Nach oben
Anzeige
Nachrichten am Ort


Anzeige
Wagner Bräu Kemmern


Flachdachhäuser in einem „alten“ Wohngebiet? Betonmauern neben einem Spielplatz und Radweg? Berthold Griebel ist sauer und hat sich bereits mehrfach an die Gemeinde Breitengüßbach gewandt. Zusammen mit anderen Anwohnern aus dem Buchen- und Eichenweg beschwert er sich auch über die Beseitigung eines Grünstreifens. Dass die Mauer wieder verschwindet, ist allerdings wenig wahrscheinlich. ...

MIT GROSSER BILDERGALERIE! ,,Ich bin ganz besonders stolz auf Sie alle, denn ohne Ihr ehrenamtliches Engagement wäre der traditionelle Zapfendorfer Faschingsumzug nie so eindrucksvoll geworden wie heuer.“ Mit diesen Worten begrüßte der Vorsitzende des Ortskulturrings (OKR), Stefan Kabitz, im fast überfüllten SV Sportlerheim Zapfendorf alle Anwesenden zum diesjährigen Helferessen. Die große Anzahl der Teilnehmer zeige, so Kabitz, dass wir alle eine große Gemeinschaft durch alle Generationen von „Jung bis Reif“ unter dem Dach des OKR geworden sind. ...

Zum letzten Saisonspiel der Regionalliga Südost 2011/2012 begaben sich die jungen Rattelsdorfer Independents  noch einmal auf Reisen und waren bei der BC Energie Zwickau zu Gast. Zu Beginn wirkten die Gäste noch ein wenig müde und unkonzentriert und schafften es nicht, den Gastgeber aus der Schumannstadt unter Druck zu setzen. ...

„Ich schwöre Treue dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland und der Verfassung des Freistaates Bayern. Ich schwöre, den Gesetzen gehorsam zu sein und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen. Ich schwöre, die Rechte der Selbstverwaltung zu wahren und ihren Pflichten nachzukommen, so wahr mir Gott helfe.“ So lautet die Eidesformel für Gemeinderäte laut Bayerischer Gemeindeordnung. In der Zapfendorfer Marktgemeinderatssitzung vom 19. April standen aber vielmehr persönliche Interessen im Vordergrund der Diskussion...
Weiterlesen »

Die Baunacher Basketball-Schulmannschaft der Wettkampfklasse III/2 der Mädchen belegte bei der Nordbayerischen Meisterschaft einen hervorragenden zweiten Platz und wurde somit dritter Bayerischer Meister. ...

Von 30.000 Euro auf 55.000 Euro? Für die Umgestaltung der Außenanlagen und die Sanierung des Gebäudesockels der Breitengüßbacher Kindertageseinrichtung (Foto) fallen erhebliche Mehrkosten an. Dies führte in der Gemeinderatssitzung vom 17. April zu Verstimmungen. „Unter einem Nachtrag verstehe ich eigentlich nicht einen derart hohen Betrag“, beschwerte sich Gemeinderat Dr. Harald Schuberth (SPD) und deutete an, dem Beschlussvorschlag nicht zuzustimmen. ...

Gerade erst sind die Osterferien vorbei, da wird in Kemmern bereits am Ferienprogramm gearbeitet. Die Jugendbeauftragten der Gemeinde, Silvia Jung und Jutta Zink, luden Vereinsvertreter an einen Tisch zum Jugendforum ein, um über Probleme zu reden und das Ferienprogramm und neue Ideen abzusprechen. Denn die aktive Jugendarbeit gestützt von Gemeinde, Schule, Kirche, Vereinen und Verbänden macht keine Sommerpause – im Gegenteil. ...

Verkehr bedeutet Lärm. Die Anwohner der Bamberger und Lichtenfelser Straße in Breitengüßbach können davon ein Lied singen – und würden den Durchgangsverkehr gerne verbannen. Dafür hat sich die Bürgerinitiative „Lebensader“ gegründet, Plakate an den Straßen verweisen die Autofahrer auf die nahe liegende Autobahn als Umgehungsstraße. Im Rahmen eines „Innerörtlichen Verkehrs- und Entwicklungskonzepts“ klärt die Gemeinde aktuell ab, welche Möglichkeiten für verkehrsberuhigende Maßnahmen bestehen. Die Abstufung der...
Weiterlesen »

MIT GROSSER BILDERGALERIE! „Die Jugendarbeit wird immer wichtiger. Dass es Spieler aus dem eigenen Nachwuchs bis ganz nach oben schaffen können, haben einige unserer Talente bereits bewiesen“, sagte Wolfgang Heyder bei der Eröffnung des DBB-Minifestivals am Samstag, 14. April 2012, in den Zapfendorfer Schulturnhallen. „Zentral für unseren Sport sind Spaß, Wertevermittlung und Teamgeist.“ Etwa 70 Kinder konnten dies in Trainingseinheiten und Turnier unter Beweis stellen. ...

„Du bist nicht allein.“ Unter diesem Motto engagieren sich die Schülerinnen und Schüler aus den 9. und 10. Klassen der Mittelschule Baunach gerne bei den „Kleinen“. Das ganze Schuljahr hindurch entwickelt sich ein Gefühl von Partnerschaft  und Geborgenheit, gelebt in  freundschaftlichen Beziehungen. Freiwillig und fast ausschließlich in ihrer Freizeit  (vor Acht und in den Pausen) unterstützen die Jugendlichen ihre kleinen Schützlinge in den unterschiedlichsten Bereichen des schulischen Lebens. ...