Kunterbuntes, kostenloses Ferienprogramm für die Kemmerner Kinder

Veröffentlicht am 25. September 2012 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz



MIT BILDERGALERIE!

Das Ferienprogramm der Gemeinde Kemmern war wieder ein voller Erfolg. Es wurden 25 Termine unterschiedlichster Art für alle Altersgruppen angeboten, die von den Kindern super besucht wurden.

Sehr große Resonanz fand das Bemalen von Leinwänden mit  Monika Wild im Kath. Jugendheim, das erstmalig veranstaltet wurde, genauso wie der Erste-Hilfe-Kurs, den Christian Derra für die Freiwillige Feuerwehr arrangiert hatte. Neu war auch ein Besuch beim Imker vom OGV. Viel Spaß bereitete auch „Kinder in Bewegung“, das von  Carmen Schlichting-Förtsch von der Laufgruppe gekonnt umgesetzt wurde. Altbewährtes wie Spiel ohne Grenzen von der CSU, Ballspielnachmittag vom SC Kemmern, Kinonacht von der Kath. Jugend, Kegelwettbewerb mit Siegerehrung und Medaillen vom Sportkegelclub sowie Schnupperangeln der Sportfischer kamen wie gewohnt sehr gut an. Auch das Beobachten der Fledermäuse in den Mainauen war wieder ein Renner. Vielen Dank für die Organisation an die Reservisten.

Der historische Rundgang in Kemmern wurde von  Hubert Aumüller dieses Jahr fortgeführt und die Kinder waren begeistert, genauso wie vom Besuch beim Bürgermeister Rüdiger Gerst mit anschließendem Besuch der Kerwa, viele Freifahrten wurden gesponsert von der Fa. Mölter. Die zwei Termine für Filzen waren sofort ausgebucht und die Kinder zeigten sich von ihrer kreativen Seite. Geschicklichkeit war bei der Radtour zum Minigolfplatz nach Hallstadt gefragt.

Die Veranstaltungen Music and more vom Musikverein und der Nachmittag mit der Feuerwehr waren dieses Jahr aufgrund der großen Hitze schwächer besucht. Die Fahrt mit der Bahn nach Nürnberg und der Besuch des Verkehrsmuseums wurden von den Kindern begeistert wahrgenommen. Vielen Dank für die Planung an Thomas Schoppelrey. Auch bei der Fam. Schatkowski bedanken wir uns recht herzlich. Sie hat wie schon seit Jahren ihren Garten mit dem Holzbackofen zur Verfügung gestellt, damit die vielen Kinder ihr selbstgebackenes Brot (Peter Fischer war Praxisanleiter) mit nach Hause nehmen konnten.

Für die vielen Stunden, die die freiwilligen Helfer für unsere Kinder opfern, bedanken wir uns ebenso wie bei den vielen Sponsoren. Das ist nicht selbstverständlich und nur deshalb kann in unserem Dorf ein so kunterbuntes Programm angeboten werden. Dass das gesamte Ferienprogramm für die Kinder kostenlos ist, dürfte im Landkreis mittlerweile einmalig sein.

Die gesamte Organisation und Planung und Betreuung wurde von den beiden Jugendbeauftragten Silvia Jung und Jutta Zink vorgenommen. Die beiden freuen sich immer wieder über die strahlenden Kindergesichter und die zufriedenen Eltern. Jetzt beginnen die Planungen für das Jahr 2013, sofort nach Programmende 2012.

Silvia Jung

 

Eindrücke vom Sommerferienprogramm 2012 in Kemmern finden Sie in unserer Bildergalerie (zum Öffnen der Galerie einfach auf ein beliebiges Foto klicken, zum Beenden der Anzeige genügt ein Klick auf das geöffnete Bild) …

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.