Nach oben
Anzeige
Wagner Bräu Kemmern


Zapfendorf ist ein Markt am nördlichen Rand des oberfränkischen Landkreises Bamberg mit rund 5000 Einwohnern. Durch die Lage an einem Transportweg entlang des Mains von Osten nach Westen sowie von Thüringen nach Bayern war Zapfendorf im Maintal stets Durchgangsstation. Auf dem Main transportierten Flößer Holz aus dem Frankenwald zum Rhein und bis nach Rotterdam. ...

Rattelsdorf liegt in der Region Oberfranken-West. Es besteht aus 13 kleineren Ortschaften, die allesamt im näheren Umfeld liegen, wobei Ebing die zweitgrößte Ortschaft ist. Erste urkundliche Erwähnung fand Ratolfestor erstmals im Jahr 783 und am 3. Februar 800. Bis zur Säkularisation 1803 besaß das dem Hochstift Bamberg inkorporierte Benediktinerkloster Michelsberg die Ortsherrschaft in Rattelsdorf. Seit dem Reichsdeputationshauptschluss von 1803 gehört der Ort zu Bayern. Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die heutige...
Weiterlesen »

Breitengüßbach ist eine Gemeinde im oberfränkischen Landkreis Bamberg mit einer mehr als 1100-jährigen Geschichte. Bereits in einer zwischen 812 und 830 ausgestellten kaiserlichen Urkunde wurde es als Gusibach, zum Königshof Hallstadt gehörend, erwähnt. ...

Zapfendorf. „Wir wohnen direkt am Rhein, nur wenige Kilometer von der deutschen Grenze entfernt. Daher ist es für uns selbstverständlich, dass wir häufig nach Deutschland fahren – zum Beispiel zum Einkaufen. Auch viele Deutsche kommen zu uns“, erzählt Christophe Lichtenauer aus Kilstett. Der deutsch-französische Austausch wird für die Kilstetter künftig noch bedeutsamer – denn seit Samstag sind sie offiziell Partner von Zapfendorf. ...