Lesezeichen-Preis für die Bücherei

Veröffentlicht am 26. Mai 2017 von Gemeinde Kemmern

Die gemeindliche Bücherei St. Peter und Paul Kemmern wurde mit dem Preis „Lesezeichen“ ausgezeichnet. Christian Ziegler von der Bayernwerk AG überreichte der Büchereileitung Anja Ortlauf einen Mediengutschein in Höhe von 1.000 Euro.

Das „Lesezeichen“ würdigt die Arbeit vieler kleinerer Bibliotheken und soll einen Impuls zur Leseförderung setzen. Diese Auszeichnung ist mit 1.000 Euro verbunden, die ebenfalls zweckgebunden für den Erwerb neuer Bücher/Medien gedacht sind. Die Bücherei St. Peter und Paul wird gemeinsam von der Gemeinde Kemmern und der Katholischen Kirchenstiftung Kemmern getragen. Sie befindet sich im Rathaus Kemmern und hat montags von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr und donnerstags von 18.00 bis 20.00 Uhr geöffnet.

Erster Bürgermeister Rüdiger Gerst, Büchereileiterin Anja Ortlauf und ihre Vorgängerin Rita Laucke, Christian Ziegler (Bayernwerk AG) und Uwe Altenbach (Pfarrgemeinderatsvorsitzender)

„Mit unserem Engagement unterstützen wir Bibliotheken und danken vor allem deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich ehrenamtlich oder fest angestellt für die Leseförderung einsetzen. Gerade im Zeitalter der Digitalisierung ist es wichtig, junge Menschen fürs Lesen zu begeistern. Denn die Fähigkeit zu lesen und sich dadurch komplexe Sachverhalte zu erschließen, ist grundlegend für die Entwicklung unserer Kinder und Jugendlichen“, so Ziegler zum Leserförderungs-Projekt.

 


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.