Vorstand. Auch die beiden Kassenprüfer Hans Gehringer und Siegfried Brehm wurden bestätigt. Als Delegierte in den Kreisverband wurden Rüdiger Gerst, Silvia Jung und Artur Wolfschmitt gewählt, als deren Vertreter werden Uli Brehm, Hans-Dieter Ruß und Georgia Jäger fungieren.

Im weiteren Verlauf der Versammlung gab Vorsitzender Rüdiger Gerst eine Vorschau auf die bevorstehenden Landtags-, Bezirkstags- und Bundestagswahlen. Hinsichtlich der Kommunalwahlen im März nächsten Jahres gelte es, die erfolgreiche Arbeit in Kemmern fortzusetzen. Hierzu werde man wieder eine Liste von geeigneten Persönlichkeiten aus unterschiedlichen beruflichen wie verschiedenen Bereichen des vorpolitischen Raumes vorbereiten und zur Wahl stellen. Nach einer Diskussion kommunalpolitischer Themen schloss die Veranstaltung mit dem traditionellen Aschermittwochs-Fischessen.

Rüdiger Gerst

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.