Polizeibericht 1. September 2014

Veröffentlicht am 1. September 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Einbruch in Tankstelle

OBERHAID. In der Nacht zum Montag verschaffte sich ein unbekannter Täter gewaltsam Zutritt zu einer Tankstelle in der Bamberger Straße. Der Eindringling durchwühlte die Verkaufs- und Büroräume und erbeutete mehrere Hundert Euro. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Als der Täter in eine Wohnung im ersten Stock eindrang, wurde er von einer Bewohnerin gestört und flüchtete zu Fuß. Vor dem Eingang der Tankstelle konnte ein schwarzes Mountainbike der Marke Bergamont aufgefunden werden, welches vermutlich vom Einbrecher stammt. Bei dem flüchtigen Täter handelt es sich um einen ca. 20 Jahre alten Mann, ca. 180 cm groß und schlanke Figur, trug eine helle Hose und dunkle Kapuzenjacke. Am Sonntagabend, gegen 21.10 Uhr, versuchte wahrscheinlich der gleiche Täter in Dörfleins, in der Ortsstraße „Am Ziedergraben“ , aus einem unverschlossenen Fahrradschuppen ein Rad zu stehlen. Der Diebstahl misslang und der Täter flüchtete zu Fuß. Wer hat an den beiden Tatorten verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf den Täter geben? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Unter Alkohol von Fahrbahn abgekommen

SCHEßLITZ. Am Sonntagmorgen geriet ein 22-Jähriger mit seinem Pkw Opel in der Peulendorfer Straße nach links und stieß gegen ein dort geparktes Fahrzeug. Durch die Wucht des Aufpralls kam der Pkw auf dem Dach liegend zum Stillstand. Bei der Unfallaufnahme nahmen die Beamten beim Fahrer Alkoholgeruch war. Der Alkotest ergab ein Ergebnis von 1,34 Promille. Der 22-Jährige musste mit leichten Verletzungen in die Juraklinik Scheßlitz eingeliefert werden. An Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutentnahme in der Juraklinik durchgeführt sowie der Führerschein sichergestellt.

Zeugen gesucht!

A 73/BAMBERG. Am Freitag, gegen 14.45 Uhr, ereignete sich auf der A 73 in Richtung Suhl ein Verkehrsunfall mit ca. 4000 Euro Sachschaden. Vermutlich scherte ein 53-jähriger Sattelzugfahrer zum Überholen aus, wodurch ein bereits auf der Überholspur fahrender 40-jähriger Pkw-Fahrer deshalb stark abbremsen musste. Ein nachfolgender 29-jähriger Peugeot-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf. Da jedoch alle drei Beteiligten unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang machen, sucht die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg dringend Zeugen unter Tel. 0951/9129-510.

Geschwindigkeit nicht angepasst

LKR. BAMBERG. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn ereigneten sich am Sonntag zwei Verkehrsunfälle mit insgesamt 26.000 Euro Sachschaden. Auf der A 73 in Richtung Nürnberg geriet bei Rattelsdorf ein 33-jähriger BMW-Fahrer ins Schleudern und stieß gegen die Außenschutzplanke. Beim Einfahren von der B 4 in die A 73 Richtung Suhl brach bei Kemmern das Heck eines Kleintransporters aus. Der 32-jährige Fahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam auf eine Verkehrsinsel und prallte schließlich gegen ein Verkehrszeichen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.