Nach oben
Anzeige
Wagner Bräu Kemmern


Der Große Preis des Mittelstandes, der bereits zum 23. Mal vergeben wird, zeichnet Unternehmen und Institutionen aus, die sich in den fünf Wettbewerbskriterien Wachstum, Schaffung von Arbeitsplätzen, Innovation, Vertrieb und Engagement für die Region besonders verdient gemacht haben. Voraussetzung ist eine Nominierung, die – wie schon in den Jahren zuvor – auch von der Wirtschaftsförderung vorgenommen wird. Von 23 Unternehmen, die aus dem Landkreis insgesamt nominiert waren, haben fünf die nächste Wettbewerbsstufe – die Jurystufe – erreicht. Auch Unternehmen aus Hallstadt und Breitengüßbach sind dabei.

Bei der Mitgliederversammlung  des TSV Breiengüßbach begrüßte der Vorsitzende  Stefan Neubauer 40 der 1.054 Mitglieder, darunter auch Bürgermeisterin Sigrid Reinfelder und den zweiten Bürgermeister Hubert Dorsch im Vereinsheim Frankenstuben. Die Bürgermeisterin freut sich über die gute Zusammenarbeit mit dem TSV und betont die Vorbildfunktion des Vereins bei der Lösung gesellschaftspolitischer Aufgaben, insbesondere die Integration von Flüchtlingen. Diese Aufgabe hat Birgit Schönborn-Herrmann als Integrationsbeauftragte inne.

Nachhaltigkeit. Dieses Wort ist immer wieder zu hören, wenn es in Hallstadt um das neue Feuerwehrhaus geht. Ende März waren die Pläne zuletzt im Stadtrat vorgestellt worden, nun sind im Süden von Hallstadt bereits die ersten Baufahrzeuge am Werk – für Aufschüttungs- und Verdichtungsarbeiten. Zuvor wurde der Bereich auch archäologisch untersucht.

Um die Arbeit im Vorstand auf mehrere Schultern zu verteilen, wählte der 1. FC Baunach in seiner Jahreshauptversammlung zusätzlich zum ersten und zweiten auch einen dritten Vorsitzenden. Mit dem neuen Kunstrasenplatz ist der Verein hervorragend aufgestellt, aktuell wird die Grillhütte saniert. Für das besondere ehrenamtliche Engagement erhielt der 1. FC Baunach zuletzt auch die Goldene Raute vom Bayerischen Fußballverband.

Es ist Tradition in Breitengüßbach, am zweiten Wochenende im August zur Kirchweih einzuladen. In der Zeit vom 11. August bis 15. August 2017 ist es also wieder soweit. Aufgrund des Feiertages „Mariä Himmelfahrt“ wird in diesem Jahr die Kirchweih um einen Festtag verlängert.

Wie jede Woche präsentieren wir wieder unsere Veranstaltungstipps aus der Region und dem gesamten Landkreis Bamberg (inklusive Stadt Bamberg).
Diesmal unteren anderem mit dabei:
Zahlreiche Kirchweihen, Sommerferienprogramm für Kinder, Blues- und Jazzfestival mit zwei Konzerten in Baunach

Zur 50-Jahr-Feier des SV Blau Weiss Sassendorf hatte der Seniorchef der Firma Rauh, Josef Rauh, die Schirmherrschaft übernommen. Bei meist gutem Wetter fand ein Fußballturnier mit den Mannschaften aus  Zapfendorf,  Zückshut, Zeckendorf und Unteroberndorf statt, das der SV Zapfendorf gewann. Einlagespiele des SV Blau Weiss gab es gegen FC Lauf (3:2) und FFV Unterleiterbach (0:6). Der Freitag gehörte der Jugend, wo DJ Reworked und DJ Hammer die Gäste im Festzelt unterhielten.

Auch in diesem Jahr organisierte „iSo – Innovative Sozialarbeit e. V.“ eine Tombola bei „Bamberg zaubert“. Mit einigen Jugendpflegern aus den Gemeinden erklärten sich Jugendliche aus dem Jugendtreff Breitengüßbach bereit, mit anzupacken. Gute Laune war von Anfan

Am Freitag, 21. Juli 2017, passierte ein schwerer Verkehrsunfall direkt neben der Kirche Lauf in der Dreikönigsstraße zur Faust-von-Stromberg-Straße. Ersthelfer, Notarzt, Rettungsdienst, Feuerwehr und auch die Polizei waren vor Ort und kümmerten sich um einen schwer verunglückten jungen Menschen. Die Straße war in allen Richtungen eindeutig komplett gesperrt. Aber nicht alle Verkehrsteilnehmer reagierten besonnen.

Rund um den Marktplatz wird von Freitag, 28. Juli bis einschließlich Montag, 31. Juli eine typisch fränkische „Kerwa“ gefeiert. Der Ortskulturring Ebing organisiert mit vielen ehrenamtlichen Helfern aus den unter seinem Dach versammelten Vereinen die traditionellen Kirchweihveranstaltungen. Die Kirchweih beginnt am Freitag, 28. Juli um 18 Uhr mit dem Aufstellen des Kirchweihbaumes am Marktplatz.