Viele kamen zur Typisierung ins Pfarrheim

Veröffentlicht am 6. November 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Gut besucht war die Knochenmarkstypisierung, die der Verein „Zukunft für Kemmern“ zusammen mit dem Verein „Hilfe für Anja e.V.“ am 22. Oktober 2017 im Pfarrheim Kemmern veranstaltete. An Ende des Tages konnten 246 neue Spender in die internationale Spenderdatei für Stammzellenspender registriert werden.

Ein buntes Rahmenprogramm mit Frühschoppen und Kinderbetreuung ließ viele Spender sitzen bleiben und zog auch Gäste an, die schon typisiert waren oder einfach nur einen schönen Tag verbringen wollten. Nach dem musikalischen Frühschoppen mit Peter Schneider und Gregor „Schwob“ Gässler boten die MainRiverPickers eine tolle musikalische Untermalung und das, obwohl sie am Abend noch zu einem anderen Auftritt mussten. Vereinsvorsitzender Helmut Wild bedankte sich deshalb ganz besonders bei ihnen.

Zahlreiche engagierte Helfer des Vereins „Zukunft für Kemmern“ versorgten die Gäste den ganzen Tag über mit Kaffee, Kuchen, Getränken, Bratwürsten und Kürbiscremesuppe, so dass am Ende des Tages ein erfreulicher Erlös von 2.012,50 Euro an den Verein „Hilfe für Anja e.V.“ gespendet werden konnte.


Das umfangreiche Rahmenprogramm sorgte für Abwechslung …

Anzeige
Veranstaltungsservice Bamberg

Damit fließen aus Kemmern bereits rund 2.000 Euro in die Finanzierung der nun anfallenden Laborkosten von knapp 12.000 Euro. Die restliche Summe will „Hilfe für Anja e.V.“ über andere Spenden und Sponsoren sicherstellen. Beide Vereine freuten sich über den tollen Erfolg der Aktion.

Die Organisatoren bedankten sich ganz herzlich bei den Krapfen-, Kuchen-, Tortenbäckerinnen und -bäckern, bei allen Helfern im Typisierungsraum, dem Personal an der Kuchen- und Getränketheke, dem Grillteam, dem Empfangsteam, bei allen Musikerinnen und Musikern, dem Kinderbetreuungsteam mit Ellen, Carmen, Michaela und Nash,  bei Familie Wolfgang Eichhorn für die Kürbisse und das Sauerkraut, bei Adele Wolf für das Sauerkrautkochen, der SRK Kemmern, der Firma Schmitt & Hahner und der Kirchenverwaltung St. Peter und Paul für die tolle Unterstützung und (last but not least) natürlich bei allen Gästen für Ihr Kommen!

Wenn Sie noch Geld für „Hilfe für Anja a.V.“ spenden wollen … hier die Kontoverbindung: … herzlichen Dank: Hilfe für Anja e.V., Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG, IBAN: DE19 7539 0000 0007 5075 00, BIC: GENODEF1WEV

 

Viele Fotos von der Typisierungsaktion in Kemmern finden Sie in unserer großen Bildergalerie (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der linken Ecke oben wählen).

Zukunft für Kemmern, Helmut Wild

Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

2 Kommentare bisher. Haben Sie etwas dazu zu sagen?
Dann können Sie gerne ebenfalls einen Kommentar hinterlassen.
Kommentare geben die Meinung des Autors wieder, die Meinung der Redaktion
von Nachrichten am Ort muss damit nicht deckungsgleich sein.

  1. Zukunft für Kemmern, Helmut Wild 8. November 2017 at 08:55 - Antworten

    Wir danken den Bürgermeistern unserer Nachbargemeinden, Baunach, Breitengüßbach, Gundelsheim, Hallstadt, Memmelsdorf, Oberhaid, Oberbürgermeister Starke, Bamberg und Landrat Kalb, für die unbürokratische und spontane Bereitschaft Plakate und Flyer unserer Typisierungsaktion in den Rathäusern auslegen und aufhängen zu lassen.

    In Kemmern war das leider nicht möglich!

    http://www.zukunft-kemmern.de/wer-sind-wir/aktivitaeten-2017/gemeinsam-gegen-leukaemie/

  2. Helmut Ritter 9. November 2017 at 13:04 - Antworten

    Das verstehe ich auch nicht, was soll man dazu noch sagen.

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.