Nach oben
Anzeige
Wagner Bräu Kemmern


Anzeige
Karin Eminger Frisöre


Ein sehr grundsätzliches Thema stand auf der Tagesordnung des Baunacher Stadtrats am 3. April 2012: Sollen künftig weniger Themen im nichtöffentlichen Teil der Sitzung behandelt werden? Können auch Auftragsvergaben öffentlich beraten werden? Wie sieht es mit der Information der Bürger über einen nichtöffentlichen Beschluss aus? Am Ende waren sich die Stadträte einig. ...

Liebe Leserinnen und Leser von Nachrichten am Ort. Vielleicht haben Sie es schon bemerkt: In der Kopfzeile hat sich vor Kurzem ein Logo breit gemacht. Es ersetzt den bisherigen Textschriftzug und ergänzt die Seite auch optisch. Neben dem großen N mit Schriftzug Nachrichten am Ort werden Sie künftig auch an vielen Stellen unser in 3D gehaltenes N allein stehend finden. Im Rahmen der kleinen Designänderung möchten wir Sie auch noch einmal auf unsere wichtigsten Kontaktdaten hinweisen – selbstverständlich nicht ganz uneigennützig, für uns, aber vor allem für...
Weiterlesen »

MIT VIDEO UND GROSSER BILDERGALERIE! Der Main ist bei Kemmern eher ein ruhiges Gewässer, sieht man vom Hochwasser einmal ab. Der Musikverein Kemmern wagte sich dafür mit der Black Pearl und der Titanic in musikalisch neues, aber mitreißendes Gewässer. Beim Jahreskonzert in der Schulturnhalle wimmelte es musikalisch von Piraten, gelben Springfield-Bewohnern, Klonkriegern und so mancher Disney-Figur. Das zahlreiche Publikum war begeistert. ...

Das Fagotttrio der Kreismusikschule Bamberg unter der Leitung von Volker Werner hat erneut seine Klasse unter Beweis gestellt. Nach dem 1. Platz beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ im vergangenen Jahr war das Fagotttrio mit Lea Vogel, Christoph Popp und David Gahlau beim Landesentscheid des Kammermusikwettbewerbs 2012 in Pfaffenhofen das Beste von insgesamt 56 Ensembles aus ganz Bayern. ...

MIT GROSSER BILDERGALERIE! Erst ein halbes Jahr ist die Tanzsportabteilung der Spielvereinigung Rattelsdorf alt – und schon durfte der Verein die Bayerischen Meisterschaften ausrichten. Hunderte Besucher strömten dafür am Samstag, 31. März, in die Abtenberghalle und ließen sich von Garde- und Schautänzen bestens unterhalten. Gespannt waren natürlich alle immer wieder auf den Satz: „Jury, die Wertung bitte…“. ...

Fast drei Stunden Zeit widmeten etwa 50 Mitglieder des Zapfendorfer Sportvereins der alljährlichen Hauptversammlung, dieses Jahr am 30. März 2012. Neben den Neuwahlen wurden zwei verdiente Funktionäre zu Ehrenmitgliedern ernannt. In Sachen Fußball setzen die Verantwortlichen mehr und mehr auf Eigengewächse – „Zapfendorfer sollen auch in Zapfendorf Fußball spielen“, lautet die Devise. ...

Beim Jahreskonzert des Musikvereins Kemmern steht heuer ein besonderes Ereignis bevor. Eingebettet in das Programm, welches von dem Hauptorchester des Vereins bestritten wird, kommt es zum ersten Auftritt der Kemmerner „Erwachsenen-Bläserklasse“. In einem Gespräch mit dem ersten Vorsitzenden des Musikvereins, Josef Schwab, erfuhr Nachrichten am Ort Einzelheiten über das interessante, weithin einzige Projekt dieser Art. ...

Als „keinen guten Tag“ bezeichnete Bürgermeister Bruno Kellner den Tag der Rattelsdorfer Gemeinderatssitzung am 29. März 2012. Zum einen bezog der sich auf den gescheiterten Plan für die Auffanggesellschaft in Sachen Schlecker, zum anderen auch auf das Hauptthema der Tagesordnung: Die anstehende Sanierung der Grund- und Mittelschule Rattelsdorf. Im Rahmen der Bedarfsermittlung gab es neue Entwicklungen: Aufgrund sinkender Schülerzahlen wird die Mittelschule kaum noch zu halten sein. Kellner nannte dies eine „niederschmetternde Mittelung für uns“. ...

Der Zweigverein Kemmern des Katholischen Deutschen Frauenbundes Kemmern (KDFB) traf sich nach einer Messe für die lebenden und verstorbenen Mitglieder am vergangenen Mittwoch, 28. März, zu seiner alljährlichen Mitgliederversammlung. Dabei standen unter anderem auch Neuwahlen auf der Tagesordnung. ...

In wenigen Jahren wird es keine Augenzeugen mehr geben, die ihre persönlichen Eindrücke von der Zerstörung Zapfendorfs vom 1. April 1945 schildern können. Tiefflieger hatten einen Munitionszug bombardiert, der schon länger im Bahnhofsbereich abgestellt war – und die Explosionen zerstörten fast das gesamte Dorf. Heute bietet sich die Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen noch – und gerade Mitglieder der jungen und mittleren Generation sollten diese nutzen. Nächste Möglichkeit: Samstag, 31. März nach dem Vorabendgottesdienst...
Weiterlesen »