Kuckuckslogo ist mittlerweile wohlbekannt

Veröffentlicht am 25. Januar 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



 

Am vergangenen Freitag, 20. Januar 2017, fand im Sportheim Kemmern die diesjährige Jahreshauptversammlung der Running-Abteilung statt. Abteilungsleiter Klaus Geuß konnte wieder viel Positives über das Jahr 2016 berichten. Im achten Jahr des Bestehens haben die grünen Laufexperten mit 112 Mitgliedern die wohl stärkste Laufabteilung in Stadt und Landkreis Bamberg.

Auch sportlich sind die Kuckucksläufer in der Region Spitze: 6.949 Kilometer legten sie im Laufe des Jahres bei Wettbewerben zurück. Inzwischen kann man auf den meisten Laufveranstaltungen im Umkreis und allen Meisterschaften auf Bezirks- und Landesebene die grünen Shirts mit dem Kuckuckslogo sehen. Auch ihr Abschneiden bei den Wettbewerben kann sich sehen lassen: Sechs Gold-, drei Silber- und drei Bronzemedaillen bei Bayerischen Meisterschaften sind eine starke Ausbeute. Hinzu kommen 18 erste Plätze, elf zweite und vier dritte Podestplätze bei Oberfränkischen Meisterschaften. Die Überraschung des Jahres war das Jugendtalent Eva Dorsch, die in ihrer Altersklasse einen Bayerischen Meistertitel und zwei Oberfränkischen Meisterschaften mit nach Kemmern brachte.

Bei so viel Erfolg wurde der Vorstand für das Jahr 2016 entlastet und wie folgt für die kommenden zwei Jahre neu gewählt:

Abteilungsleiter: Klaus Geuß

Stellv. Abteilungsleiter: Josef Ahmann

Ausschussmitglieder: Martina Eigner-Loch, Thomas Busse, Helmut Kandella

Kassenwart: Christine Geuß

Kassenprüfer: Heike Dorsch

Pressewart Zeitungen: Josef Ahmann

Pressewart Homepage und Facebook: Andreas Straßberger und Lukas Wicht

Statistikwart und Webmaster: Christopher Lippold

Laufwart: Nicole Postler

Athletik-Trainerin: Carmen Schlichting-Förtsch

Wie in jedem Jahr ehrte Klaus Geuß die „Wettkampf-Champions“. In diesem Jahr holten sich Elmar Vatter mit 27 Wettkampfteilnahmen den Titel bei den Herren und Carmen Schlichting-Förtsch mit 25 Teilnahmen bei den Damen. Außerdem erhielten alle Mitglieder mit mehr als 15 Wettkampfteilnahmen noch eine kleine Anerkennung für ihr Engagement. Ein besonderer Glückwunsch ging an Anton Schmitt und Christine Geuß, die beide im abgelaufenen Jahr ihren jeweils 100. Wettkampf für die noch junge Abteilung des SC Kemmern absolvierten.


Anton Schmitt (links auf dem Foto) und Christine Geuß (rechts) wurden für jeweils 100 Wettkämpfe geehrt.

Für 2017 stehen mit dem 2. Maintal-Cross am 19. Februar 2017, mit dem gleichzeitig auch die Bayerischen Cross-Meisterschaft ausgetragen wird, wieder eine neue Herausforderung an. Dr. Markus Söder, bayerischer Staatsminister, hat hierfür die Schirmherrschaft übernommen. Auch der 9. Kuckuckslauf im September wird wieder mit der Routine der Mitglieder erfolgreich angegangen.

Auch in 2017 wird wieder ein neuer Lauf10!-Kurs angeboten, der Laufanfänger und Wiedereinsteiger in zehn Wochen auf die Distanz von zehn Kilometer bringen wird. Begonnen wird mit einer Infoveranstaltung am 18. April. Erste Trainingseinheit mit dem erfahrenen und speziell ausgebildeten Trainerteam ist am 25. April. Um die Leistungsbandbreite beim Lauf10!-Kurs etwas zu entzerren, wird zurzeit überlegt, sich für das Laufprojekt „Laufend Unterwegs“ des DLV zertifizieren zu lassen . Ziel dieses Projektes ist es, mit einem abwechslungsreichen Programm aus Walking, Nordic-Walking und Laufen sportliche Anfänger auf ein Niveau zu bringen, dass sie 30 Minuten am Stück laufen können. Dieser Kurs ist damit als Einsteigerkurs noch unter dem Lauf10!-Projekt angesiedelt.

Klaus Geuß dankte abschließend allen Mitgliedern für ihren unermüdlichen Einsatz für den Verein und den Sponsoren für die umfangreiche finanzielle Hilfe, ohne die die Abteilung ihre Veranstaltungen nicht durchführen könnte.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Anke Friedl mit sehr guter Leistung bei Mittelfränkischer Cross-Meisterschaft

Fünf Wochen vor der Bayerischen Meisterschaft im Crosslauf, die in diesem Jahr am 19. Februar im Landkreis Bamberg beim SC Kemmern Running ausgetragen wird, schnupperte Neumitglied Anke Friedl schon einmal Wettkampf-Atmosphäre im Crosslauf. Die Erlangerin startete bis Ende 2016 noch für die LAC Quelle Fürth und hat sich ab Januar 2017 den Kemmerner Langläufern angeschlossen. Auf verschneitem Kurs nahm sie bei bestem Winterwetter an der mittelfränkischen Cross-Meisterschaft in Eckental teil und belegte im stark besetzten Damen-Rennen über die kurze Distanz von nur 3500 m einen respektablen dritten Platz in 13:31 min. Vor ihr liefen nur noch ihre ehemaligen Vereinskolleginnen, die mehrfache deutsche Meisterin Julia Hiller (13:00) und die Mittelstrecklerin Ann-Kathrin Wiertz (13:22, beide LAC Quelle Fürth) über die Ziellinie.

Bei den Männern gewann über 6340 Meter Martin Grau (LSC Höchstadt/Aisch) in 21:16 vor Jürgen Wittmann (LAC Quelle Fürth, 21:28) und Martin Weinländer (LAC Quelle Fürth, 21:36).


Anke Friedl

Josef Ahmann

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.